Lebenshaltungskosten in Sydney

    • Lebenshaltungskosten in Sydney

      Hi,

      ich gehe im April nächsten Jahres mit meiner Familie (Frau und 3 Kinder) nach Sydney. Momentan lebe ich in einer Kleinstadt in Süddeutschland.

      Mich würde interessieren, wie sich unsere Lebenshaltungskosten (so als grober Daumenwert) in Sydney verändern würden.

      Kann mir da jemand Informationen oder eigene Erfahrungswerte geben?

      Vielen Dank schon mal.

      Grüße Thomas.
    • Hallo Thomas,

      wir sind vor 2 jahren aus einem Dorf in Sueddeutschland ins schoene Perth gezogen ..mit 3 Kindern.
      Die Kosten haben sich verlagert, veraendert. Allerdings hat sich auch das Einkommen veraendert gegenueber dem in good old Germany.
      Ich denke, das kommt auf viele zukuenftige Faktoren an, was die Zukunft bringen wird.
      Das Gesamteinkommen, die Visumsart, Wohnort (Miete), Lebensstil, Schule etc etc pp .. Wenn all diese Faktoren irgendwann auf dem Tisch liegen, kannst du auch uebern Kopf schlagen, welche Einnahmen und Ausgaben vorhanden sind.

      Summa Sumarum geht es uns hier finanziell wesentlich besser als davor, und wir leben unserer Auffassung her wesentlich intensiver als zuvor.
      Viele Grüße

      Jasmin


      always look on the bright side of life :D

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von emelie ()

    • RE: Lebenshaltungskosten in Sydney

      Hi Thomas,

      numbeo.com gibt da meiner Ansicht nach einen guten Ueberblick. Habe mal Hof und Sydney angegeben: numbeo.com/cost-of-living/comp…ny&city2=Sydney&city1=Hof

      Demnach waere vor allem die Miete ca. +500% teurer...

      Wie emilie schon sagte, die Gehaelter sind meist/oft ebenfalls hoeher. Hinzu kommt auch meiner Meinung nach ein gutes plus an Lebensqualitaet. Wir haben den Schritt zumindest nie bereut...

      Viele Gruesse aus dem regnerischen Sydney
      Mat

      [edit]: ich sehe gerade, dass die Schulgebuehren bereits in einem anderen Thread diskutiert wurden...
      @ Sydney

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von go2sydney ()

    • Hallo miteinander,

      danke für Eure Infos.

      Ich muss noch erwähnen, dass ich nicht auswandere, sondern von meiner Firma für eine begrenzte Zeit nach Sydney geschickt werde.

      Dass bedeutet, mein Einkommen bleibt gleich, Visa, Unterkunft und Auto werden gestellt. Die Schulkosten werden auch übernommen, obwohl deren Höhe noch nicht ganz klar ist.

      Dann bleiben eigentlich nur noch die alltäglichen Kosten für Verpflegung, Kleidung, Freizeit etc.. Da hab ich noch kein Gefühl dafür, inwiefern sich diese Ausgaben erhöhen, gerade mit dem Wissen um das gleichbleibenden Gehalt.

      Grüßle Thomas
    • Original von tommson
      Hallo miteinander,

      danke für Eure Infos.

      Ich muss noch erwähnen, dass ich nicht auswandere, sondern von meiner Firma für eine begrenzte Zeit nach Sydney geschickt werde.

      Dass bedeutet, mein Einkommen bleibt gleich, Visa, Unterkunft und Auto werden gestellt. Die Schulkosten werden auch übernommen, obwohl deren Höhe noch nicht ganz klar ist.

      Dann bleiben eigentlich nur noch die alltäglichen Kosten für Verpflegung, Kleidung, Freizeit etc.. Da hab ich noch kein Gefühl dafür, inwiefern sich diese Ausgaben erhöhen, gerade mit dem Wissen um das gleichbleibenden Gehalt.

      Grüßle Thomas


      das ist doch das beste, das euch passieren kann! :)
      ausser vielleicht, dass ihr dann nach ablauf der zeit zurueck gehen muesst, ohne die wahl zu haben...

      bei der uebernahme fast aller kosten bleiben eh nur noch lebensmittel, urlaube und dergleichen. so laesst sichs bestimmt gut leben in sydney ;)