Planung 02/03-2019 Ostküste- Verbesserungsvorschläge gerne gesehen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Planung 02/03-2019 Ostküste- Verbesserungsvorschläge gerne gesehen

      Liebe Australienfreunde und -kenner!

      Wie schon im Titel erwähnt soll es in ca. 11 Monaten nach AUS gehen.
      Mehr als 7 Wochen (incl. An-/Rückreise) dürfen es insgesamt nicht werden.

      Unser Zeitplan (Verschiebung um einige Tage vor/zurück möglich)
      14.02.2019 Ankunft Brisbane

      17.02.-04.03.2019 Brisbane – Cairns (2WD Auto, ev. SUV wie RAV 4)

      05.-08.03.2019 Cairns (Kuranda, GBR, Ausflug nach „Norden“, …….)

      09.-11.03.2019 Melbourne

      12.-15.03.2019 GOR, Grampians (2WD Auto,ev. SUV wie RAV 4)

      16.-21.03.2019 Tasmanien (2WD Auto, ev. SUV wie RAV 4)

      22.-30.03.2019 Sydney

      Was möchten wir:
      In der Zeit die wir haben verschieden Klimazonen und Landschaften sehen.
      2, 3 oder 4 h Rundwanderungen in NP's zu Aussichtspunkten, Wasserfällen, etc. machen.
      Mal am Strand faulenzen, ins Meer springen (wo noch keine Quallen lauern!);
      mal was "organisiertes" zB. einen Rundflug, eine Bootstour, .......... mitmachen

      Was wir nicht möchten:
      Mit Rucksack, Zelt und Gaskocher tagelang in einem NP herumlaufen und dabei jeden Wasserfall, Baum, Strauch, etc. jedes Känguru, Freshy und Salty, etc., jeden Koala usw., jede Schlucht, Höhle etc. persönlich kennen lernen. [img]http://www.australien-forum.de/wcf/images/smilies/smile.png[/img]

      Ich habe hier im Forum schon einiges gelesen und versucht die Info's in die Planung einzubauen;
      die Entfernungen nicht zu unterschätzen.

      Ich bitte euch um eure Meinungen, sowohl für Änderungen in der Routenführung (weglassen/hinzufügen von Teilen)
      als auch um Info's zu "musst du gesehen haben" im Verlauf der geplanten Strecken.

      Vorab schon vielen Dank für eure Hilfe

      lg aus Österreich

      Rupi
      lg

      rupi
    • Hallo Rupi,

      willkommen hier bei uns ! Bevor ich auf Einzelheiten eingehen, würde ich dir vorschlagen, die Route zu drehen. Und zwar in Melbourne mit Tasmanien starten, dann Sydney. Im März kann es im Süden schon kühl werden. Im Norden seid ihr voll in der Regenzeit, müsst also ev. den einen oder anderen Plan umwerfen.
      Gruß
      @nna
    • Servus @nna!

      Danke für die rasche Antwort.

      Die Tour mit MEL - TAS zu beginnen hatte ich ursprünglich vorgehabt.
      Aus "flugtechnischen" Gründe habe ich den Norden nun an den Anfang gestellt.
      Das Ende der Tour ist mit Sydney fixiert.

      Die "WET" liegt mir auch noch ein wenig im Magen -
      die Wetterstatistiken die ich gefunden habe zeigen für Jänner - März/April
      in SYD, BNE ca. 14 und für Cairns 19 Regentage/Monat .
      Wobei es heuer Anfang/Mitte Februar scheinbar an der nördlichen Ostküste
      ehr trockener war als "üblicherweise".

      *grübel*
      noch ist nichts gebucht.
      lg

      rupi
    • rupi schrieb:

      Wobei es heuer Anfang/Mitte Februar scheinbar an der nördlichen Ostküste
      ehr trockener war als "üblicherweise".
      Da steckt man halt nicht drin. Australien zu bereisen ist wettermäßig gar nicht so einfach, wenn man gerne unserem Winter entfliehen möchte ;) Mit viel Regen ist die Ostküste halt ziemlich trostlos. Wir waren beim ersten Mal ab Mitte September da und in dem Jahr war die Wet verfrüht.

