von Barossa Valley nach Coober Pedy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • von Barossa Valley nach Coober Pedy

      Hallo,

      Wo sollten wir bei der o.a. Strecke am besten einen Zwischenstopp einlegen ( Übernachtung)?

      Wir wollen halt einfach nicht 9 Stunden von A nach B fahren, deshalb werden wir irgendwo dazwischen noch eine Nacht verbringen.

      Ich hätte mir entweder Port Augusta oder Hawker herausgesucht.

      Habt ihr vielleicht bessere Tipps, wo wir mit unserem Camper unser Nachtlager aufschlagen könnten?
    • Wozu eine Übernachtung ? Wegen der Strecke oder wollt ihr euch was anschauen ? Dann würde ich die Flinders Ranges vorschlagen. Aber nur für eine Zwischenübernachtung lohnt sich das nicht.
      Gruß
      @nna
    • maha schrieb:

      es geht nur um die Strecke, wir wollen nicht so lange am Stück fahren

      lg Marion
      Wobei eine Übernachtung so weit am Anfang nicht viel von der Gesamtstrecke nimmt ;) Hawker ist ein Umweg und Port Augusta nichts besonderes
      Gruß
      @nna
    • Das wäre etwa in der Mitte der Strecke :D evilgrin :flag :flag :flag
      Bilder
      • Glendambo Flies kl.jpg

        271,58 kB, 1.280×960, 5 mal angesehen
      Gruß
      @nna
    • Hallo,

      holt euch bei der Abfahrt in der Tanunda Bakery.....frische Brezeln, oder was anderes.... so lecker... Deutsche Bäckerin und sagt Grüße von uns.. "Outbackspaetzle" aus Sindelfingen

      Eigentlich solltet Ihr in Andamooka übernachten das ist auch eine kleine Opal Stadt (Dorf) in der Post bei Fam. Duke
      Das kleine dorf ist nicht so Touristisch wie Cooper Pedy... es gibt einen Parkplatz am Orts anfang mit Spielplatz und BBQ... haben dort zwei nächte übernachtet (2015)
      Haben dort Leute kennengelernt... vielleicht sind Sie ja noch dort... Adresse per PN..

      Grüße,
      Thommy
      outbackspaetzle.jimdo.com/
      2006/2007/2009-2010/2013/2014_1/2014_2/2016_1 /2016_2 / 2017/1 :flag
      75 Wochen, ca. 70 000km, ein HZJ75R seid 2009
    • Thommyix schrieb:

      Eigentlich solltet Ihr in Andamooka übernachten das ist auch eine kleine Opal Stadt (Dorf) in der Post bei Fam. Duke
      Wenn ich mich recht erinnere ist Maha nicht mit einem 4WD unterwegs ;(
      Gruß
      @nna
    • Hallo,

      es ist evt. von Roxby Down bis Andamooka noch Gravel Road... das sind 32 km... einfach.. ;)
      outbackspaetzle.jimdo.com/
      2006/2007/2009-2010/2013/2014_1/2014_2/2016_1 /2016_2 / 2017/1 :flag
      75 Wochen, ca. 70 000km, ein HZJ75R seid 2009
    • @nna schrieb:

      Wobei eine Übernachtung so weit am Anfang nicht viel von der Gesamtstrecke nimmt
      da hast du natürlich Recht...
      Das Foto ist total lustig, wollte immer schon wissen, wie eine WG mit 2.000.000 Fliegen ist :D

      @nna schrieb:

      Wenn ich mich recht erinnere ist Maha nicht mit einem 4WD unterwegs
      Ja, wir werden mit dem Camper unterwegs sein

      Thommyix schrieb:

      holt euch bei der Abfahrt in der Tanunda Bakery.....frische Brezeln, oder was anderes.... so lecker... Deutsche Bäckerin und sagt Grüße von uns.. "Outbackspaetzle" aus Sindelfing
      Thommy, Danke für den Tipp, dass machen wir doch glatt :)
    • Wenn es nicht genau auf der Hälfte sein muss, dann empfehle ich den Mount Remarkable National Park. Wunderschön dort und ggf. auch nur als Zwischensstopp geeignet.
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • fcmfanswr schrieb:

      Wenn es nicht genau auf der Hälfte sein muss, dann empfehle ich den Mount Remarkable National Park. Wunderschön dort und ggf. auch nur als Zwischensstopp geeignet.
      Daran hatte ich auch zuerst gedacht. Allerdings verkürzt das die Tagesetappen kaum.
      Gruß
      @nna
    • Ich habe gestern geschaut bei Google ... und ich meine die Strasse ist geterrt.(zu sehen) bis dort hin. :) :flag
      outbackspaetzle.jimdo.com/
      2006/2007/2009-2010/2013/2014_1/2014_2/2016_1 /2016_2 / 2017/1 :flag
      75 Wochen, ca. 70 000km, ein HZJ75R seid 2009
    • maha schrieb:

      es geht nur um die Strecke, wir wollen nicht so lange am Stück fahren

      tno-gws schrieb:

      Würde Port Augusta und Port Pirie als Übernachtung vermeiden, da verschenkte Zeit. Zum Auftanken könnten sie jedoch relevant werden. Übernachtet doch am Wilpena Pound, ist den Umweg und ein paar Std Aufenthalt wert.
      Das sind aber immer noch 700 km nach Coober Pedy, was die Thread-Starterin vermeiden möchte .....
      Gruß
      @nna