Port Douglas / Cape Tribulation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Port Douglas / Cape Tribulation

      Hallo,

      ich bin im Juli für 5 Tage in Port Douglas. Hat jemand ein paar Tipps für Sehenswertes in der Umgebung?

      Wir haben einen Toyota RAV4 Allrad, und möchten gerne ein paar Tagestrips machen. Geplant sind Daintree und Cape Tribulation.

      Ich würde auf jeden Fall gerne etwas Landschaft und Wildlife fotografieren.

      Danke für Tipps und Grüße!
    • Hallo und willkommen hier !

      Hast du die Mossmann Gorge mit eingeplant ? Ansonsten ist man auch in einer guten Stunde in den Tablelands. Für Wildlife findest du in der Granite Gorge Rock Wallabies, die allerdings nur noch halbwild sind ...
      Gruß
      @nna
    • Macht einen Trip nach Cooktown (Übernachtet im Lions Den, das ist cool). Sollte mit dem RAV4 kein Problem sein aber fragt im Hotel nach der aktuell besten Fahrtroute und den Sehenswürdigkeiten auf dem Weg (z.B. Laura - Rockpaintings). Wir hatten letzte Woche hier in Cairns und auch weiter im Norden etwas nasse Füße und gesperrte Strassen durch Überschwemmungen. Ansonsten mal in den Reiseführer reinschauen (gibts evtl. auch an der Hotelrezeption zum reingucken).
      Von Port Douglas aus hat man auch den Vorteil, dass die Anfahrtsstrecke zu den Riffen sehr kurz ist. Also Schnorcheln oder Tauchen, sofern es nicht zu sehr regnet (nach Ostern soll wieder was runterkommen.....).
      In Pt Douglas gibts nicht so viel zu sehen, ausser einer malerisch kleinen Kapelle und der Marina mit gutem Craft Beer. Essen gibts hier überall, ein guter und einfacher Kompromiss ist das Hogs Breath an der Marina. Es gibt aber auch hoherwertige Gastronomie.......
      Am Wochenende ist oftmals Markt (Hotelrezeption fragen), der ist ggf. auch sehenswert.
      Wie Anna schon sagte ist die Mossman Gorge sehenswert. Ca. 20 km weiter südlich (malerische Küstenstrecke nach Cairns) gibts auch eine durchaus besuchenswerte Krokodilfarm (Hartleys Crocodile Adventures), finden Kinder auch extrem cool.....
      Die Granite Gorge in den Tablelands auf Höhe von Cairns ist auch ein Geheimtip. Da fressen Euch die kleinen Rock-Wallabies aus der Hand. Kostet etwas Eintritt.....
      Auf dem Weg in den Dayntree gibts eine Fähre über den Dayntree River. An der Stelle werden auch Bootstouren auf dem Fluss angeboten zum Crock-Watching. Wenn der Führer gut ist erzählt er auch einiges zum Ökosystem, Botanik und Lebenszyklus der Krokodile. Etwas weiter nördlich gibts rechts eine gute Eisdiele mit selbstgemachtem Eis.

      Auf der Tour Dayntree/Cape Trib/Cooktown unbedingt Wasserflaschen, Hut, Sunscreen und Mossie-Spray und ggf. Regenjacke mitnehmen, falls Ihr ins Gelände wollt, ist festes Schuhwerk unabdingbar. Ich nehme an, dass Ihr über die Gefahren von Flora und Fauna sensibilisiert seid. Schlimme Offroad Strecken gibt es hier eher nicht, lediglich sollte man auch trotz 4WD den evtl. überschwemmten Stellen ausweichen und auf keinen Fall in die Überschwemmung reinfahren.

      LG,

      -Richard




      Felsmalereien am Split Rock




      Aussicht vom Leuchtturm in Cooktown



      Aussicht auf kühles Bier in der Bar im Lions Den (good old Aussie road house)




      Cape Tribulation YAAB (Yet Another Aussie Beach)



      Sumpf im Daintree (mossie alarm)




      Rock Wallaby bei Granite Gorge, Mareeba
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Topspin ()

    • Vielen dank schon einmal für die bisherigen Tipps!

      Das hört sich alles gut an. Mossmann Gorge war auf jeden Fall geplant, Granite Gorge hört sich auch toll an. Kann man da irgendwo ans/ins Wasser, oder ist das überall gefährlich?

      Schön auch, dass Cape Tribulation und evtl. sogar Cooktown mit unserem Auto machbar sein sollte. Der RAV4 ist ja kein extremer Geländewagen. Aber wir kommen im Juli wohl auch zur trockensten und kühlsten Zeit.

