Routenplanung Perth-Perth

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo!

      Danke für die Links, aber das ist ja beide Male eine Kochplatte, ich suche aber einen echten kleinen Grill. Sowas in der Art
      walmart.com/ip/Char-Broil-48-P…nition-Gas-Grill/34931851

      Denn auf den Kochplatten kann ich ja nicht richtig grillen, also kein Fleisch oder Burger etc braten. Außer in der Pfanne oder im Topf, aber nicht direkt auf dem Rost. Oder gibt es da bestimmte Aufsätze dafür?
      Auch bei BigW habe ich da nichts passendes gefunden, denn 150$ möchte ich nicht unbedingt ausgeben.

      @nna hast du denn einen Link zu einem Grill bei BigW?
    • Mystery schrieb:

      @nna hast du denn einen Link zu einem Grill bei BigW?
      Nein, aber wir haben da welche gesehen. Aber du brauchst dir wirklich keinen Kopf zu machen - ihr werdet wirklich überall einen Grill finden, manchmal muss man für das Gas 1 $ einwerfen. Selbst an den Rastplätzen am Highway stehen welche. Ob die dann immer sauber sind, ist natürlich eine andere Frage...

      Außerdem ist der Stauplatz im Adventure nicht üppig. Gerade wenn man längere Zeit keine Shopping Möglichkeit hat, ist die Karre voll geladen. Und alles, was im Gang steht, fliegt durch die Gegend oder scheppert.
      Gruß
      @nna
    • Hallo

      bei den beiden Links war leider nix dabei. Nur ein kleiner Holzkohlegrill.

      @nna
      ja, du hast natürlich Recht, an den Stauraum habe ich gar nicht gedacht! Da sind wir doch aus den USA ziemlich verwöhnt. Das heißt wir müssen auch viel weniger Kleidung mitnehmen, sonst passt es ja gar nicht alles in den Camper, bzw ist doof in der Reisetasche zu finden, wenn man sich durch 100erte Lagen wühlen muss.
      Wir verzichten dann auf den Grill und hoffen auf gute Grills unterwegs, zur Not kann man das Fleisch ja auch mit dem Gaskocher in der Pfanne bruzzeln.
    • Hi! Ihr werdet wie @nna schon schrieb überall Grills finden. Ich persönlich war verwundert wie sauber alles immer ist. In Deutschland undenkbar! Ich hab sogar auf dem entlegensten BuschKlo Toilettenpapier gefunden ;) Wir haben bei unserem Erstgroßeinkauf beim ersten Mal noch welches gekauft ( Familienpackung!), danach nicht mehr. Gab immer welches. Australien ist in dieser Hinsicht echt erstaunlich.
      Der Stauraum im Adventure ist nicht megagroß, aber das ist echt gut schaffbar. Überlegt euch ein System wo ihr was lagert und dann klappt das schon.
      Gute Reise!!
    • Hi Mystery,

      Mystery schrieb:




      Das heißt wir müssen auch viel weniger Kleidung mitnehmen, sonst passt es ja gar nicht alles in den Camper, bzw ist doof in der Reisetasche zu finden, wenn man sich durch 100erte Lagen wühlen muss.
      100erte Lagen Klamotten????? 8o 8o 8o
      Nehmt bloß nicht zu viel mit. Auf den CP gibt es Waschmaschinen und Trockner. Außerdem riecht das australische Waschpulver so dermaßen gut, dass ich mir immer welches mit nach Hause genommen habe :rolleyes:

      LG
      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • Was mir noch einfällt:
      Der stromlose Camping-Ökotrockner funktioniert in Australien ganz hervorragend:
      Kauft euch ein paar billige Plastikkleiderbügel mit drehbarem Haken (dann drehen sie sich mit dem Wind und fallen nicht runter) Wäscheklammern sind im Camper üblicherweise drin. Damit habt ihr richtig schön glatte T-Shirts :thumbsup:

      LG
      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Clamat ()

    • Clamat schrieb:

      Kauft euch ein paar billige Plastikkleiderbügel mit drehbarem Haken (dann drehen sie sich mit dem Wind und fallen nicht runter)
      Das machen wir auch immer, da wir etliche Funktions-Klamotten dabei haben, die ich einfach mit der Hand durchwasche. Nach 2 Stunden sind sie trocken. Gute Shirts wasche ich lieber von Hand, da die australischen Quirl-Waschmaschinen nicht gerade Wäsche schonend sind ....

      Außerdem ein paar S-Haken (die billigen von Ikea sind am leichtesten ) in unterschiedlichen Größen. Da kann man prima Kleidung, Jacken, Handtücher etc aufhängen und es liegt nicht alles rum. Spurlos entfernbare Klebehaken haben sich für Autoschlüssel, Geschirrhandtuch, Spühllappen u.ä. bewährt
      Gruß
      @nna
    • Danke für die Tipps! In den USA mussten wir nie waschen, dort war immer genug Stauraum vorhanden. Dann guckenw ir direkt in Perth das wir einige Bügel und Haken kaufen.

