Stopover Sydney

    • Stopover Sydney

      Hallo an alle,
      wir (dann 70J) fliegen im Juni 2018 zu unserer Tochter nach Neuseeland. Dieses Mal sollte es ein Flug via Australien sein, wo wir noch nicht waren.
      Wir landen am 07.06.18 in Sydney und wollen dort drei Tage bleiben.
      Dann dachte ich, fliegen wir am 09.06. abends nach Brisbane, holen uns dort unser Auto und fahren die Ostküste zurück nach Sydney, von wo wir am
      16.06.2018 nach CHR weiterfliegen.
      Für die Fahrt von Brisbane nach Sydney haben wir 6 ganze Tage zur Verfügung bzw. 5 Nächte.
      Ich dachte wir besuchen einen Nationalpark, evtl. Lamington National Park oderkurz vor Sydney dann Blue Mountains. Es soll nur eine Stippvisite sein, lange Wanderungen kommen für uns nicht mehr in Frage! Sollte man in einem dieser Parks übernachten oder besser vom Lamington Park weiter nach z.B. Broadbeach fahren und dann dort übernachten.
      Am nächsten Tag nach Byron Bay, dann nach Coffs Harbour City, Port Maquire und zurück nach Sydney.
      Welche Stopps würdet ihr vorschlagen.
      Oder ist eine Tour von Cairns nach Brisbane mit Rückflug nach Sydney interessanter ?

      Über ein paar Tipps würde ich mich freuen!
      LG
      Hella
    • Hallo Hella,

      willkommen hier bei uns ! Bei mehr Zeit hätte ich euch Cairns - Brisbane zu dieser Jahreszeit vorgeschlagen. Allerdings ist das bei 6 Tagen nur Autofahren.... Da bleibt keine Zeit, etwas anzuschauen. Der Highway als solcher ist eher langweilig und teilweise von der Küste entfernt.

      Im australischen Spätherbst würde ich eher den Lamington NP besuchen. Übernachten kann man, aber es wird aufgrund der Höhe kalt sein. Man kann das gut als Tagesausflug von Brisbane oder der Küste aus machen
      Gruß
      @nna
    • Ich würd mir das mit den Flügen überlegen.
      Entweder von Europa direkt nach Brisbane (notfalls über SYD), dann mit dem Auto nach Sydney und von dort nach NZL
      Oder zuerst nach Sydney, dann mit dem Auto nach Brisbane und von dort nach NZL (evtl auch über SYD).

      Spart (evtl.) einen Inlandsflug und Zeit - Auch wenn man abends nur ne Kurzstrecke fliegt, jeder Flugtag ist ein verlorener Tag für die Reise.
      Wenn Ihr wie von Dir geschrieben drei Tage Sydney und dann abends nach Brisbane fliegen wollt, müßt Ihr in der früh im Hotel auschecken, und das Gepäck deponieren. Nach dem Sightseeing dann Gepäck holen und zum Flughafen.
      Solche Tage sind nicht wirklich ein touristischer Gewinn.

      Ansonsten seh ich es wie Anna, von Cairns nach Brisbane in 6 Tagen ist nix.
      Lieber Brisbane - Sydney, auch wenn die Jahreszeit nicht optimal ist - aber das ist sie ja für NZL auch nicht.
      1998 NSW-Qld-NT-SA-Vic-ACT -//- 2000 NSW-Qld-NT-WA-SA-Vic-TAS-ACT -//- 2002/2003 SA-NSW-TAS-WA -//- 2005 WA-NT -//- 2008 Qld-NSW-WA -//- 2011 NSW-Vic-SA-WA -//- 2013 WA // tbc
    • Eine Idee wäre noch von Sydney (oder Brisbane) für ein paar Tage zu den Whitsundays zu fliegen und dort für 2-3 Nächte eine Kreuzfahrt zu machen ( oder Tagesausflüge zum Riff, Rundflug, Hamilton Island etc.). So hättet ihr a) normalerweise ganz gutes Wetter und könntet b) das Great Barrier Reef ein wenig kennenlernen, wenn es euch interessiert.

      Meiner Meinung nach kann man dort in kürzester Zeit wirklich viel erleben und der Aufwand hält sich in grenzen.....


      Gruß
      exodos
    • Hallo Hella,

      in Australien kann man auch ohne viel Autofahren so einiges sehen.

      Vielleicht habt Ihr ja Lust, von Europa aus zB mit Cathay Pacific direkt nach Cairns zu fliegen. Da bleibt ihr ein paar Tage, schaut euch Regenwald, Strände und Great Barrier Reef an, und fliegt dann weiter nach Sydney, wo ihr ein paar Tage bleibt. Dann weiter nach NZ.

      In Cairns ist im Juni zumeist super Wetter, die Tage sind nicht so kurz wie in Sydney, und man kann im Badeanzug unter Palmen am Strand liegen.
      Viele Grüße,
      Bianca