Reiseplanung Darwin - Perth September 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Tami & Ben,

      ihr habt in eurer Planung unheimlich viele One-Night-Stands drin. Überlegt mal was ihr
      machen könnt, wenn ihr Abends irgendwo ankommt und am nächsten Tag weiter müsst. Ist eigentlich nur fahren, fahren.
      Die eigentliche Schönheit, die Ruhe, das Australienfeeling werdet ihr mit eurer Tour nicht erleben. Australien und "Gas geben" ist nicht Australien.

      LG
      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • Neu

      Update - 18.08.2017:

      Tag:Datum:Ort:km:Fahrzeit:
      Samstag01.09.2018München (Abflug ca. 13:00 Uhr)0 Abflug
      Sonntag02.09.2018Darwin (Ankunft ca. 15:00 Uhr)0 Hotel
      Montag03.09.2018Darwin - Nitmiluk NP (Edith Falls)3003,00Übernahme Camper / Camping
      Dienstag04.09.2018Nitmiluk NP (Edith Falls) - Kununurra5807,50Camping
      Mittwoch05.09.2018Kununurra - Purnululu NP3406,00Camping
      Donnerstag06.09.2018Purnululu NP500,00Camping
      Freitag07.09.2018Purnululu NP - El Questro (GRR)3305,00Camping
      Samstag08.09.2018El Questro (GRR)1000,00Camping
      Sonntag09.09.2018El Questro - Mt. Elizabeth St. (GRR)3256,00Camping
      Montag10.09.2018Mt. Elizabeth St. - Bell Gorge (GRR)1853,00Camping
      Dienstag11.09.2018Bell Gorge - Windjana Gorge (GRR)1503,00Camping
      Mittwoch12.09.2018Windjana Gorge - Broome4606,00Camping
      Donnerstag13.09.2018Broome - Cape Leveque2104,00Deluxe Safari Tent
      Freitag14.09.2018Cape Leveque00,00Deluxe Safari Tent
      Samstag15.09.2018Cape Leveque - Broome2104,00Camping
      Sonntag16.09.2018Broome - Eighty Mile Beach3804,00Camping
      Montag17.09.2018Eighty Mile Beach - Karijini NP (Dales Gorge)5807,00Camping
      Dienstag18.09.2018Karijini NP (Dales Gorge) - Karijini Eco Retreat1004,00Eco Tent
      Mittwoch19.09.2018Karijini Eco Retreat501,50Eco Tent
      Donnerstag20.09.2018Karijini NP - RAC Exmouth Cape Holiday Park6508,00Camping
      Freitag21.09.2018RAC Exmouth - Tulki Beach601,00Camping
      Samstag22.09.2018Tulki Beach - Coral Bay2703,00Camping
      Sonntag23.09.2018Coral Bay - Big Lagoon (Francois Peron NP)5807,00Camping
      Montag24.09.2018Francois Peron NP500,00Camping
      Dienstag25.09.2018Francois Peron NP - Kalbarri4206,00Camping
      Mittwoch26.09.2018Kalbarri - Cervantes3804,00Camping
      Donnerstag27.09.2018Cervantes - Perth2002,00Rückgabe Camper / Hotel
      Freitag28.09.2018Perth00,00Hotel
      Samstag29.09.2018Perth - München Rückflug
      Sonntag30.09.2018München
      696095,00



      Die eine oder andere Empfehlung haben wir mit eingebaut. Bei 4 Wochen ist allerdings leider nicht mehr drin... ;)
      Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben (Kurt Tucholsky)
    • Neu

      JohannesS schrieb:

      @nna schrieb:

      Warum nicht gleich zum Cape Leveque ? Einkaufen könntet ihr in Derby.
      Würde genau 9,5 km einsparen, hin und ret. wären das dann 19 wenn ich mich nicht irre!
      Aber es erspart Auf- und Abbau ;)
      Gruß
      @nna
    • Neu

      @nna schrieb:

      Warum nicht gleich zum Cape Leveque ? Einkaufen könntet ihr in Derby.
      Hi @nna, das haben wir uns auch schon überlegt. Könnten den Tag dann an einem anderen Ort ranhängen.

      Bis Du die Strecke von Windjana nach Cape Leveque (Kooljaman) schon gefahren? Lt. Google Maps wären das 14 Stunden Fahrtzeit...

