Ist eine SIM Karte ein MUSS?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ist eine SIM Karte ein MUSS?

      Hallo,

      kurz vor dem Start beschäftigt mich doch noch eine Frage. Brauche ich eurer Meinung nach unbedingt eine australische SIM Karte?

      Mein Equipment sieht folgendermaßen aus, wir haben zwei Handys mit deutschen Karten dabei, Telecom und Otelo und ein Handy ohne Karte. Zusätzlich haben wir noch einen Laptop. Alle Geräte funktionieren auch einwandfrei mit WiFi bzw WLan.

      Die heimischen Karten bleiben selbstverständlich deaktiviert und die Handys (alles aktuelle Smartphones) sollen über WLAN und mobile Hotspots an die Welt angeschlossen werden um zB zu Skypen.

      Wir haben über einen Handyvertrag den Zugang zu den Freenet Hotspots die es, zwar dünn gesäht, auch in Australien gibt.

      Das dritte Handy wollten wir mit einer Karte von Aldi bestücken. Jetzt Frage ich mich aber ob das überhaupt nötig ist? Wir können ja denke ich auch mit den Campingplätzbetreibern per Skype kontakt aufnehmen. Natürlich nur wenn wir auch einen Hotspot oder ein offenes WLAN haben.

      Ist das machbar oder ist eher davon abzuraten?
      Ich denke dabei an Zeiten wo eh noch keiner ein Handy hatte und es auch funktioniert hat. Wir wären ja nicht ganz weg von allem, nur nicht jede Zeit in der Lage zu telefonieren.

      Einen Notruf sollte ich in Australien doch genauso wie Zuhause auch, auch ohne SIM Karte absetzen können, natürlich auch nur bei vorhandenem Netz.

      Was meint ihr dazu? Macht das Sinn oder doch besser eine SIM Karte vor Ort holen?
    • Geht es dir jetzt ums telefonieren oder mobiles Internet? Also bevor ich jetzt ein Wlan suche, um dann via Skype den Campingplatz anzurufen, ob sie heute abend noch Platz haben, da kauf ich mir doch lieber für 30-50$ ne prepaid SIM (unbedingt Telstra-Netz) und gut ist. Und ein paar GB für Google Maps, Wetter checken etc sind auch dabei. Wir reden hier ja von keiner grossen finanziellen Entscheidung.
    • ausserhalb der staedte gibts oft nur edge oder im outback auch nur telstra (wenn ueberhaupt), da nuetzt das aldi netzt ueber optus auch nichts. in ballungsgebieten gibts aber 3g und 4g abdeckung aller anbieter. viele staedte, vor allem touristaedte haben free wifi. viele hotels verlangen gebuehren, campgrounds oder geschaefte oft nicht.
      Adelaide, (ex München)
    • Ich hab hier mal iwo gelesen, dass auch Aldi das Telstar Netz verwendet. Ist dem so?
      Mir geht es in der Tat nur darum bei einem Campground anzurufen und nach einem Platz zu fragen.
    • Ich schaue grade bei Aldimobile auf der Homepage vorbei. Was bedeutet bei den S L oder XXL Prepaid Karten "All our Packs have 30 days expiry"? Ist dann alles was ich nicht verbraucht habe nach 30 Tagen verfallen und ich muss neu aufwerten?
    • Ich hab's raus gefunden. Nach 30 Tagen muss ich "rechargen" und kann das restliche Guthaben übertragen"Data Rollover", allerdings nur bei gleichem oder höherem Vertrag.
    • Und wie soll für Ausländer der Identitäts-Check bei der SIM Aktivierung bei Aldi funktionieren? Bieten die gestresst-mürrischen Kassenangestellten tatsächlich diesen Service?

      Mein Rat lautet nach wie vor in einen Telstra Shop zu gehen und dort die Prepaid SIM unter Vorweisen des Reisepasses gleich aktivieren zu lassen. Denn diese Online Self-Activation scheint nur zu funktionieren wenn man DU Resident ist.
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN
    • Dietmar schrieb:

      Hallo,

      kurz vor dem Start beschäftigt mich doch noch eine Frage. Brauche ich eurer Meinung nach unbedingt eine australische SIM Karte?

      Mein Equipment sieht folgendermaßen aus, wir haben zwei Handys mit deutschen Karten dabei, Telecom und Otelo und ein Handy ohne Karte. Zusätzlich haben wir noch einen Laptop. Alle Geräte funktionieren auch einwandfrei mit WiFi bzw WLan.

      Die heimischen Karten bleiben selbstverständlich deaktiviert und die Handys (alles aktuelle Smartphones) sollen über WLAN und mobile Hotspots an die Welt angeschlossen werden um zB zu Skypen.

      Wir haben über einen Handyvertrag den Zugang zu den Freenet Hotspots die es, zwar dünn gesäht, auch in Australien gibt.

      Das dritte Handy wollten wir mit einer Karte von Aldi bestücken. Jetzt Frage ich mich aber ob das überhaupt nötig ist? Wir können ja denke ich auch mit den Campingplätzbetreibern per Skype kontakt aufnehmen. Natürlich nur wenn wir auch einen Hotspot oder ein offenes WLAN haben.

      Ist das machbar oder ist eher davon abzuraten?
      Ich denke dabei an Zeiten wo eh noch keiner ein Handy hatte und es auch funktioniert hat. Wir wären ja nicht ganz weg von allem, nur nicht jede Zeit in der Lage zu telefonieren.

