Kurze Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kurze Vorstellung

      Hallo zusammen,
      nach langem mitlesen habe ich mich entschlossen, dem Forum beizutreten, um zum einen meine bisherigen Erfahrungen zu teilen und neue Informationen zu kriegen.
      Mein Name ist Henning und studiere zurzeit noch Rohstoffingenieurwesen.
      Ich war bisher drei mal in Australien für jeweils 2-3 Monate.
      Grund: Ich bin seit 2 Jahren mit einer Australierin zusammen und sind verlobt.
      Da sich das Ende meines Studiums ankündigt, stehen wir nun vor der Entscheidung Deutschland oder Australien.
      Eine nicht einfache Sache, da sie von unheimlich vielen Faktoren abhängt (manche Beeinflussbar, manche nicht).
      Daher werde ich mich wohl erstmal hauptsächlich im Auswandern und Visa Unterforum herumtreiben.

      Viele Grüße,
      Henning
    • Hallo Henning, schön deine Geschichte zu lesen und besonders herzliche Glückwünsche nachträglich.

      Aus dem Bauch heraus sage ich jetzt einfach mal; wandere aus!

      Was will denn ein Rohstoffingenieur in Deutschland? Vielleicht wird es einige Hürden geben, den Titel anerkannt zu bekommen, vielleicht auch keine... aber wenn es einer Berufsgruppe in Australien gut geht, dann sind es die Miner. Will meine Meinung dazu jetzt nicht zu detailliert ausführen, sonst trete ich hier noch eine Diskussion los, aber als Miner werden dir die hohen Preise dort kein Kopfweh bereiten und die Frau braucht auch nicht zu arbeiten, falls sie das nicht möchte.

      Viel Spaß!

      PS: Wenn du dort dann glücklich ausgewandert mit sehr gut bezahlter Anstellung lebst - empfehle mich, sobald eine Stelle frei wird :rolleyes:
      -Permanent resident 2007-
    • Vielen Dank!

      Für Rohstoffingenieure in Deutschland gibt es noch genug Arbeit ;) es ist nur nicht so offensichtlich, aber das ist ein ganz anderes Thema.
      Meine zukünftige Frau ist in einer ähnlichen Branche tätig (Petroleum Engineer, wir haben uns in den USA im Auslandssemester kennengelernt) und arbeitet derzeit schon in Perth.


      PS: Sollte ich in dieser Situation sein, werde ich mich umgehend melden =) Aber das wird noch ein langer Weg..(wenn Australien)..Visum mit Arbeitserlaubnis und Job finden
    • Hi Miner,
      de facto partnership und Beruf im Mining Bereich? Was willst Du denn noch mehr, der Visaantrag für das Partner Visa wird durchgehen wie geschnitten Brot und im Mining business wirst Du zu den Vielverdienern zählen. Also was ist hier noch die Frage ?

      LG,

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Wollte mal ein kurzes Update hier lassen:
      -wir haben geheiratet
      -wir leben seit Februar in Sydney
      -Antrag für Partner Visa ist eingereicht, jetzt heißt es warten..
      -ab nächsten Monat darf ich mich endlich um einen Job kümmern, mal gucken was der Arbeitsmarkt so her gibt
      -Ielts Test und eventuell meinen Abschluss bei Engineers Australia anerkennen lassen steht noch an

      Viele Grüße
    • hi Henning,

      wenn Du Beglaubigungen, etc. für die Engineers Australia brauchst, melde Dich einfach. Laut EA bin ich MIEAust, CPEng, NER, APEC Engineer, IntPE(Aus) und was weiß ich noch alles, und kann deshalb diverse Dokumente gegenzeichnen.

      Bin erreichbar entweder in Cammeray oder Newington.

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)
    • Vielen Dank für das Angebot Oliver!
      ich lese mich gerade in die Thematik bzgl. der Anerkennung ein und komme bei Bedarf drauf zurück. Insbesondere der Fakt, dass ich keine wirkliche Berufserfahrung habe macht die Sache nicht gerade einfacher. Wird sich auch zeigen, ob die Anerkennung für Australische Firmen grundsätzlich verlangt wird.

      Viele Grüße
    • Miner schrieb:

      Wollte mal ein kurzes Update hier lassen:
      -wir haben geheiratet
      ...
      -Ielts Test und eventuell meinen Abschluss bei Engineers Australia anerkennen lassen steht noch an
      Ja auf jeden Fall mal einen riesengroßen, herzlichen Glückwunsch nachträglich!

      Hab ja schon ewig nichts mehr hier geschrieben, wollte eigentlich selbst schon längst Down Under sein...
      naja, so wie das manchmal ist, kam dann wieder was dazwischen.

      Also ich hab ja mal in Australien gearbeitet und vor ca. 10 Jahren war das so, dass du die Anerkennung oder Einschätzung oder was auch immer, deiner Diplom- bzw. Masterurkunden nur dann brauchtest, wenn du selbständig arbeiten wolltest. Wenn du jetzt in einer Bestehenden Mine als Angestellter arbeiten möchtest, dann reicht es vermutlich ganz normale Bewerbungen zu verschicken, so wie du das auch in Deutschland tun würdest, mit deinen Zeugnissen, aber halt zusätzlich mit der (Kopie der) beglaubigten Übersetzung. Wenn ich mich recht erinnere lässt du in der australischen Bewerbung dein Foto weg, hat man mir damals so erklärt - das Aussehen spielt keine Rolle sondern die Leistung zählt.



      haumdaucha_zwoa schrieb:

      hi Henning,

      wenn Du Beglaubigungen, etc. für die Engineers Australia brauchst, melde Dich einfach. Laut EA bin ich MIEAust, CPEng, NER, APEC Engineer, IntPE(Aus) und was weiß ich noch alles, und kann deshalb diverse Dokumente gegenzeichnen.

      Bin erreichbar entweder in Cammeray oder Newington.

      Grüße

      Oliver
      Oliver, machst du beglaubigte Übersetzungen nur für Engineers Australia? Ich habe eine ISO 17024 Personenzertifizierung und versuche herauszufinden ob ich mich damit in Australien registrieren und arbeiten kann. Kennst du dich da aus und kannst mir evtl. weiterhelfen?
      :rolleyes:
      -Permanent resident 2007-
    • OZfan schrieb:

      Oliver, machst du beglaubigte Übersetzungen nur für Engineers Australia? Ich habe eine ISO 17024 Personenzertifizierung und versuche herauszufinden ob ich mich damit in Australien registrieren und arbeiten kann. Kennst du dich da aus und kannst mir evtl. weiterhelfen?:rolleyes:

      Hi,

      mit Übersetzungen kann ich nicht dienen, dafür brauchst Du einen akkteditierten NAATI-Übersetzer.

      Was ich machen darf, ist Kopien von relevanten Dokumenten für EA beglaubigen, sowie meines Wissens Statutory Declarations im Assessment Process bezeugen.

      Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)