Darwin - Perth mit Kind

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Belana schrieb:

      Ihr habt mich überzeugt! Eine Fleecejacke muss auch noch mit.
      Wenn ganz schlimm wird, könnt ihr euch immer noch eine Cabin mieten. So haben wir das die letzten Tage im Süden gemacht :D
      Gruß
      @nna
    • Nun sind wir schon über ein Monat zurück und ich möchte kurz über unsere Erfahrungen berichten.
      Mit dem Wetter hatten wir großes Glück. Es hat nur am letzten Tag stark geregnet (aber da hätten wir eh keine Zeit gehabt uns Perth anzusehen), die Tage davor nur jeweils kurz. Die meiste Zeit war es warm genug um uns den ganzen Tag draußen aufzuhalten. Sonst wär der Bushcamper wirklich zu eng gewesen. Zum Schlafen war genug Platz aber der fehlende Stauraum und das dauernde Taschen hin und her räumen war lästig. Es gab zum Glück auch relativ wenig Fliegen und so gut wie keine Moskitos, denn unser selbst gebasteltes Moskitonetz hätte noch gewaltigen Optimierungsbedarf (das Klebeband wollte auf einer Seite einfach nicht halten).
      Unserer Tochter haben am Besten Gefallen:
      Bouley Rockholes
      Hot Springs in Katherine
      Karijini NP (v.a. Handrail Pool und Spiderwalk - also die extremeren Walks)
      Whale Watching und Schnorcheln am Ningaloo Reef (mit Schildkröten)
      Pinnacles
      und vor allem der Yanchep NP mit Koala Walk und vielen Kängurus am Campground.
      Monkey Mia haben wir ausgelassen, da wir am Ningaloo Reef schon Delfine gesehen hatten.

      Es hat ihr auf jeden Fall so gut gefallen, dass die nächste Reise ins Red Center gehen soll.

      LG Belana
    • Hallo Belana,

      das ist wirklich nett, dass du uns ein Feedback gibst. Kommt nicht so oft vor. :thumbsup:

      Und für die nächste Reise helfe ich euch gerne wieder !

      Bei uns geht es am Montag nach Melbourne :flag
      Gruß
      @nna
    • Hallo @nna,

      hättest du die ca. Maße von dem Fliegenvorhang aus Beitrag 10 noch im Kopf ? Am unteren Ende ist bestimmt ein Beiband eingenäht, oder ?
      Überlappung ca 30 - 40 cm zur Mitte hin.

      Dein Fliegenschutz ist eine gute Idee. Ich möchte ein schwarzes Netz verwenden, das erleichtert den Durchblickt nach Außen und zieht das
      Fiecherzeugs nicht so arg an.

      Ich bedanke mich im Voraus für ein paar Infos.

      Grüße Heinz
    • Heinz schrieb:

      hättest du die ca. Maße von dem Fliegenvorhang aus Beitrag 10 noch im Kopf ?
      Nein, wir hatten uns zuhause die handelsüblichen Stoff-Fliegengitter für Türen gekauft und vor Ort passend zugeschnitten. Die wiegen ja nicht viel. Die für Fenster sind zu kurz. Bleiband ist da keines drin, das ist wahrscheinlcih zu schwer für das Klettband. Allerdings hatten wir es länger als die Öffnung war und es auch seitlich am Klettband festgeklebt. Ich meine, es waren mehr als 40 cm Überlappung. Aber das kann man ja ausprobieren und zur Not abschneiden. Wenn es zu wenig ist, bläst es der Wind zu leicht weg.

      Was habt ihr für ein Fahrzeug ? Mit Markise ? Da hätte ich auch noch einen Tipp ;)
      Gruß
      @nna
    • Uner Fahrzeug ist ein Toyota Bushcamper mit Hochdach mit 2 ausrollbaren Tarps. Hinten über den Hecktüren und seitlich auf der Fahrerseite.
      Ich schätze das Maß für den Vorahng 160 cm breit und in der Läge so 140. Die Befestigung erfolgt entweder mit Magnetbnändern oder wie
      bei dir mit Klett- Flauschband.

      Servus Heinz
    • Wir hatten vor in paar Jahren einen Landcruiser mit Dachzelt und unter der Markise ein quadratisches Moskitonetz an den Stangen befestigt.

      Da war Bleiband dran, aber das war zu leicht. Der Wind hat es immer weg geblasen. Deshalb haben wir uns in einem Angel Shop Bleigewichte gekauft und etwa alle 30 cm angenäht.
      Bilder
      • Netz kl.jpg

        68,43 kB, 512×384, 7 mal angesehen
      Gruß
      @nna
    • Danke schön für deine Anregungen. Habe mich nun für eine Größe des Fliegennetzes auf 200 x 150 cm festgelegt. Bei den vorderen Türen sehe ich 110 x 60 cm vor. Somit kann ich meinen Restbestand noch aufbrauchen.
      Bei dem Netz in Kastenform sind wir auch dran.
      Einiges kann man schon in D vorbereiten und dann vor Ort anpassen.