      Einen Notruf sollte ich in Australien doch genauso wie Zuhause auch, auch ohne SIM Karte absetzen können, natürlich auch nur bei vorhandenem Netz.

      Was meint ihr dazu? Macht das Sinn oder doch besser eine SIM Karte vor Ort holen?

      Meiner Meinung nach ist 'keine Simkarte' unnoetig am falschen Ende gespart. DIe Karte kostet dich deutlich weniger als einmal mittelklassig Essen zu gehen und Du bist sowohl lokal erreichbar als auch ohne Wifi online. Da wuerde ich keine Sekunde drueber nachdenken.

      Oft genug funktioniert das Wifi in Campingplaetzen und Hotels auch nur sehr eingeschraenkt, zb nur direkt neben der Rezeption oder die Bits troepfeln einzeln aus der Leitung, weil ausser Dir auch jeder andere gerade online ist.

      Lebe uebrigens seit Jahren in Australien und benutze Vodaphone. In Staedten kein Unterschied zu Optus / Telstra, ausserhalb von Staedten minimal schlechter.
    • Wir haben da jedoch ganz andere Erfahrungen gemacht als Theodor da wir uns ja kaum in Städten aufhalten und meist unterwegs sind.
      Zuerst hatten wir es auch vodafone versucht. Ausserhalb einer Stadt gibt es damit keine Verbindung, während es mit telstra noch möglich ist. Selbst auf den Perth Hill gibt es mit Vodafon bereits Empfangs schwierigkeiten.

      Es bleibt da nur das Telstar Netz und selbst damit hat man im Outback und auf einigen Überlandstrassen keine Verbindung und damit auch keine Notrufmöglichkeit.


      Ein kleines Beispiel
      Wir trafen in Westaustralien in Wiluna jan der Tankstelle jemanden der augrund eines Priblemes anrufen wollte. Mit seinen Vodafon gab es keine Verbindung. Mit unseren Telstra ging es.
      Jedoch nur 15 km ausserhalb von Wiluna geht auch Telstra nicht mehr.


      Alternative stellt noch die Aldi Karte da die wohl das telstra netz nutzt. Für Reisende gibt es jedoch keine Beratungsmöglichkeit. Anders mit Telstra . Es gibt überall franchise telstrashops.


      Wir hätten da noch ein Sack voll Erlebnisse mit den Telefonanbieter . Aber das würde hier den Ramen sprengen.
    • Hallo,

      soweit ich das aufgrund meiner bisherigen Reisen beurteilen kann, dann ist im Outback, sofern man überhaupt Handyempfang hat, Telstra die einzige/beste Wahl. Mit Optus war es vor ein paar Jahren deutlich schwieriger/schlechter. Ob sich das geändert that, kann ich nicht sagen. Sofern man in den großen Städten unterwegs ist, ist die Auswahl über Direktanbieter größer.

      Was bluey aber schon schrieb: Bei Telstra/Optus geht man halt einfach in den Laden, zeigt seinen Reisepaß vor und ist 30min später mit einer aktivierten SIM-Karte wieder draußen. Ich trage mich momentan auch mit dem Gedanken, mein Telefon/Handy/Internet-Setup hier in Sydney zu ändern (hab nen Brief von NBN bekommen, daß das jetzt auch hier verfügbar sei), da werde ich mit Aldi auch mal ansehen.

      Ob das grundsätzliche Investment von 30$ für eine SIM-Karte vor dem Hintergrund einer mehrwöchigen Australienrundreise im Wert von mehereren Tausend $ gerechtfertigt ist, muß jeder für sich selbst entscheiden...

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)
    • Hallo Dietmar,
      du hast hier bislang wirklich gute Beratung bekommen. Kauf Dir eine Telstra-Prepaid Karte mit 30$ pro Monat oder riskiere halt, dass Du incommunicado wirst. Your choice mate,

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Schönen guten morgen alle

      Na selbstverständlich scheitert es nicht an 30€ oder etwas mehr für eine SIM Karte.

      Ich wollte nur in der Richtung fragen ob hier auch noch Leute sind, die wie zu Vorhandyzeiten reisen und nicht überall Empfang brauchen. Der Gedanke nicht überall erreichbar zu sein und selber auch nicht immer gleich mit der Welt verbunden zu sein hat einen gewissen Reiz.

      Das ich selbst mit dem besten Anbieter nicht überall Empfang habe ist mir selbstverständlich auch klar.

      Ich bin durch die hier geschriebenen Tipps und Empfehlungen auch schon weiter und habe den für mich am günstigsten gelegenen Telstra Store im Shoppingcenter in Miranda gefunden. Dort werden wir ohnehin als erstes hinfahren und die ersten Einkäufe erledigen und den Kühlschrank füllen.

      Ich habe wenig Lust mit meinen einschränken Englisch Kenntnissen über eine Hotline eine SIM Karte zu aktivieren. Da ist mir ein Mitarbeiter vor Ort lieber.

      Aber trotzdem, lieben Dank an alle für eure Tipps und Unterstützung!

      Nur noch drei mal schlafen...
    • Auf den CPs ist WLAN meist begrenzt verfügbar und oft nur an der Rezeption. Auf kleineren Plätzen gar nicht.
      Gruß
      @nna