Preis realistisch für Migration Agent

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Preis realistisch für Migration Agent

      wir stehen mittlerweile im Kontakt mit mehreren Migration Agents und stehen nun vor der Entscheidung OB ein Agent für uns sinnvoll bzw nötig ist und welcher es denn nun sein soll.
      Uns ist selbstverständlich klar dad keine Pauschalpreise gemacht werden können, da ja auch jeder Antragsteller individuelle Bedürfnisse hat. Aber nun haben wir im Internet ein wenig "gewühlt" und sind auf Angaben von 5 000 bis 35 000 € gestoßen (von Erstkontakt bis zum Verabschieden mit Visum in der Hand) das macht ja dann doch einen erheblichen finanziellen Unterschied.
      Vielleicht könnten uns ja ein paar Auswanderer die mit Migration Agent gegangen sind schreiben, was sie so grob bezahlt haben und eventuell auch mit wem sie zusammen gearbeitet haben.
      Natürlich gerne auch per PN, da ich gelesen habe das es hier vielleicht nicht so gerne gesehen werden könnte wenn öffentliche Migration Agents bewertet werden.

      Wir wünschen euch allen einen wunderschönen Tag und eine schöne Vorweihnachtszeit und freuen uns auf Antworten.

      Lg
    • Der Bundesstaat wird vermutlich South Australia.
      Wir haben noch nicht entschieden auf welches Visum wir uns bewerben werden. In Frage kämen z.B. generall skilled migration scheme, regional sponsord migration scheme

      Da mein Mann seit mehreren Jahren als CEO tätig ist wurde uns gesagt das noch weitere business Visa die für uns in Frage kämen ermittelt wurden. Genaueres wird aber natürlich erst besprochen wenn wir den Vertrag mit diesem Migrat Agent Büro machen
    • Seit der Umstellung auf online vor einiger Zeit kann man alles selbst organisieren. Für MA gibt es imho keine Verwendung mehr. Alles was sie über Jahre an Erfahrung aufgebaut haben ist nichts mehr wert. Alle Infos sind online zugänglich.

      Die Entscheidung ist also, wieviel ist euch die Zeit wert, die ihr nicht selbst recherchiert, schreibt und nachtelefoniert.

      Wir hatten einen MA, den wir nach Stufe 1 (Berufsanerkennung) dankend aus den Diensten entlassen haben. Nach der Umstellung des Visasystems waren die Honorarvorstellungen für ein paar Minuten eigene Arbeit, die es uns ab dann nur noch gekostet hat, gelinde gesagt Wucher ($xx,xxx).
      Adelaide, (ex München)
    • Unser Agent hat 2007 für 2 Personen unter 5000 Euro gekostet und da waren einige Beträge für Übersetzungen etc. dabei.
      Wenn es sich wirklich vereinfacht hat, würde ich es auch selbst probieren. Die Berufsanerkennung, da schließe ich mich tno-gws an, würde ich über einen Agent machen. Dies ist der nervigste Teil und man kann sicher Fehler machen (z.B. Engineers Australia...widerlicher Haufen)
      Bondi - Kirribilli - Cronulla

      Oh Sydney my Sydney
    • Hallo,

      worin genau besteht denn die Dienstleistung eines Migration Agents bei der Berufsanerkennung? In Eurem Fall, Romina, geht es soweit ich das richtig in Erinnerung habe, in Richtung IT, demzufolge dürfte die ACS die relevante assessment authority sein. Soweit mir bekannt, ist der Vorgang ähnlich, wie bei EA für die Ingenieure, d.h. die Unterlagen zusammenstellen, entsprechende Dokumente verfassen (gefühlt fast ne zweite Diplomarbeit), Nachweise über kontinuierliche Weiterbildung / Berufserfahrung zusammentragen, müßt Ihr doch sowieso selbst.

      Es gibt in Netz einige Foren, auf denen sich andere Migrationswillige äußerst intensiv genau über solche skills-assessment-Themen austauschen. Wenn man da ein wenig Zeit investiert, kommt man an viele Informationen auch selbst dran.

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)