Zweifelhafte Beitraege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @nna schrieb:

      Minnie Orb schrieb:

      Ich bin vor 40 Jahren aus der ev. Kirche ausgetreten, ..... Aus diesem Grund will ich auch mit dem Islam nichts zu schaffen haben.
      Dto, und nicht nur dem Islam, sondern allen Religionen, die nach außen wirken und das Leben ggf massiv einschränken. Egal ob Kreuze im Klassenzimmer oder Kopftücher.... Aber der Islam mit seinen archaischen und frauenfeindlichen Ausprägungen macht mir ganz besonders Angst. Leider wird diese Religon in hohem Maße instrumentalisiert.
      jede relegion dient nur den mächtigen ..... so auch jede politische partei nur den mächtigen dient .....

      wir sind schuld an diesen ganzen flüchtlingen jeder von uns ............... jeder von uns ist schuld an gesprengten menschen zerstörten städten und ermordeten menschen an hunger an elend an unfreiheit ...... jeder von uns
    • Bleissy schrieb:



      wir sind schuld an diesen ganzen flüchtlingen jeder von uns ............... jeder von uns ist schuld an gesprengten menschen zerstörten städten und ermordeten menschen an hunger an elend an unfreiheit ...... jeder von uns

      Interessant. Endlich nimmt mal jemand Schuld auf sich. Was seid ihr denn für eine Gruppe, dass jeder von euch so viel Schuld auf sich geladen hat?
    • kann ich dir sagen

      die von und gewählen regierungen destabieliesieren die regionen aus denen die flüchtlinge kommen mittels waffenlieferungen und finanzielle unterstützung und support von terroristischen organisationen

      in afganistan in georgien in der ukraine in syrien tschad agypten lybien die liste lässt sich ewig verlängern
      wart ma ab wenn der trump die wahl verlieren könnte ..... ich tip mal das dann iran oder nordkorea drann ist
      und ich tip mal das australien wieder mit vorne dabei ist und deutschland schön mittig (was nicht die spur besser ist ob ich bomben bezahl oder sie werfe ist egal)

      das sind unsere steuergelder mit denen da menschen vertrieben werden ermordet werden AUCH DEINE STEUERGELDER

      UNBEQUEM ????????
    • So, nun möchte ich hier auch noch meinen "Senf" dazu geben,
      Mir persönlich ist es (wie wahrscheinlich einigen meiner Vorredner auch) so ziemlich egal, ob ein Mensch schwarz oder weiß, dick oder dünn, gepierct, getatoot, Moslem oder Christ oder sonstwas ist.
      Ich finde allerdings, dass man sich in dem Land, in dem man wohnen möchte, anpassen oder in seinem Heimatland bleiben sollte.

      Im Moment nehmen für meinen Geschmack die "Kopftuchträger/innen" allerdings doch etwas Überhand. Das macht sich auch in sofern bemerkbar, das meine 85 jährige Mutter bei unserem letzten Besuch im Einkaufszentrum unserer nächsten größeren Stadt ( ca. 250.000 Einwohner) zu mir sagte:
      " Schau mal, wie viele Frauen hier Kopftuch tragen. Das ist diesen Sommer bestimmt total modern".
      Eigentlich lustig, wenn es nicht so traurig wäre. In diesem Einkauszentrum waren am besagten Tag in erster Linie Schwarzhäutige oder Fauen mit Kopftuch unterwegs und die Menschen, die mit uns auf die Aufzüge warten mussten, sprachen auch alles Andere, nur kein Deutsch :( (müssen sie ja auch nicht, wenn sie sich miteinander unterhalten). Ich finde es schon erschreckend in welcher Geschwindigkeit das neue "Deutschsein" hier voran schreitet und mit Integration hat das für mich nicht viel zu tun.
      Und ich schließe mich Günter an, bald gibt es hier statt Bratwurst und Schnitzel nur noch Döner und Co. Dazu braucht es keine 20 Jahre mehr. Wobei ein leckerer Döner auch nicht zu verachten ist ^^ .
      Das waren die "heiligen Worte" und mehr davon wird's zu dem Thema nicht geben. :D
    • Und ich schließe mich Günter an, bald gibt es hier statt Bratwurst und Schnitzel nur noch Döner und Co. Dazu braucht es keine 20 Jahre mehr. Wobei ein leckerer Döner auch nicht zu verachten ist

      Es geht wohl ein langsames Aufwachen durchs Land, was so kurz vor den Wahlen für Merkel sehr unangenehm ist.

