Geldtransfer nach Australien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also wir schicken jeden Monat Geld nach Deutschland und nutzen dafuer
      currencyfair.

      Die Gebuehren sind deutlich geringer als bei Ozforex, sie sind schneller als Ozforex und die Exchange Rate ist sehr nah an dem dran, was offiziell gehandelt wird.

      Guenstiger geht es nicht!

      Hope that helps.
      475 visa granted Sep 2011
      489 visa granted Dec 2014
      887 visa (PR) granted July 2015


      [img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/4;10769;405/st/20130501/e/restart+in+ADL/dt/6/k/3ac3/event.png[/img]
    • Danke für den Tipp - hab mir die Sache mal angeschaut, die scheinen attraktive Konditionen zu haben.
      Transferwise verlangt 0,5% an Gebühren, Currencyfair im Schnitt 0,35% plus 4 AUD (wenn ich es richtig verstanden habe). Für größere Beträge scheint dann also Currencyfair die bessere Variante zu sein.
    • Hallo,

      mittlerweile habe ich das Geld auf mein australisches Konto überwiesen und wollte meine Erfahrung mit euch teilen:

      Ich habe mich für "Transferwise" entschieden. Letztendlich war es bei mir die Tatsache, dass Transferwise viele sehr gute Bewertungen hat und sehr transparent ist. Bei Fragen antwortet der Kundenservice immer sehr fix.
      Die Abwicklung ist kinderleicht: Alles wird online abgewickelt, es sind keine telefonischen Bestätigungen usw. (wie z.B. bei Ozforex) notwendig. Nach der Registrierung folgt ein "Verification Check, ich habe dazu meinen Reisepass eingescannt sowie ein pdf-Kontoauszug mitgeschickt. Nach knapp 2 Tagen war dieser auch durch. In der Zwischenzeit kann man das Geld auch schon per Inlandsüberweisung (oder Kreditkarte) an Transferwise schicken, wobei man auch festlegen kann, bis zu welchem Wechselkurs man den Deal noch akzeptiert (z.B. Kursabfall um bis zu 1,2 oder 3%).
      Was mir sehr gefallen hat: Man wird ständig über Email über den laufenden Stand informiert.
      Innerhalb weniger Tage war das Geld auf meinem australischen Konto.
      Ich Schussel habe bei meiner Überweisung auch noch die Referenznummer vergessen - Transferwise hat aber ohne Probleme das Geld ausfindig gemacht, daher auch noch ein Extra-Sternchen :)

      Fazit: Die Gebühr von 0,5% habe ich gern gezahlt, denn der Service und die Transparenz fand ich unschlagbar (besser als Ozforex). Immer wieder gerne!

      Gruß, Melanie

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von physiogirl76 ()

    • Überweisung von der DKB in Berlin auf mein Konto bei der Westpac in Perth.
      Dauer 4 - 7 Tage.
      Bestimmen: Alle Kosten durch die ausführende Bank.
      Diese bis zur Höhe von 15.000 Euro ( so glaube ich): 12 Euro für die DKB und 20 Euro Fremgebühren.
      Überweisung in AUD tätigen. Gibt etwas besseren Kurs.
      Klappt bei immer.
      Was die Karte der DKB angeht. Kostenfrei sind nur Barabhebungen am ATM.
    • Also Paypal zum Geldtransfer von kleinen Haushaltsüblichen beträgen zu nutzen geht. Australische Paypalkonten dürfen nur zwischen 500-700 AUD empfangen. Wer mehr schickt bekommt das Konto limitiert und muss identität, wohnsitz etc nachweisen wie es in der Paypalanmeldung angegeben wurde. Ist das nicht möglich bleibt das Konto limitiert und Paypal behält sich vor das Geld 180 Tage lang festzuhalten. Da wir keine Ahnung hatten über diesen Limit von 500-700 Dollar und das Paypal berechtigt ist das Konto ausser zum Empfangen von Geld zu limitieren haben wir jetzt die A.karte. Die Anmeldung letztes Jahr auf meinem Namen war nicht möglich weil meine austr. Passnummer nicht akzeptiert wurde im austr. Paypal. Der deutsche von meinem Mann schon also läuft das Konto auf seinem Namen aber als "tourist" hat er keinen von Paypal akzeptierten Nachweis über seine residential address. Bank statements mit adresse werden nicht akzeptiert. Also als Warnung an alle: Schickt keine größeren Summen über Paypal!!!