      Ich dachte noch die Unterwegs-Waschmaschine: einfach einen Eimer mit Wasser und Waschmittel, verschließen und losfahren. Da wird die Wäsche schön drin bewegt - geht am besten auf Schotterpisten - und ist am Ende wunderbar sauber :D
      Aber da hat man dann natürlich wieder eine Kiste rumstehen, daher fällt diese Variante eher weg.

      Zu viele Klamotten können wir eh nicht mitnehmen, da ein Hauptteil unserer Taschen bereits von unmengen Technik Zeugs belegt wird. Wo wir das dann im Camper unterbringen ist dann allerdings nicht mein Problem :saint: :D

      Wie lange hält denn eurer Erfahrung nach die Batterie im hinteren Teil, wenn man nur den Kühlschrank und ab und zu das Licht benutzt?
      Noch eine andere Frage. Läuft in Australien das meiste über Kreditkarte, oder ist es sinnvoll für das meiste Bargeld dabei zu haben. Die CGs werden ja sicher Bar bezahlt, sofern sie im NP sind, oder?

      LG
    • Mystery schrieb:

      Wie lange hält denn eurer Erfahrung nach die Batterie im hinteren Teil, wenn man nur den Kühlschrank und ab und zu das Licht benutzt?
      Zwei Tage konnten wir ohne Probleme stehen. Während der Fahrt die Kühlbox auf volle Power stellen, damit alles gut durchgekühlt ist. Wenn ihr länger steht, etwas höher stellen. Dann dürften auch 3 Tage drin sein.

      Mystery schrieb:

      Läuft in Australien das meiste über Kreditkarte
      Ja und natürlich etwas Bargeld für Notfälle und Kleinigkeiten.
      Gruß
      @nna
    • Hi Mystery,
      nur mal zur Klarstellung der verschiedenen Grillzubereitungsarten in Australien:

      1. Feuerholz kaufen oder, wenn erlaubt, sammeln, mit Ökoanzündern oder stinkigen (aber gut funktionierenden) Parafinwürfeln anfeuern, auf gute Glut warten (kann Stunden dauern) , Grillgut drauf, nicht schwarz werden lassen, essen. Danach Holz nachlegen und du hast ein wunderbares Lagerfeuer. Bei genialem Sternenhimmel ein Erlebnis pur.

      2.Den vorgefunden, meist sehr sauberen, Gasgrill anschmeissen, die Pfanne leicht ölen, mit einem frisch gekühlte Bierchen in dem Stubbyholder ganz cool daneben stehen und warten bis ein Nachbar kommt, ein Gespräch anfängt und auch sein Grillgut drauflegt. Man rutscht sein Grillgut einfach zusammen. Australier sind beim Grillen sehr kommunikativ. Es wird sich ein tolles Gespräch entwickeln.Meistens habt ihr dann das Grillgut des Nachbarn auf eurem Teller und der Nachbar sitzt in eurer "German Salatschüssel" (meinen Kartoffelsalat konnte ich nie verteidigen, der war immer weggefuttert :P )

      3. Der vorgefunden Gasgrill ist schon belegt: einfach dazustehen, es wird immer eine Ecke auf dem Grill für euch frei gemacht, der Rest siehe Nr. 2 8o

      4. Wenn gar nichts zur Verfügung stehen sollte, dann halt Pfanne :/

      LG
      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • @Claudia

      :D das klingt doch gut. So werden wir es dann machen.
      Das heißt also, ich sollte unbedingt mein Kartoffelsalat Rezept mitnehmen :D

      Wir sind ja im Frühling da, bin gespannt ob da Feuer machen auch schon verboten ist. Wir werden sehen. Selbst wenn nicht, ist es auch nicht so schlimm, hauptsache das Wetter passt :)
    • Hi Mystery,

      Kartoffelsalat in Australien ist eine Herausforderung :)
      Australische Kartoffeln sind ganz hinterlistig und unberechenbar :(
      Sie sehen ganz toll aus, haben tolle Formen und lachen dich an (solange sie roh sind)
      Dann gibst du sie in denTopf und kochst sie.
      Du kochst sie und kochst sie und kochst sie.... stupftst mal rein um zu testen, ob sie durch sind, nö, noch total hart.
      Plötzlich innerhalb von Sekunden platzt die Schale auf und du hast einen weißen Kartoffelmatsch im Topf.
      Dann hast du den Salat :)
      Ganz viel Spaß in Australien

      LG
      Claudia
      my english is not the yellow from the egg, but it goes :thumbsup:
      Unsere Reisen findet ihr unter:
      clamat.de/
    • Clamat schrieb:

      Australische Kartoffeln sind ganz hinterlistig und unberechenbar :(
      hi Claudia,

      kann ich bestätigen. Habe schon alles hier versucht und gemacht: Kartoffelsalat, Kartoffelknödel, Kartoffelgratin, Rosmarinkartoffeln,... Und schmecken sollen die dann auch noch. Ich habe hier einen Mate der sich über meinen englischen Neologismus einer Kartoffel, die auch "more potatoeish" schmecken soll, immer herrlich amüsiert.

      Mal klappt das wunderbar und manchmal kannst Du die gleich in die Tonne treten. Zumindest bei Woolies, Coles oder Aldi habe ich noch nicht die richtige Kartoffelsorte gefunden.

      Viele Grüße

      Oliver
      Cammeray, Sydney (ex München)