      Tasmanien finde ich etwas knapp bemessen. Könnt ihr da nicht von Sydney ein paar Tage abzwacken ?
      Gruß
      @nna
    • Da hast du schon recht; es sind halt Statistiken und wenn der Urlaub gerade in
      einen "negativen Ausreißer" der Statistik fällt - dann liegt er "im Wasser". :(

      TAS in 5 Tagen ist sicher kurz, aber für ein paar der "Highlights" sollt es reichen.

      Sydney kürzen ist kaum möglich (min. 2 Tage sind für Besuche nötig; und für die
      3 Schwestern samt Zug und Seilbahn in Katoomba muss auch ein Tag übrig sein)

      Mein Herzblatt meint noch, dass 50 Tage (fast) zu viel sind -
      wenn sie sich durchsetzt muss TAS oder Cairns aus dem Programm.

      Plan "B" wäre dann BNE - SYD statt BNE - CNS (wenn TAS dabeibleibt).

      Jetzt denk ich mal wieder über MEL und TAS am Anfang nach und hoffe,
      den Norden doch noch zu sehen (auch wenns mal 150 l/m2 h regnet) -
      rein statistisch sollte es dann min. 2 Tage Sonne geben ^^

      Und ich hoffe auf die Erfüllung des Spruches:
      Wenn Englein reisen wird sich das Wetter weisen :saint: .
      lg

      rupi
    • Ich würde auch vorschlagen erst Queensland zu besuchen, und danach den Süden.

      Insgesamt ist es im Februar in QLD typischerweise sonniger als im März. März ist typischerweise der nasseste Monat im Jahr.

      Das hat sich auch dieses Jahr wieder gezeigt : Heute (8.3.) werden z.B. 150mm Regen für Cairns erwartet, morgen um die 50mm, zum Wochenende soll es dann wieder sonniger werden).

      LG
      Bianca
    • BiancaAusCairns schrieb:

      Insgesamt ist es im Februar in QLD typischerweise sonniger als im März. März ist typischerweise der nasseste Monat im Jahr.
      Gut zu wissen, ich dachte, das nimmt sich nichts.


      BiancaAusCairns schrieb:

      Ich würde auch vorschlagen erst Queensland zu besuchen, und danach den Süden.
      Ich habe da eher an die Temperaturen im Süden gedacht
      Gruß
      @nna
    • Servus Bianca!
      Danke für deine Einschätzung.

      Ich glaube ich lasse mal QLD am Beginn der Tour.
      Ev. ergibt sich eine preiswerte und zeitlich passende Möglichkeit die Anreise
      nach Cairns zu machen, dann von BNE nach HBA und von da nach MEL -
      was die Möglichkeit eröffnet MEL -SYD per Bahn zu fahren.

      Oder ist die Zugfahrt (ca. 12 h) nicht zu empfehlen?
      lg

      rupi
    • Was sind das für 'flugtechnische' Gründe?
      100 - 200 EUR weniger?
      So ein 7 wöchger AUS Urlaub ist kein Schnäppchen, da sollten solche Überlegungen (wenn der Betrag überschaubar ist) hinter einer optimalen Planung in Bezug auf Rout und zu erwartetem Wetter zurückstehen.
      Ich würde mich in den 7 Wochen zu der Zeit von Süd nach Nord bewegen.
      Grober Zeitplan
      1 Woche Tassie, 2-3 Tage Melbourne, 1 Woche MEL-SYD, 5 Tage Sydney, 5 Tage SYD-BNE, bleiben ca. 2,5 Wochen für BNE-CNS

