Aldi SimCard ?

    • Neu

      Hallo Bianca,
      vielen Dank für die Rückantwort.

      Sorry wenn ich nochmal frage, wir sind nicht so fit, was prepaid Cards anbelangt ( Wir haben Telekom Vertragshandys ) für die Aktivierung brauche ich internet oder ?
      Ich habe keine Ahnung ob ein deutsches Vetragshandy funktioniert..

      LG
      Thomas
    • Neu

      Interessanter als den Preis finde ich die Netz-Abdeckung. Hast du dich diesbezüglich informiert ? Wir hatten immer Telstra und sind damit gut gefahren. Ist allerdings teurer.
      Gruß
      @nna
    • Neu

      1962Thomas schrieb:

      Nun von Telstar habe ich gehört, aber Aldi hat diese "nur surfen" karte, deshalb..
      Hatten wir von Telstra auch. Aber das nutzt alles nichts, wenn ihr kein Netz habt ;) Falls ihr überwiegend in Städten seid, ist es sicher kein Problem.
      Gruß
      @nna
    • Neu

      @nna schrieb:

      Interessanter als den Preis finde ich die Netz-Abdeckung. Hast du dich diesbezüglich informiert ? Wir hatten immer Telstra und sind damit gut gefahren. Ist allerdings teurer.
      Aldi nutzt ja das Telstra Netz, also null Unterschied. In meiner Familie haben alle Aldi Prepaid und wir hatten nie Probleme. Und es ist definitiv der guenstigste Anbieter.

      Cheers,
      Andy
    • Neu

      Wobei die Telstra "nur surfen" Prepaid SIM mit 3GB ebenfalls 30$ kostet und landesweit in jedem Telstra Shop und auch vielen Newsagents erhältlich ist. Ich schreibe gerade darüber.

      Theoretisch wäre damit eine online Self-activation möglich. Ich musste allerdings anfangs Monat dafür in einen Telstra Shop vorbei, weil der im Falle einer ausländischen Wohnadresse benötigte Chat-Service innerhalb der Aktivierung gerade offline war
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN
    • Neu

      Wenn's um's Geld geht, hilft der reine Preisvergleich nicht viel. Achten muss man mindestens auf zwei Dinge:
      -wie schnell verfaellt das Guthaben?
      -wieviel Bytes werden per Connection verrechnet
      Ich hatte mal eine SIM von Virgin Mobile, die war echt billig zu der Zeit (15$, ein Jahr, 2GB Daten). Leider wurden die Daten in 10kB chunks verrechnet. Das heisst, ein Request der einen Verbrauch von vielleicht 150 bytes ausmacht, wird mit dem Minimum von 10KB abgerechnet. Da sind die 3GB ruckzuck verballert, selbst wenn man nur ein paar e-Mails abruft.
      Bei Virgin kam noch dazu, dass deren Datenbank mindestens einmal im Jahr abgekackt ist. Die Folge war, dass mein Guthaben weg war, kommentarlos versteht sich.
      Die Abrechnungseinheiten sind auf den Webseiten angegeben - aber die musst du mit der Lupe suchen...
      Cheers,
      Andy