Kakadu / Litchfield: 2WD vs. 4WD Camper

    • Kakadu / Litchfield: 2WD vs. 4WD Camper

      Hallo zusammen,

      wir starten am 10. Juli (also schon bald) in Darwin und haben nur bis zum 16. Juli Zeit.

      Derzeit schwanken wir hin und her beim Mieten eines Autos. Ein normaler 2WD würde mit unbeschränkten KM und ohne Selbstbehalt rund 500,00 € kosten. Übernachten per Zelt, was uns generell sogar lieber ist. Auf der Suche nach 4WD sind wir auf einen Apollo Camper gestoßen. Wäre mal etwas anderes, in so einem Ding unterwegs zu sein.

      Daher ein paar Fragen an euch:
      • Der Kühlschrank in so einem Fahrzeug erfordert wahrscheinlich eine powered site, richtig? (die Batterie wird wohl nicht ausreichend sein). Powered Sites wird es ja wahrscheinlich auch nur auf den kommerziellen Campgrounds nahe des Highways geben, oder?
      • Ist der Campground Two Mile Hole auch per 2WD erreichbar?
      • Gibt es im Litchfield und im Kakadu kleine Einkaufsmöglichkeiten für Grundnahrungsmittel?
      • Wir haben mal folgende Campgrounds rausgesucht: Merl, Mardugal, Florence Falls, Wangi Falls. Sind die alle per 2WD erreichbar?
      Ist gerade eine schwere Entscheidung. Ein 4WD kostet mehr als das doppelte und schränkt uns bei der Rückgabe ein (wir fliegen an einem Sonntag zurück) und wissen nicht, ob wir dafür überhaupt mehr an Flexibilität bekommen, welche uns die Entscheidung erleichtert.

      Besten Dank, Mates...
    • DerFritzFranz schrieb:

      Der Kühlschrank in so einem Fahrzeug erfordert wahrscheinlich eine powered site, richtig? (die Batterie wird wohl nicht ausreichend sein). Powered Sites wird es ja wahrscheinlich auch nur auf den kommerziellen Campgrounds nahe des Highways geben, oder?
      Das Fahrzeug hat für die Kühlbox eine extra Batterie, die während der Fahrt aufgeladen wird. Für eine Nacht brauchst du deshalb keine Powered site ( nur für die AC) . Die kommerziellen Campgrounds heißen Caravanparks. Und die haben alle Stromanschluss. Campground heißen nur die Np-Campingplätze ;)


      DerFritzFranz schrieb:

      Wir haben mal folgende Campgrounds rausgesucht: Merl, Mardugal, Florence Falls, Wangi Falls. Sind die alle per 2WD erreichbar?
      Das ist nicht die Frage, sondern ob du mit einem normalen Fahrzeug auf unbefestigten Straßen fahren darfst. Normalerweise ist das nicht der Fall und du hast keinen Versicherungsschutz. Außerdem kann es sein, dass die Fahrzeuge getrackt werden und du bei Verstoß eine Strafe zahlen musst.
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Das ist nicht die Frage, sondern ob du mit einem normalen Fahrzeug auf unbefestigten Straßen fahren darfst. Normalerweise ist das nicht der Fall und du hast keinen Versicherungsschutz. Außerdem kann es sein, dass die Fahrzeuge getrackt werden und du bei Verstoß eine Strafe zahlen musst.
      Danke für deine Antwort. Die Bedeutung einer unsealed road in Bezug auf die Autovermieter ist mir schon klar. Mir ist nur nicht ganz ersichtlich, ob wir zu besagten Plätzen überhaupt kommen. Auf den Karten sehen mir die recht zugänglich aus...
    • JohannesS schrieb:

      außer du möchtest umbedingt auf den 4WD Campspot bei den Florence Falls.....
      Hallo,

      und da braucht es für die Zufahrt wirklich ein robustes Fahrzeug mit viel Bodenfreiheit, soweit ich mich erinnere (geht ziemlich steil den Hügel runter)...

      Grüße

      Oliver
    • Hi,

      im Litchfield sind im Moment die 4WD tracks eh noch alle gesperrt. Guck mal ganz oben unter "Externe Nachrichten" kimberleyaustralia.com/Kimberley_News-backissues.html

      LG

      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • Clamat schrieb:

      m Litchfield sind im Moment die 4WD tracks eh noch alle gesperrt. Guck mal ganz oben unter "Externe Nachrichten" kimberleyaustralia.com/Kimberley_News-backissues.html
      so viel ich mich erinnern kann geht es im Ausgangsposting,und das steht ja nicht weit entfernt, primär um 2WD oder 4 WD, und nicht um den jetzigen Zeitpunkt!
    • Hi Johannes,

      ich kann lesen und ich kann mir eine Frage über 4 Antworten merken ;)
      Aber wenn ich jetzt ein Fahrzeug anmieten will um in 3 Wochen zu starten, ist es wohl zumindest etwas hilfreich, wenn ich weiß, dass die 4 WDs im Litchfield immer noch gesperrt sind (Kakadu sogar bis in den späten Juli hinein). Das würde meine Fahrzeugwahl und auch meine Route doch etwas beeinflussen, zumal DerFritzFranz doch eher zum 2WD und Zelt tendiert und nicht zum doppelt so teuren Camper.

      LG

      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • JohannesS schrieb:

      Clamat schrieb:

      m Litchfield sind im Moment die 4WD tracks eh noch alle gesperrt. Guck mal ganz oben unter "Externe Nachrichten" kimberleyaustralia.com/Kimberley_News-backissues.html
      so viel ich mich erinnern kann geht es im Ausgangsposting,und das steht ja nicht weit entfernt, primär um 2WD oder 4 WD, und nicht um den jetzigen Zeitpunkt!



      Diese Zusatzinformation hilft bestimmt manchem Mitglied weiter. Manchmal kriegt man halt auch eine Antwort auf eine Frage, die man nicht gestellt hat. Und Mancher ist vielleicht froh, daß er auf so was hingewiesen wird.
      cheers Frieda


      Historic Albany
    • Neu

      Mit einem 2WD verpasst man einige der genialsten Ecken im Kakadu NP, wie Gunlom, Maguk oder Jim Jim/Twin Falls. Im Litchfield sind die gängigen Campgrounds gerne mal überlaufen, mit Ausnahme des Tjaynera Falls Campgrounds welcher 4WD only ist. Den Tjaynera Pool hat man im Gegensatz zum Wangi Pool gerne mal für sich alleine.

      Lebensmittel für die paar Tage am besten gleich in Darwin oder Palmerston bunkern. Eine gute Shopping Mall hat's noch "dazwischen" in Humpty Doo, sowie einen kleinen Supermarkt mit etwas eingeschränktem Angebot in Jabiru.

      Schau Dir mal den brandneuen Britz Outback 4WD auf 2017er Hilux Basis an, welchen ich derzeit gerade ausgiebig "teste". Da hast Du Dein Zelt mit dabei, grosse Engel Kühltruhe ab Zweitbatterie, alles Camping Equipment, tolles Fahrwerk, fährt sich wie ein PKW und ist mit 10-12 L / 100 km recht sparsam. Powered Sites braucht damit kein Mensch, und im Juli kannst Du den auch sonntags in Darwin wieder abgeben. Bitte hier melden falls Du Dich dafür entscheidest, dann schreibe ich noch ein paar wesentliche Tipps zu diesem Fahrzeug hin.

      Gruss aus Leigh Creek
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN