Lehrerin in Oz - Berufsanerkennung

    • Lehrerin in Oz - Berufsanerkennung

      Hallo liebe Australien Fans und Lehrerkollegen,

      ich bin Lehrerin (Mathe/ Englisch Gym) und bin dabei alles für die australische Berufsanerkennung durch das aitsl zusammenzustellen. Ich hoffe, der ein oder andere Lehrer liest hier mit u kann mir einige Tipps geben, dami der Antrag auch gelingt. Da das deutsche u das australische Studiensystem sehr unterschiedlich sind, fällt es mir sehr schwer einige Dinge auszufüllen, weil ich Angst habe, meine Chancen dadurch zu verringern.

      In Teil 3 u 4 sollen die initial teacher education bzw weitere Qualifikationen angegeben werden. Was genau sollte ich als ite angeben? Zwischenprüfung, erstes Staatsexamen? Kann ich bei weiteren Qualifikationen das 2. Staatsexamen angeben? Was macht am meisten Sinn? Wie habt ihr das gehandhabt? Kennen die dortigen Behörden die hiesige Prüfungsordnung?

      Durch welche Dokumente habt ihr nachgewiesen, dass ihr gewisse Stunden unter Anleitung unterrichtet habt? Ich hab da nur ein fomloses schreiben meiner Referendariat-schule, aber im Antrag steht, sowas muss von der Uni sein. Die Praktika während des Studiums wurden immer nur v den Schulen bestätigt, da erkennt man keine Stundenanzahl oder Altersstufen...

      Würde mich über Tipps u Tricks von bereits akkreditierten Lehrer/innen freuen.

      Liebe Grüße
    • Hallo,

      bist du inzwischen weitergekommen mit dem Antrag?

      Ich bin auch Lehrerin am Gymnasium, Englisch/Italienisch, und habe vor ein paar Monaten den Antrag abgeschickt. Ich hatte mir von meinem Studienseminar einen Wisch erstellen lassen, der mir das Referendariat bestaetigt, andere Forums-Mitglieder hatten das auch so gemacht und damit keine Probleme, ich habe aber heute eine E-Mail von Aitsl bekommen, dass sie das so nicht akzeptieren koennen, da das Gymnasium nicht die 'awarding instituition' ist. Ich bin jetzt etwas in Panik und weiss nicht was ich machen soll. Ausserdem haben sie bemaengelt, dass mein Transkript of Records zu wenig Didaktikbezogenes zeigt und sie wollen ein "certified copy of course handbook/outline for the first state examination". Das krieg ich ja noch hin, aber wie soll ich vom bayerischen Kultusministerium meine exakten Tage an supervised teaching practice bekommen?? Panik!

      Ich hatte gedacht, die Australier wissen um die Verschiedenheit der Systeme und ich bin ja auch nicht die erste deutsche Lehrerin die die Anerkennung beantragt. Vielleicht ist es auch ein Problem, dass eines meiner Faecher Englisch ist?

      Gibt es hier noch weitere (bayerische) Lehrer, die solche Probleme hatten?

      Bin um jeden Hinweis dankbar!!!

      Liebe Gruesse,

      Katrin
    • K4tr1n schrieb:


      Ich hatte gedacht, die Australier wissen um die Verschiedenheit der Systeme und ich bin ja auch nicht die erste deutsche Lehrerin die die Anerkennung beantragt.
      Das Problem ist nicht, dass die MA hier es nicht wüssten, sondern daß Sie blind Vorschriften verfolgen (müssen?). Und wenn da ein Wort drin steht, daß z. B. im Antrag auch nur anders übersetzt ist, oder ein Detail feht (weil es das in D nicht gibt o.ä.), dann wird die Vorschrift eben nicht eingehalten. Ist zum Haare ausreissen, leider aber so. Ohne wenn und aber.
      Adelaide, (ex München)
    • Meine notwendige "supervised teaching practice" hatte ich schon durch die Praktika für das erste Staatsexamen abgegolten, da wir 10 Wochen Praktikum im Studium für das erste Staatsexamen brauchten - und die waren im "transcript of records" bescheinigt!
      Gruß
      Petra
      7.11.09 IELTS overall 8.5 (8.5,8.5,7.5,9), skills assessment: teach australia - 25.5.10; VIC sponsorship beworben am 7.5.2010, erhalten am 23.12.2010; 176 visa lodged 11.4.2011, erhalten 10.9.2012! visa Validation 29.3.2013 :D final move 24.6.2013