IELTS

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Forum!

      ich mache am Samstag meinen IELTS Test und lerne mit der Road to IELTS App (Welche ich, ehrlich gesagt, nicht so toll finde) Ich gucke seit Jahren nur noch Filme auf englisch mit Untertitel, Zuhause habe ich schon lange kein deutschen TV Anschluss mehr. Auch höre ich oft englisches Radio. Lese viel englische News, schreibe ab und zu Mails an englische Freunde, schreibe Rezessionen oder Probleme mit Apps die ich habe, an die Entwickler. Meine sämtlichen Elektronischen Geräte sind alle auf Englisch (Handy und Computer hat ein US Tasten Layout) Vor einigen Jahren habe ich für ein halbes Jahr in Amerika gelebt. Wenn ich mich mit fremden Leuten unterhalte die Englisch als Muttersprache haben, bekomme ich oft das Kompliment, das sie sich gar nicht vorstellen können, das englisch nicht meine Muttersprache sei. Das schmeichelt mich. Man könnte meinen, jemand wie ich, hätte es nicht schwer den IELTS Test zu bestehen. Tja, IELTS denkt da anders.

      Ich sitze seit Tagen daran diesen Test zu verstehen. Hab mir zig Videos von LIZ IELTS und EMMA IELTS angeschaut, Gefühle 100 Tests schon gemacht aber ich komm einfach nicht weiter. Im Listening Teil hab ich laut App Test 6.0 im Reading Teil komme ich nur auf 4.5 Berechnung (Zb. Nur 22 Fragen von 40 richtig in Reading)
      4.5 das erreichen doch nur Leute die wenig englisch können, aber ich??!!! Bei Facebook schreiben Leute mit übelst gebrochenen englisch wie froh sie seien überall 5.5 erreicht zu haben und ich schaffe gerade mal 4.5???!!! :(

      Von dem Writing Teil Task 2 brauch ich erst gar nicht anfangen. Ich saß bei vielen Test topics wirklich nur noch rum, kaute nervös auf meinem Bleistift und fragte mich, was wollen die eigentlich von mir, was soll ich nur schreiben?!

      Langsam hab ich echt das Gefühl, das es in diesem Test nicht darum geht das Englisch Niveau zu testen sondern einen ständig hinters Licht führen zu wollen mit irgendwelchen blöden Haarspalterein und dummen Tricks…. Selbst mein Mann sagt nur noch Idiotentest dazu.

      Ich brauche für meine Schule 5.5. (Ich weiss jetzt aber nicht ob Allgemein oder in allen Teilen. Da müsste ich noch mal fragen) Viele meinen, das ist so einfach das schaffst du mit links, dem bin ich mir ÜBERHAUPT nicht mehr sicher :( Bin extrem verunsichert und könnte fast nur noch heulen. Klar, könnte ich den so oft machen bis ich die Punktezahl erreicht habe die ich brauch, aber jedesmal 223 Euro auszugeben ist auch nicht gerade förderlich.

      Wie habt ihr denn Test empfunden? Wie war euer englisch? Wie habt ihr gelernt? Wie lange und oft am Tag? Mache ich mir vielleicht einfach zu viele Sorgen und der Test ist gar nicht so schlimm? Ich weiss es nicht. :(
    • Hi,

      nun ja, Samstag ist recht bald und Sprachkenntnisse zu verbessern dauert ein wenig, sofern es nötig ist. Ich kenne die App nicht und bin mir auch nicht sicher, ob eine App die richtige Lernmethode ist, aber da bin ich vielleicht ein wenig altmodisch. Siehst Du denn, welche Fragen Du im Reading-Test falsch beantwortet hast und weißt Du dann zumindest auch warum bzw. was die richtige Antwort gewesen wäre?

      Was das Schreiben betrifft so geht es beim IELTS leider nicht "nur" darum in einer anderen Sprache zu schreiben, wenn ich mich recht erinnere. Vielmehr geht es hier auch darum, ein logisch aufgebautes Essay zu schreiben. Das ist von der Logik her auch nichts anderes als in der Schule in Deutschland. Was die Leute bei IELTS aber dann gerne sehen, ist die Verwendung verschiedener (Füll-)Worte und nicht immer nur eines. Demzufolge versuche Worte wie z.B. "so,", "therefore," "moreover", "last but not least" etc. abwechselnd in Deiner Argumentation zu verwenden. Zeige, daß Du ein wenig mit der Sprache spielen kannst!
      Verkünstele Dich aber nicht mit zu verschachtelten Nebensätzen. Da kannst Du als Nicht-Muttersprachler eigentlich fast nur verlieren.

      Ansonsten schau einfach mal in der Nähe Deines Wohnortes, ob es nicht z.B. ein Cambridge-Institut o.ä. gibt, wo Du ein paar Kurse belegen kannst. Die haben da z.B. auch immer mal Konversationsklassen oder Konversationsabende. Da kannst Du üben.

      No worries!

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von haumdaucha_zwoa ()

    • Hallo,

      ich kann ein Lied vom IELTS Test singen.
      Habe 6,0 in allen 4 Bereichen, leider habe ich von NSW kein Sponsership PR Visa bekommen.
      Fliege daher nächsten Freitag nach Brisbane und mache dort einen 4 Wöchigen IELTS Vorbereitungskurs bei Dialog.

      Nach 3 Wochen mache ich den IELTS Test, hoffe dann auf die 7 Punkte zu kommen.

      Das Problem ist, dass die Prüfer dich nicht kennen und nur das Geschriebene Bewerten können.
      Wenn du in einer Frage einen Rechtschreibfehler hast, wird die Frage vermutlich mit Falsch bewertet, obwohl
      du den Inhalt richtig erkannt hast.

      Mal schauen wie der Kurs ist und was für Tips die haben.

      Kann dann ja noch einmal was hier posten.

      Viel Glück.

      Gruß Alexander
    • Der IELTS Test ist ohne gute Englisch Kenntnisse nicht zu bestehen. Aber auch wenn Du relativ gut in Englisch bist, hast Du das Problem, dass der Test dann prüft ob Du gut im IELTS Test bist, was nichts mit den Sprachkenntnissen zu tun hat.
      Im Freundeskreis meiner Tochter ist eine junge Frau (native Australian mit akademischem Abschluss) gerade durchgerasselt (Sie wollte nach England zum arbeiten und musste daher den Test machen).
      Hier hilft nur Test trainieren, damit man durch Erfahrung und Automatisierung seine Sprachkenntnisse besser und Stressfrei an den Mann bringen kann. Ich persönlich würde einer App hier eher misstrauen.
      Ansonsten mach den Test einfach mal (kostet halt ein paar Kröten) um zu wissen, wo Du stehst.

      LG,

      -Richard

      P.S.: Hab meinen ersten Test auch versiebt (um 0.5 in einem Band) weil ich halt dachte, och ich kann ganz gut Englisch - aber denkste..... zu wenig Vorbereitung.
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)