      Gestern in der regimetreuen Presse: (besonders interessant die 1000+ Kommentare zum Artikel. Wenn man daraus ein Fazit zieht, dürfte Merkel eigentlich kaum mehr als 3 % Stimmen erhalten)

      welt.de/politik/deutschland/ar…grationsgesellschaft.html
    • go2sydney schrieb:

      oh Mann... Wo es ja keinerlei andere Foren im Internet git ist es ja gut dass es ein Australien Forum gibt wo man diesen Sachverhalt immer wieder aufkochen kann X/ X/ X/
      nun, ich treibe mich in "diesen anderen Foren" nicht um, ich bin im Australien Forum. Warum kann man nicht einfach diskutieren, ohne dieses: "oh Mann...!"
      Es gibt halt verschiedene Meinungen und die darf man doch hoffentlich auch kundtun.
      Auf die Frage, was das mit Australien zu tun hat? Als Deutsch-Australier beschäftige ich mich auch mit der Politik in Deutschland. Und ich persönlich diskutiere lieber mit jemand, der Australien kennt und auch etwas rumgekommen ist, als in einem Forum, wo engstirnige Glatzköpfe mit rechtsradikalem Hintergrund ihren geistigen Dünnpfiff abgeben.
      Wer sich in die Diskussion nicht einmischen will, der kann doch darüber wegsehen.
      cheers Frieda

      -----------------------------------------------------------------------------------
      ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gerne hätten!
      Historic Albany
    • go2sydney schrieb:

      oh Mann... Wo es ja keinerlei andere Foren im Internet git ist es ja gut dass es ein Australien Forum gibt wo man diesen Sachverhalt immer wieder aufkochen kann X/ X/ X/
      Das Thema hat für mich insofern einen Australien-Bezug, weil wir bei der jetzigen Zukunftsperspektive in Deutschland nach Australien auswandern würden. Leider sind wir zu alt - oder zum Glück schon alt genug ......

      Mir wird der Islam hier mittlerweile zu offensichtlich gelebt, ich will mich an keine (!) Religion anpassen müssen oder in meinem Leben beeinflussen lassen. Wir hatten kürzlich Besuch aus einem Vorort von Paris. Die Freundin reagierte äußerst erstaunt, dass man in Deutschland als Frau noch (!) mit kurzen Hosen rumlaufen kann. Sie meinte, in der Banlieu von Paris geht das schon lange nicht mehr. "Frau" wird ausgeschimpft und angepöbelt.

      Außerdem frage ich mich, wie es in einigen Jahren hier aussehen wird, wenn die vielen Kinder alle Jobs wollen ?( Die Rentnerarmut wird uns bereits in den nächsten Jahren mit voller Wucht treffen...
      Gruß
      @nna
    • Der Australienbezug dürfte doch auf der Hand liegen. Wenn Europa mohammedanisch wird - woran ja nun wirklich nicht mehr gezweifelt werden kann - möchte ich mit meiner Familie nach Australien gehen, in ein Land, dass dann hoffentlich aus den Fehlern der Europäer gelernt hat. Und das geht nur, wenn die Leute sich darüber informieren, was abläuft, und nicht nur am BBQ ein Bier trinken und sagen, was geht mich das ferne Europa an.
      Da gestern aber die australische Politikerin Gillian Triggs gefordert hat, die Scharia in Australien einzuführen, muss ich das wohl nochmal überdenken ... wahrscheinlich wird es dann eher Neuseeland.

      Noch ein wenig was zur Freude, weil Wochenende ist: Wenn in Neuseeland der erste Taharrush stattfindet, dürften diese Jungs dem schnell ein Ende bereiten :D :thumbsup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Günter ()

    • Gillian Doreen Triggs (born 30 October 1945) is an Australian academic specialising in public international law and President of the Australian Human Rights Commission (HRC) from 2012 to 2017...

      Die ist keine Politikerin und hat weiters nix zu melden. Ihren Posten bei HRC hatte sie bis 26. Juli.
      Hat wohl momentan etwas mehr Zeit und muss sich mit Sam Dastayari aufwerten.
      cheers Frieda

      -----------------------------------------------------------------------------------
      ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gerne hätten!
      Historic Albany

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Minnie Orb ()

    • Minnie Orb schrieb:

      danke @nna, war echt interessant zu lesen und ja, es bestätigt doch einige Befürchtungen.

      Momentan wird alles geschönt und tot geschwiegen. Mir graut schon vor der Zeit nach der Wahl. Die Mittelmeerländer kommen schon jetzt mit dem Ansturm nicht mehr klar und es wird Winter.... Nach wie vor gibt es kein Konzept und mir geht die Hutschnur hoch, wenn ich in unserem Gemeindeblättle lese, dass man sich jetzt bei der IHK ausbilden lassen kann zum/zur Fachmann/-frau für Migration und Flüchtlingshilfe. Der Speckgürtel wird weiterhin gut gefüttert.

