Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

    • Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

      Hallo Zusammen,

      Werden ab August von Perth nach Brisbane reisen und wollen danei so viel "Outback" wie möglich mitnehmen. Dazu sind wir noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer (am liebsten als Biuch und nicht als App).

      Habe ein 4-WD Reiseführer von HEMA entdeckt. Allerdings Version 2012. Gibt es da schon eine neuere Version, bzw. hat jemand ein Tipp für uns? Schön wäre, wenn man den Reiseführer Online bestellen kann, damit wir uns etwas auf unsere Reise vorbereiten können.

      Danke für eure Hilfe.

      Gruss Patrick
    • RE: Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

      Welche route soll es denn? Norden ueber Darwin, oder Sueden ueber Adelaide, Melbourne und die ostkueste rauf?

      4WD ist imho voellig unnoetig. Die strassen sind durchweg asphaltiert, ein 2WD ist billiger zu mieten und im verbrauch und du hast bei beiden routen um die 2000km Outback dabei. Allerdings ist es extrem langweilig im outback zu fahren, und ich war "nur" 3 tage am stueck unterwegs. Kein radio empfang, landschaft aendert sich praktisch nicht fuer hunderte km und man sitzt fuer bis zu 12h pro tag nur im heissen auto ohne irgendwelche abwechslung.
      Eine route wo du verschiedene sehenswuerdigkeiten in den bewohnten gegenden besuchst bringt dir wahrscheinlich mehr spass und abwechslung.

      Ansonsten empfehle ich zur uebung diesen outback driving simulator hier. Wenn du daran spass hast, wird dir auch deine outback tour freude machen :)
      Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DropBear ()

    • RE: Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

      Um einen Überblick zu bekommen sind die beiden erstmal ganz gut; Von Dumont Australien Outback und der berühmte Outback Manual.
      Google sie einfach und du wirst sehen, ob es was für dich ist.

      Gruß der Chris
    • RE: Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

      Original von DropBear
      Welche route soll es denn? Norden ueber Darwin, oder Sueden ueber Adelaide, Melbourne und die ostkueste rauf?

      4WD ist imho voellig unnoetig.


      ?( Fuer die Mitte braucht man auf jeden Fall einen 4WD, wenn man mit einem Mietwagen unterwegs ist. Da ist nix (oder zumindest nicht viel) geteert. Auf der "Nordroute" muesste man ohne 4WD doch einiges auslassen. Die Suedroute von Perth nach Adelaide bin ich noch nie gefahren.
    • RE: Reiseführer für 4WD Strecken / Outback

      Die Nordroute ist komplett geteert, und da sind auch road trains unterwegs. Bei einigen der nationalparks entlang der nordroute war ein 4WD empfohlen, aber nicht zwingend benoetigt.

      Falls es mitten durchs outback gehen soll:
      Welcher vermieter und welche versicherung laesst dich mit ihren autos durchs outback fahren? Von den grossen vermietern ist mir jedenfalls keiner bekannt...
      Wieviele andere autos fahren noch mit im konvoi, falls mal ein fahrzeug steckenbleibt oder kaputt geht?
      Fuer wieviele tage muss man benzin, wasser und vorraete fuer so eine strecke einpacken, und wo kann man unterwegs auftanken und vorraete auffuellen?
      Hat der themenstarter schon 4WD und gelaendeerfahrung?
      Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DropBear ()

    • Hallo Zusammen,

      Schon einmal besten Dank für Eure Rückmeldungen. Eigentlich habe ich diesen Beitrag erstellt, um Erfahrungen / Tipps für 4WD Reiseführer zu erhalten. Leider hat die Diskussion einen etwas anderen Verlauf angenommen.

      Trotzdem nehme ich selbstverständlich kurz Stellung dazu.
      Wir planen die Nordroute, via GRR hoch bis Kununurra. Von dort ins Zentrum (via Tanami Road)
      und dann via Savannah Way nach Cairns. Von dort allenfalls (sofern noch Zeit übrig bleibt) hoch nach Cape Yorke.
      Für einen 4WD sind da allemal genug Strecken, damit sich eine Miete lohnt. Wir wollen u.A. folgende 4WD Strecken fahren: Francois Perron, Yardie Creek Rd, Cape Leveque, GRR, Bungle Bungles, Tanami Road, Red Center, Savannah Way, Cape York.
      So viel zum Thema „auf der Nordroute ist alles Asphalt“ ;)

      Wir haben eine ähnliche Route (bis Darwin) vor 3 Jahren schon gemacht, wir sind also nicht ganz 4WD unerfahren.

      Und ja, das sind „Touristen-4WD-Strecken“, vielleicht war die Bezeichnung „Outback“ in diesem Zusammenhang etwas übertrieben.

      So, Back to Topic:
      Trotzdem sind wir immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Reiseführer für diese Route (4WD Teil). Mit möglichen Campingplätzen, Schwierigkeitsgrad der Strecken, Tankmöglichkeiten etc. etc.
    • Hi,

      also ich hatte auf der Cape York Peninsula den Atlas von HEMA dabei und war recht zufrieden:

      hemamaps.com.au/en/News/The%20…ork%20Atlas%20and%20Guide

      Mir hat der schon vor der Reise Spaß gemacht, da meiner Meinung nach recht gut gemacht mit den Kartenausschnitten und Erklärungen dabei.

      Aktuell in der Post sind die Pendants "Western Australia Road & 4WD Track Atlas" und "The Kimberley Atlas & Guide". Da kann ich am Wochenende vielleicht mehr dazu sagen, wenn die eingetroffen sind.

      Kombiniert man dazu die jeweilige Übersichtskarte, dann ist man eigentlich gut ausgestattet. Ich hab zwar im Auto mein Garmin-Navi (Oregon mit TOPO Australien&NZ) aber ne Karte kann man auf der Motorhaube halt schön ausbreiten, um sich einen Überblick zu verschaffen.

      Zu kaufen gibts die in D z.B. bei Amazon oder australien-karten.de oder buch.de oder, oder...

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)
    • fcmfanswr schrieb:

      Falls jemand nochmal eine gute Karte für 4WD Touren sucht, diese hier ist eine gute Alternative zur Papierkarte ...
      Vorraussetzung ist aber eine Navi von Garmin, TomTom o.ä.
      Warum das kartenmaterial nicht lieber kostenlos bei google maps fuer den offlinemodus herunterladen? Handy haben die meisten doch ohnehin schon dabei, wieso also noch ein GPS mit umhertragen?
      Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
    • Das initiale THem (vor 1.5 Jahren) war ja Kartenmaterial fuer 4WD/Outback. Da hilft google maps wirklich nur sehr bedingt bis gar nicht weiter.

      Wenn es Papier sein soll, dass gibt es m.E. nach keinen Weg an Hema Maps vorbei. Entweder das Standardwerk: mapworld.com.au/collections/4w…tlas-hema-spiral-bound-b4.

      Ich persoenlich finde den Great Desert Tracks Atlas sehr gut (kleineres Format, bessere Details, Focus: Outback/Desert): mapworld.com.au/products/great-desert-tacks-atlas-guide, der umfasst dann auch einen groesseren Teil mit Beschreibungen fuer dir TOP25 Tracks in verschiedenen Schwierigkeitsgraden (ala Oodnadatta, Birdsville Track usw., Simpson Desert, Canning Stock Route etc.).

      Ansonsten wenn es elektronisch sein soll Hema Explorer auf Smartphone oder Tablet oder Hema HX-1 fuer die volle Navi-Offroad Breitseite...

      Cheers
      Mat
      @ Sydney