      oops shit
      Unsere Regeln

      Der Mensch ist von Natur aus gut, [...] alles entartet unter den Händen des Menschen

      Every man must decide whether he will walk in the light of creative altruism or in the darkness of destructive selfishness.
      - Martin Luther King
    • Aktuelle Information zur Geldüberweisung Deutschland- Australien
      Betrag in AUD
      Betrag knapp unter 12500 Euro (Geldwäsche)
      waren 45.000 AUD, gedrittelt um problemlos überweisen zu können
      Kosten pro Überweisung:
      1,50 EURO plus 18.00 EURO Fremdkosten pro Überweisung (also Gesamtbetrag X 3 = 58.50 EURO)
      Ging problemlos per Onlinebanling
      ciao
      Michael
      michael
    • ehrlich, da muß ich passen.
      ich habe das geld von meiner auslandskrankenversicherung bekommen um die flying doctors zu bezahlen und das geld dann von meinem konto nach australien zu überweisen. der versicherung war die überweisung wohl zu kompliziert.
      an dieser stelle noch einmal ein sehr guter hinweis:
      eine auslandsreisekrankenversicherung lohnt sich :thumbsup: !!!!
      ciao
      michael
      michael
    • du kannst als Tourist relativ problemlos ein Konto einrichten, sofern du eine australische Adresse angibst. Wahrscheinlich kannst du damit auch internet banking machen.
      Dann vom deutschen Konto das Geld überweisen. Also Euro überweisen, die dann hier in AUD auf dem Konto ankommen.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Teryen schrieb:

      Dann wäre der Wechselkurs in AU besser?
      Muss das irgendwie googeln.
      Was wäre den beim Einwandern anderst?
      beim Einwandern nehme ich an, daß du dein ganzes Geld mitbringen willst. Beim Reisen kann man mit Kreditkarte zahlen und hat kaum Bares in der Tasche. Hier wird inzwischen auch bei Kleinstbeträgen unter 10 Dollar oft mit KreditKarte bezahlt. Also muss man nicht zwingend ein Konto hier haben, was auch die meisten Touris nicht haben.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Mir ist aufgefallen, dass immer häufiger Aufschläge bei KK-Zahlung verlangt werden :( Egal ob CP's, Touren oder beim Einkaufen in kleineren Geschäften....
      Gruß
      @nna
    • Aufschläge für EFTPOS / KK sehen wir häufig bei Beträgen unter $10 und natürlich bei Aldi.

      Grundsätzlich ist der Wechselkurs der Banken bei Überweisungen immer schlechter, als der reale, da ihre Gebühren dort mit enthalten sind. Schlimmer ist eigentlich nur, vorher in nem anderen Land zu tauschen ;).
      Nimm eine sinnvolle KK mit und hol Dir täglich bis zu €1000. Das ist für überschaubare Mengen am günstigsten. ie hier auch schon mehrfach geschrieben...
      Adelaide, (ex München)
    • wir haben von Deutschland aus ein Konto bei der Westpac eröffnet (das ging über England) und das erste mal überwiesen und beim zweiten mal über transferwise geschickt. lief alles glatt außer das bei der Westpac damals unsere dokumente zur identifizierung nicht angekommen sind und wir uns dann vor ort ausweisen mussten. war aber alles kein problem und zwei wochen später hatten wir unsere Credit/debitcards, konnten aber bis dahin in jeder filiale geld abheben
      Unsere Regeln

      Der Mensch ist von Natur aus gut, [...] alles entartet unter den Händen des Menschen

      Every man must decide whether he will walk in the light of creative altruism or in the darkness of destructive selfishness.
      - Martin Luther King
    • Außer DKB kann man das Ganze übrigens auch über comdirect machen. Habe da ein Konto und werde mein Geld über Bar Abhebungen schrittweise nach Australien holen. Muß ja eh erstmal noch ein Konto in Deutschland behalten.