eVisitor Daten ändern nach Passverlust

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • eVisitor Daten ändern nach Passverlust

      Hallo,
      wir haben für unsere Ende Februar 2017 bevorstehende Reise nach Australien bereits im August 2016 unsere ETA Einreisevisa beantragt und auch erhalten.
      Leider ist uns auf einer anderen Reise im Dezember u.a. auch der Reisepass geklaut worden, so dass wir umgehend einen neuen beantragen mussten. Die online Änderung der neuen Passdaten über den Immi Account wurde für den Fall eines Passverlusts leider nicht akzeptiert, so dass wir vor 10 Tagen eine beglaubigte Kopie des neuen Passes mit einem Formular 929 per Eilbrief nach Hobart /Tasmanien geschickt haben mit der Bitte um Änderung der "VISA GRANT NOTICE" .
      8o Leider ist diese Änderung bis heute nicht erfolgt und wir haben so gar keine Ahnung, wann wir wohl damit rechnen können oder wen wir evtl. zwecks Nachfrage kontaktieren können.
      Weiß jemand Rat für uns?
    • Es ist ein Touristenvisa (subclass 651) , dass man wohl nicht mal eben stornieren kann. einfach neu beantragen haben wir uns bisher nicht gewagt. In den englischen Richtlenien stand, dass man eben Formular und beglaubigte Passkopie entsenden müsse.
      Werden morgen aber auch noch einmal versuchen, irgendjemanden telefonisch zu erreichen.
    • Ich habe inzwischen Form 929 und Farbscans noch einmal per email versandt ( auch nach Rücksprache mit dem australischen VISAdienst in London) leider immer noch keine Änderung online erkennbar.

      Das man so verfahren kann, ist auf der offiziellen hp der Immi Behörde aber nicht ersichtlich. Der Vorgang soll "in a few days" erledigt sein, aber wie lange das dauert, kann dann auch niemand sagen.

      Aus London kam noch die Info, man man von dort aus als Notfall erst 48 Stunden vorher eingreifen könnte. Aber was bedeutet 48 Stunden?
      Vor Antritt der Fluganreise? Wir fliegen mit stoppover in Singapur Ende Februar.
      Oder 48 Stunden vor Ankunft in Australien/Sydney?

      @Micknick hast Du schon einmal
      "einfach ein Neues eVisitor Visum (Subclass 651) beantragt mit anderen (Pass)daten, während eines bestehenden eVisitor Visums" .
      Ich habe da einfach Bedenken, dass wir dann im schlechtesten Fall gar kein Visum bekommen und auf den sehr hohen (Schiffs)reisekosten sitzenbleiben.
    • Ja, vor Antritt des letzten Urlaubes (2015)
      Ich hatte Vor/Nachname vertauscht, einfach ein neues beantragt, nachdem dann das neue (korrekte) vorlag das erste falsch ausgefüllte gelöscht.
      Hat keine halbe Stunde gedauert
      Under Construction
    • uschisiggi schrieb:

      @Micknick soweit ich es jetzt noch einmal nachgelesen habe, kann / darf man alle möglichen Daten noch einmal online selbst korrigieren - nur leider eben Passnummern nicht.

      Da wir alle Unterlagen per Post und letzte Woche auch noch per email versandt haben, werde ich im Augenblick wohl noch abwarten (müssen) .
      Bitte Resultat der Geschichte hier posten !
      Ist bestimmt auch für andere interessant.
    • Nachdem wir auch heute morgen ( also nach fast 3 Wochen) immer noch keine Änderung der Passdaten online im Immo-account entdeckt hatten, war gerade ein weiterer Anruf in London fällig.
      Für Visafragen von Europäern ist nur das australische Konsulat dort zuständig. Berlin und Frankfurt geben keine Auskünfte und können auch nicht in Datenbanken schauen.

      ENDLICH eine gute Nachricht bezüglich des Visums. Auch wenn man es (noch) nicht online einsehen kann, die neuen Passdaten sind eingetroffen, überprüft und mit dem Ursprungsvisum verbunden:


      Jippppihhh, wir können endlich problemlos einreisen!

    • Neu

      Micknick schrieb:

      Einfach ein neues beantragen, wenn dieses dann nach ein paar Minuten vorliegt, das nicht mehr benutzbare löschen.
      Tut nicht weh und funktioniert einwandfrei
      Das wäre wahrscheinlich die bessere Lösung gewesen - anstelle die Änderung der Passdaten zu beantragen. Aber wenn erst mal eine Änderung der Passdaten beantragt ist, dann wird das beantragen eines neuen eVisitor Visums nicht mehr funktionieren. Dann ist nämlich bekannt, dass mit dieser (der neuen) Reisepassnummer bereits ein eVisitor-Antrag läuft und wird ein neuer eVisitor-Visumantrag nur zum bereits bestehenden Änderungsantrag hinzugefügt. Oder seh ich da etwas verkehrt?
    • Neu

      IngeJohanna schrieb:

      Micknick schrieb:

      Einfach ein neues beantragen, wenn dieses dann nach ein paar Minuten vorliegt, das nicht mehr benutzbare löschen.
      Tut nicht weh und funktioniert einwandfrei
      Das wäre wahrscheinlich die bessere Lösung gewesen - anstelle die Änderung der Passdaten zu beantragen. Aber wenn erst mal eine Änderung der Passdaten beantragt ist, dann wird das beantragen eines neuen eVisitor Visums nicht mehr funktionieren. Dann ist nämlich bekannt, dass mit dieser (der neuen) Reisepassnummer bereits ein eVisitor-Antrag läuft und wird ein neuer eVisitor-Visumantrag nur zum bereits bestehenden Änderungsantrag hinzugefügt. Oder seh ich da etwas verkehrt?
      Was offensichtlich manchmal als Notlösung auch funktioniert - wenn man einen Fehler in den Passdaten gemacht hat und der eVisitor-Antrag darum hängt oder der eVisitor-Antrag aus einem anderen Grund hängt (und man dringend das Visum für Australien benötigt) - ist, einen ETA-Antrag, also einen Antrag auf das subclass 601-Visum stellen. Das ETA-Visum für Australien ist eigentlich ein Visum, das für US-Amerikaner, Kanadier und die Einwohner einiger südostasiatischer Länder gedacht ist, link entfernt von mod. Offensichtlich erfogt die Vergabe des ETA völlig unabhängig von der Vergabe des eVisitor. Es wird noch nicht mal kontrolliert ob mit dieser Reispassnummer bereits ein eVisitor-Visum beantragt ist und auch nicht ob dieser Antrag möglicherweise in eine Stichprobe gefallen ist. Es wird also oft innerhalb einer Stunde ein ETA erteilt, wenn der eVisitor-Antrag schon ein paar Tage hängt.