Wein nach Australien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wein nach Australien

      Hallo zusammen,

      ich möchte gerne ein Paket, bestehend aus 3 Flaschen Wein als Dankeschön nach Australien schicken. Da ich selbst dort war, weis ich wie streng die mit ihren Lebensmitteln-Regeln am Zoll sind usw. Leider konnte ich bisher keine passende Antwort finden. Habe schon in der Botschaft, beim Zoll und sonst wo angerufen. Keiner hat eine Ahnung. Pro Flasche Wein sind es 0,75 Liter, und der Preis beläuft sich auf knapp 100 Euro/Flasche. Nochdazu sind 2 Bücher mit dabei, die aber kein größeres Problem darstellen sollten.
      Jetzt meine Frage, ob das Probleme geben könnte, wie man es am besten macht und ob es überhaupt möglich ist. Bitte nur von sicheren Quellen. Denn der Wein ist mir zu schade als dass er am Ende vom Zoll behalten wird.

      Danke!
    • danke erstmal für den schnellen Link.
      Allerdings lese ich da nur die Beschränkungen für den Wert der Ware und dessen zu versteuernder Betrag heraus. Kann weder was zu Mengenangaben noch sonst was finden.
    • Hallo,

      ich habe nirgends gelesen, daß es verboten ist, Wein nach Australien zu schicken.

      Hier noch ein Link mit den verbotenen Sachen: klick


      Im vorhergehenden Link heißt es doch:
      If the goods you imported are tobacco and/or alcohol products with a value of A$1,000 or less.......

      Wenn es verboten wäre, Wein einzuführen, dann würde so was gar nicht erst nötig sein, oder?
      Ciao Frieda
      -----------------------------------------------------------------------------------
      if Adam and Eve were Aboriginal they would have eaten the snake and not the apple...

      Historic Albany
    • Du scheinst gleich mehrere Sachen durcheinander zu bringen... ;)

      "Lebensmittel-Regeln" bzw. Quarantäne hat mit Zoll schon mal thematisch nichts zu tun, auch die zuständigen Behörden sind unterschiedlich.
      Bei Quarantäne gibt's keine Mengenangaben, bereits die Einfuhr von 1 Gramm Speck ist verboten. Alkoholische Getränke sind von den Quarantänebestimmungen nicht betroffen.

      Mengenbeschränkungen beim Zoll gibt's eigentlich in allen mir bekannten Ländern ausschliesslich im Zusammenhang mit den Zollfreimengen im Reiseverkehr. D.h. wenn Du die Ware selbst mit Dir führst, bis zu welcher Menge abgabenfrei mit rübergenommen werden kann.

      Mengenbeschränkungen gelten beim Versand bzw. Import von Gütern idR nicht, oder wenn schon sind gewisse Regeln eher vom Wert der Sendung abhängig. Wer gemäss Floyd's Link eine Importgenehmigung hat, dürfte also auch ein Tankschiff voller Liebfrauenmilch nach DU importieren - was er dann nach Bezahlen der Abgaben damit macht ist sein Problem (sofern er's nicht in der Öffentlichkeit säuft)

      Alkohol und Tabak per Post sind also (wie in anderen Ländern) in jedem Fall abgabepflichtig, und dabei ist DU die nicht ganz unerhebliche WET (Wine Equalization Tax) von satten 29% + weitere 10% GST zu beachten, welche der glückliche Empfänger erst mal bezahlen darf bevor das Paket am Zoll freigegeben wird! Zahlenbeispiel der Abgaben siehe hier: customs.gov.au/site/page5549.asp#Example2

      Zumindest ich als Beschenkter würde es nicht allzu sehr schätzen, wenn ich erst mal eine Rechnung von rund 150€ bezahlen dürfte um überhaupt an mein Geschenk zu kommen... :rolleyes:

      Sollte es sich um einen international bekannten Spitzenwein handeln, würde ich an Deiner Stelle einen entsprechenden Weinhandel DU mit diesem Geschenk beauftragen sodass diese Rechnung an den Empfänger wegfällt.
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN
    • Wir haben auch schon Wein als Geschenk zugeschickt bekommen, jeweils 6 Flaschen. Mussten nie Zoll oder sonst was bezahlen und es war auch nicht gerade billiger Wein. Wurde aber jeweils von der Weinhandlung geschickt, die machen das jeden Tag.

      Allerdings finde ich es persönlich einen Witz, Wein nach DU zu schicken, ausser vielleicht an einen Weinkenner. Aussies mögen meiner Erfahrung nach z.B. schweren franz oder ital Wein nicht unbedingt, weil sie es geschmacklich einfach nicht gewöhnt sind. Und hier gibt es schliesslich auch ganz ausgezeichnete Weine.
    • Ob du das ein Witz ist oder nicht, kannst du mal getrost mir überlassen. Der Empfänger ist durchaus ein Weinkenner und liebt Italienischen Wein. Kommt aber an diese Sorte nur selten heran. Frage mich echt gerade, was dir das Recht herausnimmt über mein Handeln abwertend zu urteilen. Das finde ich persönlich einen noch viel größeren Witz.

      Werde wohl auch eine Weinfirma damit beauftragen.
    • Hab ja gesagt, AUSSER an einen Weinkenner ... somit sind wir ja offenbar der gleichen Meinung.
    • Danke Leute!
      Habt mir mit euren Antworten ebenso sehr weiter geholfen :)
      Hab' selbst vor zwei Flaschen zu verschicken,und da es das erste mal wird,kenn' ich mich da nicht sehr gut aus.
      Hab' mir eigentlich auch gedacht das es kein Problem sein sollte.Aber,mit eurer Bestätigung kann ich es ja nun sorgenlos abschicken.
      Wobei,bei mir handelt es sich nicht um teueren Wein,aber mein bester Freund,findet diesen einfach klasse!
      Tja,Geschmäcker sind ja verschieden.Ich.z.B. mag diesen gar nicht :)

      Hab' auch einen link von mod entfernt und muss nicht extra in den Laden gehen.
      Die Onlinebestellung find' ich einfach super...

      Also nochmals,danke für die Info!

      LG


      (Da die Postngs von dir zu 80% aus Werbeverlinkungen bestehen, wirst du hiermit gesperrt- Adm. DT)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DustyTim ()