      Für die Ehrenamtlichen wird von der Kreisverwaltung gerade ein Preis ausgelobt. Man solle sich bewerben....Wahrscheinlich wieder eine Jutetasche mit Schlüsselmäppchen und Kuli. Das haben wir letztes Mal von der Verwaltung als Dankeschön bekommen und beleidigend für diejenigen, die viel Zeit und Geld opfern. Denn man ist immer noch nicht in der Lage, zumindest die Benzinkosten zu erstatten. Bei uns wird erwartet, dass ehrenamtliche Helfer die Flüchtlinge zur Kreisverwaltung ( einfach 35 km ), nach Mainz ( knapp 50 km) oder einfach nur zur Verbandsgemeinde mit 20 km Entfernung fahren.
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • ja, da frag ich mich, warum machen die Leute da noch mit?
      Und dann frage ich mich noch, warum muß man die Leute da mit dem Auto hinfahren? Die könnten doch auch mit Bus oder Bahn selber hinkommen?

      Bin echt gespannt, wer die Wahl gewinnt und wie das dann weiter geht??
      Und auch interessiert, wie es mit den Schiffen im Mittelmeeer weitergeht, denen man verboten hat, die Flüchtlinge von den Schleppern abzuholen.
      cheers Frieda

      -----------------------------------------------------------------------------------
      ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gerne hätten!
      Historic Albany
    • Minnie Orb schrieb:

      ja, da frag ich mich, warum machen die Leute da noch mit?
      Für mich war ab dem Moment mit den Jutetaschen Schluß. Zumal ich auch den Finger in ein paar bestehende Wunden gelegt habe, wo die Verwaltung weg schaut. Ich habe schriftlich beanstandet, dass Kleinkinder in einer Wohnung untergebracht sind, wo an einem Raum hohen Schrank die schweren Schiebetüren nur noch angelehnt sind. Und die Kinder auf dem Hof spielen mit einem defekten Geländer, hinter dem es 5 m zur einer Einfahrt senkrecht runter geht. Für diese Wohnung wird unangemessen viel Geld bezahlt. Argumentation der Verwaltung: Da sollen halt die Eltern aufpassen ..... Und außerdem zahlt die Versicherung ..... Das war vor 2 Jahren. Kürzlich war ich wieder da. Es hat sich nichts geändert..... ;(

      Minnie Orb schrieb:

      Und dann frage ich mich noch, warum muß man die Leute da mit dem Auto hinfahren? Die könnten doch auch mit Bus oder Bahn selber hinkommen?
      Die beiden Frauen, die sich immer noch kümmern, sind beide sehr stark in der evangelischen Gemeinde engagiert und agieren in deren Namen. Und die Flüchtlinge verstehen es vorzüglich, die Situation auszunutzen. Bahn und Bus kosten deren Geld ....


      Minnie Orb schrieb:

      Bin echt gespannt, wer die Wahl gewinnt
      Das dürfte jetzt schon klar sein ....
      Gruß
      @nna
    • Günter schrieb:

      Minnie Orb schrieb:

      Günter, mich tät interessieren, ob du ein Visum für Australien oder Neuseeland hast?
      Permanent Residency für Australien, gilt auch für Neuseeland so viel ich weiß. 1 australische Frau, 3 australische Kinder
      na, dann kannst du dir das ja echt aussuchen, wo du hin willst, wenn du dann tatsächlich weg willst. :thumbsup:
      cheers Frieda

      -----------------------------------------------------------------------------------
      ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gerne hätten!
      Historic Albany
    • Ich weiss ja nicht ob das vorsaetzlich oder fahrlaessig ist, aber in dem von Guenter verlinkten Welt Artikel, wenn von Migrationshintergrund gesprochen wird, warum wird dies im Artikel nicht definiert? Generell umfasst die Beschreibung alles was seit 1949 eingewandert ist samt Nachkommen. Das aendert die Zahlen selbst nicht, ist aber zu wichtig um es mal eben aussen vor zu lassen. Zudem reicht es fuer Deutschland wenn Ein Elternteil (seit 1945) eingewandert ist, um in die Kategorie Migrationshintergrund zu kommen. In Oesterreich muessen hierfuer beide Eltern eingewandert sein. Nach wievielen Generationen man aus der Kategorie wieder heraus kaeme, habe ich bisher noch nirgends finden koennen.

      Zu dem "Artikel" von Tichy's: Ich bin in keiner Position zu beurteilen wie gut Bertelsmann Daten oder Funkes Fakten sind, aber anmerken moechte ich doch, dass Anabel Funke unter anderem auch auf "Gates of Vienna" erscheint, eine Webseite aus Viginia und Teil der Counter Jihad Bewegung, wo es essentiel darum geht, Moslems aus dem "Westen" zu entfernen. Ihr Youtube Video in dem sie davon spricht, wie sie die Schnauze voll hat und jedesmal einen Anfall bekommt wenn sie die ganzen Weiber mit Kopftuechern sieht, hat es mit Transscript z.B. auf den Dailystormer (seit Charlottesville vom Netz) und auch die Stromfront Webpage gemacht. Das ist das Kielwasser in dem sie froehlich und selbstgewaehlt rumplanscht...