      Oder habt Ihr in Eurem vorläufigen Reiseplan irgendwelche fixen Termine?
      1998 NSW-Qld-NT-SA-Vic-ACT -//- 2000 NSW-Qld-NT-WA-SA-Vic-TAS-ACT -//- 2002/2003 SA-NSW-TAS-WA -//- 2005 WA-NT -//- 2008 Qld-NSW-WA -//- 2011 NSW-Vic-SA-WA -//- 2013 WA // tbc
    • ibex schrieb:

      Was sind das für 'flugtechnische' Gründe? 100 - 200 EUR weniger?
      So ein 7 wöchger AUS Urlaub ist kein Schnäppchen, da sollten solche Überlegungen (wenn der Betrag überschaubar ist) hinter einer optimalen Planung in Bezug auf Rout und zu erwartetem Wetter zurückstehen.
      Ich würde mich in den 7 Wochen zu der Zeit von Süd nach Nord bewegen.
      Grober Zeitplan
      1 Woche Tassie, 2-3 Tage Melbourne, 1 Woche MEL-SYD, 5 Tage Sydney, 5 Tage SYD-BNE, bleiben ca. 2,5 Wochen für BNE-CNS

      Oder habt Ihr in Eurem vorläufigen Reiseplan irgendwelche fixen Termine?
      Servus ibex!

      Danke für deinen Beitrag. Zu deinen Info's (von unten nach oben):

      SYD ist am Ende der Reise fix und 5 Tage sind für Besuche und
      Besichtigung (incl. Blue Mountains) zu kurz.

      Dein Routenvorschlag entspricht (weitgehend) unserer Planung - nur planen wir von N nach S.
      Die (knapp) 7 Wochen dürfen incl. ein paar Tagen Stopover (Hinreise, vermutlich in Bangkok)
      nicht überschritten werden.

      Die kühlen Nächte in TAS sind mir bewusst.
      Das Wetter im Norden scheint ja im März eher schlechter zu sein als im Februar (Post 7)

      Flugtechnische Gründe sind sowohl die Flug-/Umsteige-/Terminalwechsel-/Wartezeiten als
      auch die Preise (die mir noch nicht bekannt sind!). Diverse Flugportale liefern Flüge von
      Bangkok nach Cairns via China mit 24 h Aufenthalt am Flughafen in China (Extremvariante!).

      Ein Beginn in TAS erfordert die Einreise in SYD oder MEL, einen Terminalwechsel samt neuem
      CheckIn und warten auf den Flug MEL/SYD - HBA - oder liege ich da falsch?

      200 Euro kostet auch ein organisierter Tagesausflug von Hobart zB nach S-BrunyIsland - nur als Beispiel

      So wie du schreibst es muss überschaubar bleiben (zeitlich und finanziell!)
      lg

      rupi
    • @nna schrieb:

      rupi schrieb:

      Oder ist die Zugfahrt (ca. 12 h) nicht zu empfehlen?
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sonderlich interessant ist.
      Servus @nna!

      Ich denke in den ca. 12 h Zugfahrt wird einiges an unterschiedlicher Landschaft an uns vorbeigezogen.
      Dabei können wir ein Glas Bier/Wein gemeinsam trinken, die Aussicht genießen oder einfach nix tun.
      Wir reisen gerne mit dem Zug - auch wenn es länger dauert als der Flug.
      Das war unsere Überlegung dazu.

      Was wäre denn an "Einzelheiten" zu nennen - wie du in Post #2 schreibst.

      Wir sind für jede Info dankbar.

      Schönes WE
      lg

      rupi
    • rupi schrieb:

      Was wäre denn an "Einzelheiten" zu nennen - wie du in Post #2 schreibst.
      Eigentlich gibt es nichts weiter hinzufügen, außer dass ihr euch den SUV, falls die Preisdifferenz zu groß ist, sparen könnt. Wenn mir noch was einfällt, würde ich mich melden.
      Gruß
      @nna