      Wie sieht es eigentlich aus mit Wildlife (Tiere, Vögel) fotografieren in der Natur. Also ausserhalb von Parks und geführten Touren. Die Rock Wallabies sehen ja schon mal toll aus! Ist das generell machbar, oder zu riskant?

      Ein Boot zu mieten und selbst raus zum Riff fahren habe ich mir auch mal überlegt, allerdings habe ich in PD nur solche "Ponton Boote" gefunden, die eher für den Fluss gedacht sind.

      Grüße!
    • bavarian schrieb:

      Kann man da irgendwo ans/ins Wasser, oder ist das überall gefährlich?
      Ans Wasser - ja, ins Wasser nein !

      bavarian schrieb:

      Schön auch, dass Cape Tribulation und evtl. sogar Cooktown mit unserem Auto machbar sein sollte. Der RAV4 ist ja kein extremer Geländewagen. Aber wir kommen im Juli wohl auch zur trockensten und kühlsten Zeit.
      Ich hatte es so verstanden, dass ihr in Port Douglas wohnt. Cooktown als Tagesausflug ist etwas weit. Bis Cape Trib ist die Straße geteert, der Bloomfield ist gut zu fahren. Da waren Ende 2016 überall Baustellen. Die schlimmsten Stellen sind jetzt wahrscheinlich entschäft, da geteert wurde.


      bavarian schrieb:

      Wie sieht es eigentlich aus mit Wildlife (Tiere, Vögel) fotografieren in der Natur.
      Da bringt eine Führung nicht viel, die sieht man oder sieht sie nicht ;) Es gibt überall Wanderwege.

      bavarian schrieb:

      Ein Boot zu mieten und selbst raus zum Riff fahren habe ich mir auch mal überlegt
      ?( ?( ?(
      Gruß
      @nna
    • @nna Vielen Dank für die Infos. Bzgl. Boat hire habe ich noch folgendes gefunden. Was ich mir gedacht hatte ist wohl in PD nicht möglich, nur in anderen Orten.

      A lot of people assume that Port Douglas is like the Whitsundays where you can skipper your own boat if you hire one. In Port Douglas the only boat where you can skipper your own vessel is to hire the pontoon boats or dinghies that cruise the Inlet. You can do some fishing from these boats, or do a short scenic cruise. You cannot take these small boats to the Great Barrier Reef or the Low Isles.
      The boat hire in the estuary does not not allow snorkeling as estuarine crocodiles inhabit the Dickson Inlet.
    • Das Riff ist doch viel zu weit weg, in den südlicheren Orten noch weiter. Wir sind von Mission Beach aus etwa 2 Stunden mit dem Schiff ans Riff gefahren.
      Gruß
      @nna
    • Mission Beach, da kommen wir auch vorbei - Vielen Dank für den Hinweis, ich hatte nur in PD gesucht. In MB habe ich gleich einen Verleih mit den gesuchten Booten gefunden. missionbeachboathire.com.au/boats/

      Ich habe im Mittelmeer schon schöne mehrstündige Touren mit Mietbooten gemacht, das kommt auch immer auf das Boot an.

      Ist aber nur eine von vielen Ideen im Moment :)
    • bavarian schrieb:

      Ich habe im Mittelmeer schon schöne mehrstündige Touren mit Mietbooten gemacht, das kommt auch immer auf das Boot an.
      Ich glaube nicht, dass die dich mit den Booten bis zum Riff raus lassen. Außerdem wird es im Juli etwa um 17 Uhr dunkel.
      Gruß
      @nna
    • Wir fahren von Brisbane nach Port Douglas. Die Zwischenstopps sind noch nicht endgültig fix. Meine Vermutung ist, dass es vor allem nördlich von PD interessant ist. Von Brisbane nach Cairns ist wohl dicht besiedelt und viel los.
    • Boot leihen zum Riff ?

      Ich bin da schon häufiger auf eigenem Kiel rumgesegelt. Das Revier ist nicht kritisch aber Du hast je nach Wetterlage 10-25 kt Wind und bis zu 1.5 m Wellengang. Das geht nicht im Tretboot. Bis Low Island sind es auch ca. 4 sm annähernd gegen die übliche Windrichtung, das ist für eine kleine Yacht schon ein Trip von ca. 2h. Die Touristenkatamarane fahren da zumeist mit Motor in 30 min. raus !
      Die Gewässer sind auch Führerscheinpflichtig und es gibt etwas südlich von PtD auch eklige Verkehrshindernisse (Riffe etc.) in Küstennähe.
      Da ist es nicht verwundelich, dass es m.W. keine Angebote auf Charter gibt.

      LG,

      -Richard



      Sonnenuntergang vor Anker vor Low Islands
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Topspin ()