Julia Gillard and the best country in the world

    • Julia Gillard and the best country in the world

      Hallo...



      also bis vor kurzem habe ich ja eigentlich sehr viel von unserer Julia Gillard gehalten.

      Als sie allerdings begann, die Phrasen eines Bogan zu dreschen, hat sie bei mir alle Karten verspielt.


      Jeder halbwegs intelligente Mensch weiss, das es von nichts und niemanden ein "best of" gibt sondern ausschliesslich und ohne Ausnahme grundsaetzlich nur ein "ONE OF the best" von irgendetwas.


      Das hat mich schon immer genervt wenn jeder diesen albernen Satz herumposaunt (Australia is the best country in the world) , ohne das der-o. diejenige jemals den Kontinent verlassen hat und es wenn ueberhaupt mal nach Bali oder Phuket geschafft hat, um sich dann als "superior Aussie" ueber die Einheimischen lustig zu machen.


      Ist schon lustig (oder eigentlich eher nicht), wenn es nun selbst der Premier von sich gibt.



      The Moose
      Wo ist mein VB ?!?!
    • Naja,

      die erste Äußerung von Gillard - nachdem sie Rudd abgesägt hatte - war etwas in der Richtung "Ich mußte es tun, denn wir liefen Gefahr, die Wahl zu verlieren".

      Da hab ich mich doch ganz spontan an ein Zitat von Winston Churchill erinnert, der einmal sagte:
      "Der Unterschied zwischen einem Politiker und einem Staatsmann ist, daß der Staatsmann an die nächste Generation denkt, der Politiker an die nächste Wahl."

      Und ich finde diese Welt hat entschieden zu viele Politiker und zu wenig Staatsmänner.

      Außerdem:
      Wenn Du Dir einmal anschaust, wie die Umfragen hier in Australien mehr als Eindeutig sagen, daß Labour mit Rudd sogar in Führung liegen würde während sie mit Gillard als Premier fast chancenlos sein werden bei der nächten Wahl, dann ist es schon erstaunlich. Vor allem, wenn Du dann noch bedenkst daß innerhalb der Labour Party die Mehrheit der Parteibonzen für Gillard ist. Die schaufeln sich ihr eigenes politisches Grab. Und ich kann nicht sagen, daß ich das bedauerlich finde.

      Wenn eine Partei so klar an einer intriganten Führungsperson festhält die von der Mehrheit der Bevölkerung aber abgelehnt wird, dann hat diese Partei es verdient, wenn sie und ihre Amtsträger bei der nächsten Wahl einen Denkzettel bekommen.
    • Es ist wirklich erstaunlich wie viele Orte damit werben einen "best fishing spots in the world", einen "best beach in the world" etc. zu haben. So etwas habe ich bisher auch nur in Australien erlebt. Aber ich kann ja verstehen, warum die Aussies Australien so sehr lieben!
      You will always get what you deserve!
    • RE: Julia Gillard and the best country in the world

      Hallo Moose
      dein Beitrag ist ja nun schon über 3 Jahre alt, und wir haben Gillard, Rudd und Abbott überstanden.
      Ich möchte dir widersprechen, dass es »the best of« nicht gibt. Wir mögen da anderer Meinung sein.
      Aber »Australia is the best country in the world« stimmt für mich, und ich bin schon ein wenig in der Welt rumgekommen. Würde es für mich ein besseres Land geben, wäre ich nicht hier.
      Du schreibst von halbwegs intelligenten Menschen, welche den Ausdruck »one of the best« benutzen. Das dürfen und sollen sie gern.
      Ich habe noch ein »Best of« und das ist meine Frau.
      And she is not just »one of the best«, believe me.
      Freundliche Grüße
      For we are Young and Beautiful
    • Rabbittino,
      South Sydney?
      Es mag ein Grund dafür geben, dass du »Ich bin der Beste« in der deutschen Werbung nicht lesen oder hören kannst.
      Ich hatte vor langer Zeit mal ein kleine Druckerei im Norden Deutschlands und druckte mir Wurfzettel mit dem Inhalt »Ich habe die beste Druckerei in der ganzen Gegend«.
      Falsch. Darf man nicht.
      Einstweilige Verfügung von der Konkurrenz. Kostete mich DM 500. Das war ein »ganzer Arsch« voll Geld damals.
      Man darf (auf jeden Fall durfte man) nicht mit dem Superlativ werben.

      In Australien sehen wir das lockerer.
      For we are Young and Beautiful