Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo Dietmar, ich kann das alles aufgrund unserer eigenen geschichte sehr gut nachempfinden. ich wünsche euch alles gute und vor allen dingen gute besserung für deine frau. liebe grüße michael

  • Zitat von Mystery: „Hallo ohje, die arme desert queen! Ich nehme aber an, dass sie es gut überstanden hat. Den CG werde ich dann auf jeden Fall vermeiden! LG “ ohja, das hat sie gut überstanden. nur mich hat das unendlich viel schweiß gekostet. das problem war, dass ich, dort angekommen, anhalten musste um nach einem geeigneten standplatz zu schauen - und dann ging nichts mehr - schaufel mal feinkörnigen mehlartigen sand zu seite, der rutscht von überall nach ciao michael

  • hallo, so ein etwas stärkeres Brett sollte man eh dabei haben um es als unterlage für den Wagenheber im gelände, speziell im tiefen sand, zu haben. so ein Brett hat mri bei vielen Reifenpannen im outback sehr geholfen. und noch ein tipp für den francois peron: vermeidet herald bight im osten als campground. dort ist sehr tiefer sand und man fährt sich dort sehr leicht fest - wie ich zu meinem leidwesen feststellen musste. da halfen auch nicht Brett usw. , sondern nur noch ausgraben, da meine des…

  • hallo, hier noch ein link über die 4wd's zum francoise peron. cdn-sharkbaywa.pressidium.com/…7/04/4WDing-Shark-Bay.pdf ciao michael

  • Routenplanung Perth-Perth

    desert queen - - Western Australia (WA)

    Beitrag

    hallo, anspruchsvoll schon, aber nicht mit großen flussquerungen wie z.b. die gibb river road. lest doch mal meinen Reisebericht über diesen teil. bei den Querungen der ausgetrockneten Flussbetten musste ich schon den richtigen weg finden. die reifenspuren der Vorgänger zeigen euch schon den weg und dann nur einfach vorsichtig hineinfahren. ist mit dem Apollo adventurer gut machbar. es ist kaum verkehr. hat aber spass gemsacht. informiert euch in der touristeninfo in Tom Price über den zustand, …

  • Routenplanung Perth-Perth

    desert queen - - Western Australia (WA)

    Beitrag

    noch ein kleiner Nachschlag hinsichtlich gravelroad im outback: der rote Staub findet seinen weg in das Fahrzeuginnere - und das ist lästig. um das zu vermeiden, die Lüftung immer auf "aussenbelüftung" stellen und sämtliche Öffnungen schließen. so wird ein Überdruck in der Kabine erzeugt und der staub bleibt draußen. noch ein link für die straße zum mount augustus von unserer reise (war juli 2015, unserer Reisebericht): australien-forum.de/index.php/…ustralienreise-2015-2016/ ich habe damals cir…

  • Routenplanung Perth-Perth

    desert queen - - Western Australia (WA)

    Beitrag

    hallo, ich kenne nur die Strecke Tom Price-Mount Àugustus. Die Strecke kann sehr anspruchsvoll sein (auf der Hinfahrt von Tom Price war sie es, auf der Rückfahrt hatte der Grader gerade gute Arbeit geleistet und es ging ganz flott voran) und wenig befahren. Nachdem man zu Beginn die Station passiert hat, fängt die "Zivilisation" erst wieder in Mount Augustus an, dazwischen ist nichts, gar nichts. Die Strecke führt durch einige ausgetrocknete Flussbetten, manchmal war die Straße kaum erkennbar - …

  • Wir sind da!

    desert queen - - Berichte + Bilder

    Beitrag

    hallo, schön dass ihr gut angekommen seid. das mit dem großen auto (in australien sind die fast alle größer als bei uns ), dem steuer auf der rechten seite, dass sich beimgriff zum blinkhebel zu beginn immer der scheibenwascher einschaltet und umgekehrt und dass man am roundabout nun links abbiegen muss, daran gewöhnt man sich schnell. zurück in deutschland passiert dann wieder das gleiche. ich spreche aus erfahrung . ich wünsche euch eine gute reise und eine wunderbare zeit dort unten. ciao mic…

  • Ist eine SIM Karte ein MUSS?

    desert queen - - Technische Fragen

    Beitrag

    Zitat von Dietmar: „ Kein mal schlafen mehr... “ ...dann einen guten Flug und eine noch bessere Zeit in Australien. ciao Michael

  • Ist eine SIM Karte ein MUSS?

    desert queen - - Technische Fragen

    Beitrag

    lieber Johannes, ich weiß gar nicht, wie ich es in der Vergangenheit geschafft habe, ohne Smartphone - hatte ab 2008 nur ein einfaches Handy ohne Internetzugang, nur für Notfälle zum Telefonieren, mich über Straßenzustände und das Wetter etc. zu informieren. War vielleicht umständlicher, bei der örtlichen Polizei o.ä. vorbei zu schauen und mich zu informieren. Habe dabei häufig noch mehr Infos bekommen als Du vielleicht über Dein Smartphone. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass sich immer mehr nu…

  • Wir sind aufgeregt...