      Kann man Broome auslassen oder ist die Stadt sehenswert? Besonders viel Zeit hätten wir dort eh nicht ;)
      Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben (Kurt Tucholsky)
    • Neu

      @Tami&Ben, es gäbe da noch eine Abkürzung der Strecke von ca 80 km wenn ihr euch das zutraut, bin das 2015 schon gefahren aber in der Gegenrichtung, von Middle-Lagoon zur Windjana Gorge, war trotz Abkürzung ein "Rennen" und nicht zu empfehlen...aber na Ja wenns sein muss!!
      Schaut euch das mal an: z.b in google-earth
      Für euch
      Ab Great Northern Hyw.- to Jovalenga Rd S 17°38' 27''
      E 123°10' 16''
      nach Norden zur

      Malaburra Rd S 17°05' 30''
      E 123°05' 22''
      dort links ab

      An Cape Leveque Road S 17°01' 37''
      E 122° 38' 50''

      Natürlich 4 WD erforderlich, aber durchaus zu fahren, bin das 2015 mit meinem Troopie gefahren und fahre das in ca 6-8 Wochen wieder, bin ab Montag von Brisbane nach Perth unterwegs über Savannh Way und GRR!
      die with memories, not with dreams
    • Neu

      Tami&Ben_Unterwegs schrieb:

      Bis Du die Strecke von Windjana nach Cape Leveque (Kooljaman) schon gefahren? Lt. Google Maps wären das 14 Stunden Fahrtzeit...
      Puuuh, ich bin niemand, der sich Fahrzeiten notiert. Aber aus meiner Erinnerung müsste das in 6-8 Stunden machbar sein. Ich glaube, von Broome bis zum Kooljaman haben wir keine 2 Stunden gebraucht. Da können andere hier sicher mehr dazu schreiben. Die Straße ist breit und gut zu fahren.


      Tami&Ben_Unterwegs schrieb:

      Kann man Broome auslassen oder ist die Stadt sehenswert? Besonders viel Zeit hätten wir dort eh nicht
      Als Stadt ist Broome nichts besonderes, hat aber dennoch Flair. Wir sind gerne da. Den Cable beach sollte man auf alle Fälle besuchen.
      Gruß
      @nna
    • Neu

      @nna schrieb:

      Puuuh, ich bin niemand, der sich Fahrzeiten notiert. Aber aus meiner Erinnerung müsste das in 6-8 Stunden machbar sein. Ich glaube, von Broome bis zum Kooljaman haben wir keine 2 Stunden gebraucht. Da können andere hier sicher mehr dazu schreiben. Die Straße ist breit und gut zu fahren.
      Liebe @Anna Puuhh, ich möchte dir ja nicht wiedersprechen da du ja sicher wesentlich mehr an Erfahrung mitbringst, aber bei 660 km Distanz davon ca 450 km Gravelroad eine Fahrzeit von 6-8 Stunden ..
      und von Broome nach Cape Leveque 200 km Gravelroad, unter 2 Stunden (Durchschnittsgeschwindigkeit jenseits von 100 kmh!!!) da würde ich dich sofort als Fahrer beim Finke-Desert-Race engagieren aber sicher nicht für eine Urlaubsfahrt empfehlen!!

      Ich glaube das für diese Strecke eine Zeit von 10-11 Stunden inkl. Tankstopps und Fotostops,einkaufen, e.c. mindestens eingerechnet werden sollte,
      alles Andere halte ich für unrealistisch!

      Bei einer Tageslichtlänge in diesen Breiten von maximal 12 Stunden sollte man eher früh wegfahren um noch bei Tageslicht an zu kommen, denn nach Sonnenuntergang ab Beagle Bay bei 100kmh Schnitt kann es schon etwas ungemütlich werden zumindest für herumlaufende Tiere!!!
      die with memories, not with dreams
    • Neu

      JohannesS schrieb:

      von Broome nach Cape Leveque 200 km Gravelroad, unter 2 Stunden (Durchschnittsgeschwindigkeit jenseits von 100 kmh!!!)
      Davon sind nur etwa 85 km gute Sandpiste, der Rest ist geteert.
      Gruß
      @nna