    desert queen - - Sonstige Themen

    Beitrag

    hallo, gut, dass es nun endlich losgeht nach der langen und intensiven Vorbereitung. Eure Gefühle vor der bevorstehenden Reise kenne ich sehr gut. Bei mir waren es beim ersten Mal Australien auch 6 Wochen, wenn auch schon lange zurückliegend. Ihr werdet ankommen, vieles dann sicherlich anders machen als geplant und eine wunderbare Zeit haben - und dann natürlich auch wiederkommen - wollen Gute Reise ciao Michael

  • hallo, um hier richtig antworten zu können,müsste man wissen, wie dein freund reist ist er viel im outback unterwegs auf campgrounds ohne stromanschluss bzw, campen in der "freien natur (vorsicht!!), dann nützt auch die beste mikrowelle nichts, da bietet sich dann ein gaskocher an. wenn, dann würde ich sie in australien kaufen. eine mikrowelle nimmt doch allerhand platz und gewicht im reisegepäck ein, das eh immer zu umfangreich und zu schwer ist (20-35 kg). ciao michaael

  • hallo funkelzahn, ich war bisjetzt dreimal in Mon Repos, immer im Zeitraum von Dezember und Januar. Die Turtles kamen immer erst ab ca. Mitte Dezember und sechs Wochen später schlüpfen dann die Kleinen. Ende Dezember und im Januar kamen sie dann regelmäßig. Allerdings ist es dann bei Mon Repos verboten, nachts am Strand mit der Taschenlampe auf "Turtlejagd" zu gehen. Der Campingplatz Mon Repos war 2015/16 nur noch für Gruppen geöffnet. Es gibt das Turtlezentrum Mon Repos, das über die Schildkröt…

  • Tasmanien im November

    desert queen - - Tasmanien (TAS)

    Beitrag

    ja, natürlich zum einen bei Sheffield, etwa 12 km entfernt, Gowrie Park. Dort kommen die Kängeruhs mit der Dämmerung auf den Platz. Sie mögen gerne Karotten und Äpfel. Weiter dann in Kelso an der Mündung des Tamar. Dort kommen mit der Dämmerung die Wombats auf den Platz. Im Mount Field National Park Campground kamen ebenfalls mit der Dämmerung die kleinen Kängeruhs. Die waren damals allerdings sehr scheu und der Platz ist ziemlich weit außerhalb der Zivilisation. In der Nähe von Burnie soll man …

  • Tasmanien im November

    desert queen - - Tasmanien (TAS)

    Beitrag

    hallo @nna, freut Euch auf Tasmanien, es ist wirklich sehr schön dort. Ich habe noch einen Tip für Euch, allerdings nur dann wenn Ihr gerne würzigen Honig mögt. Dann solltet Ihr den tasmanischen Leatherwood Honig kaufen. Der ist einfach einmalig und dann auch welchen mit nach Hause nehmen, da er hier sauteuer ist. Gute Reise Ciao Michael

  • Zitat von @nna: „Zitat von Dietmar: „Wenn wir die Gelegenheit haben den Tieren genau so nahe zu kommen steigen die Chancen Wiederholungstäter zu werden “ Dann besucht mal noch den Mt. Eccles NP und übernachtet auf dem Campground. Die Possums da sind sehr zutraulich “ ..kann ich nur bestätigen. die Possums waren nicht nur sehr zutraulich, sondern auch sehr frech. ciao

  • Frohe Feiertage

    desert queen - - Plauder/Gästeecke off topic

    Beitrag

    Zitat von gibor: „ @desert queen --> Und ihr wollt echt nich mehr dahin? von Wollen kann keine Rede sein. Wir sind allerdings auch seit 1996 ja ca. 4 Jahre dort gewesen und schon fast "richtige" Aussies, Aber der Gesundheitszustand von Barbara lässt uns nun neue Ziele in Angriff nehmen: so z.B. ab April/Mai 2018 Neuseeland für neun Monate - oder länger?- ist ja auch nicht sooo weit weg. ciao Michael “

  • Frohe Feiertage

    desert queen - - Plauder/Gästeecke off topic

    Beitrag

    auch von uns ein fröhliches und gemütliches Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch in das Neue Jahr. Mit etwas Nostalgie und Wehmut an vergangene Zeiten das nun folgende Bild die "Desert Queen" in festlichem Outfit, Barbara und Michaelaustralien-forum.de/index.php/…da0d92f208ff2db250402effa

  • Oh, was ist "mein outback"? "outback" war bzw. ist für mich, wenn ich mit unserer "Desert Queen" die befestigten Straßen verlassen hatte, wenn wir irgendwo alleine unser Lager aufschlugen, einen unbegrenzten Sternenhimmel über uns hatten, Landschaft von Horizont zu Horizont, die intensiven Begegnungen mit der Tierwelt, tagsüber vor Hitze zu stöhnen, in der Nacht zu frieren beginnen, auf unbefestigten Staubpisten uns zum nächsten Ziel durchschlugen, manchmal ganz woanders wieder ankamen, weil es …

  • Tasmanien Reiseplanung

    desert queen - - Tasmanien (TAS)

    Beitrag

    genau, danke @nna