North Queensland Leben und Arbeiten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • North Queensland Leben und Arbeiten

      Hello again,
      nachdem ich mich hier im Forum schon etwas "ausgeko..." habe und eine Rückkehr nach Dt. nicht ausschließe, habe natürlich ein paar Nächte darüber geschlafen. Auch die Resonanz hat mich erneut angeregt, Alternativen zu finden.
      Sydney verlassen ist auf jeden Fall der Plan. Das wird auch in nächsten Jahren meine Stadt werden.
      Ich selber habe oft an den Norden von Queensland gedacht, dabei meine ich die Region um Cairns.
      Kann mir jemand mehr über die Möglichkeiten, Pro & Contra, Jobs etc. erzählen? Gern können auch andere Vorschläge gemacht werden.

      Danke und einen schönen Sonntag :flag
    • @ Frieda:
      "Mailand oder Madrid Hauptsache Italien"!
      Liebe Frieda, vielleicht kannst du mir ja mehr von deiner Umgebung in WA berichten, natürlich bin ich offen für Anregungen.
      Ich möchte von Sydney weg, dachte anCairns/ QLD, wegen des ganzjährig wärmeren Klimas, die Nähe zum Wasser und der Infrastruktur.
      PERTH und MARGARET RIVER habe ich schon mal gehört, weiß aber auch nicht mehr darüber.
      Wenn man QLD mit Bayern vergleicht, wo ordnet man denn WA ein.
    • WA liegt ca 3 Flugstunden von der Zivilisation. Also der nächsten. :D

      Wenn das Wetter für Dich aktuell passt, ist es weiter nördlich einfach noch schwüler. Oft.

      In SA haben wir mediteranes Klima, also eher warme trockene Sommer mit wenig Luftfeuchtigkeit und nasse, windige und gefühlt kalte Winter.

      Aber nach SA hattest Du ha nicht gefragt :whistling:
      Adelaide, (ex München)
    • SA, dann kann ich auch in NSW bleiben. Aufgrund der bereits beschriebenen "einfachen" Bauweise der Häuser und der Temperatursprünge im Winter zw. Tag & Nacht möchte ich in eine Ecke, wo ich ohne Heizung leben kann.
      crazy :thumbup:
    • In WA gibts relativ viele Double Brick Häuser, also außen Sichtbackstein, innen auch Backstein und dazwischen auch einen Abstand, den man auch noch zum Abdämmen benutzen könnte. Ich selber lebe in einem Brick Veneer ( außen Sichtbacksteine, innen Gyprockplatten mit Zwischenabstand). Isolierung hab ich im ZiegelDach. Die Temperatur im Sommer kann man ohne aircon aushalten, im Winter braucht man Heizung. Dabei heize ich nur Küche Eß- und Wohnzimmer. Inzwischen mit aircon und finde das recht gut und auch bezahlbar.
      Double Brick wollte ich nun gar nicht, da kriegt man die Hitze im Sommer nicht mehr raus, das war jedenfalls meine Erfahrung im Haus, das mein EX gebaut hat, mit Dämmung in den Wänden und im Dach. Doppeverglaste Fenster gab es damals in WA noch nicht. Trotz richtiger Ausrichtung Nord/Süd usw fand ich dass ich keine Luft bekam in der Hütte. Deshalb waren die Fenster immer auf :D
      Das Wetter Perth und südlich dürfte dir nicht gefallen, hier muß im Winter geheizt werden, je nachdem wo auch recht viel. Nürdlich von Perth wird es mit dem Wetter besser, aber mit Job Aussichten wohl weniger.
      Der Miningboom sei angeblich wieder am kommen, ich trau dem nicht so ganz, also je nachdem, was du arbeitest, hast du im Westen nicht so gute Karten einen Job zu landen.
      die wichtigsten Daten von Albany
      Die Zukunft war früher auch besser ….. Karl Valentin
    • Wie sagt Frieda: "ich bin nicht auf der Welt um zu sein wie andere mich gerne hätten!"
      Ich bin ähnlich, nach der sechsten Firma in 8 Monaten war ich endlich zufrieden mit dem Job. 8)
      Und lieber Ex Münchener, am Bodensee ist das Klima auch gemäßigter als in der bayerischen Hauptstadt. Darum suche ich nach Informationen / Erfahrungen hier in OZ.
      Leider ist Thailand nicht meine Ecke, da sind zu viele, die den Pass am Flughafen in die Tonne werfen und dann nur noch thailändisch reden, denken, .... :thumbsup:

      Danke Frieda für deine Infos. Meine Firma ist auch in Perth vertreten, der Anschluss wäre auf jeden Fall da. :thumbup:
    • Steff69 schrieb:


      Und lieber Ex Münchener, am Bodensee ist das Klima auch gemäßigter als in der bayerischen Hauptstadt. Darum suche ich nach Informationen / Erfahrungen hier in OZ.
      Daher hatte ich Dir Tips passend zu Deinem (wichtigsten?) Kriterium gegeben. Südkalifornien und Florida könnten sonst noch passen... :D

      In Oz wirds halt knapp mit nicht heizen müssen. Selbst in Alice Springs ists im Winter kalt. Falls Du neben ner Heizung auch ne Aircon ausschliesst, bleibt eigentlich nichts übrig. In FNQ hält man es oft aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit nicht ohne aus.

      Wenn Du mit der Bauqualität nicht klar kommst, aber nur jammerst wayne , nichts änderst, dann führt wohl kein Weg an D vorbei. Selbst in US und UK wird Timber Frame gebaut. Das heisst aber nicht, dass man auf Energiesparmassnahmen verzichten muss... ?(

      Meine Heiz- und Kühlkosten (per Strom) hier in ADL sind wahrscheinlich nur ein Bruchteil Deiner Kosten in NSW... :thumbup:
      Adelaide, (ex München)
    • Das hat weniger mit jammern zu tun.
      Darum auch mein "Job-Marathon". Wenn man nicht aufpasst, wird man hier als Truck Driver schneller "verheizt" als in Europa. Das hängt mit dem Logbuch für die Fahrer zusammen. In Europa gibt es die Fahrerkarte die alles Daten speichert.
      Und das gleiche versuche ich mit der richtigen Wohngegend.
      Kompromisse wird man immer eingehen.
      Aber ich bin dankbar für alle Vorschläge und Kritiken! :thumbup:
    • Ich denke auch, dass Du überall in Oz Dein eigenes Mikroklimas im Haus schaffen musst. Bei mir in SA steht ein woodburner, der es im Winter gemütlich warm macht. Im Sommer reicht meistens der Ventilator an der Decke, die a/c wird bei Hitzewellen eingesetzt (reicht am Tag).
      Zum Unterschied von Deutschland ist es hier im Winter schön grün. Gumtrees und Akazien verlieren keine Blätter, das Gras wächst, der Himmel ist (meistens) blitzblau - kurz, trotz der Kälte stellen sich hier keine Winterdepressionen ein. Es fehlt die Trostlosigkeit, die die blätterlosen Wälder vermitteln, der Nebel, der sich tagelang nicht lichten mag, der Matsch der an den Schuhen und im Fell vom Hund klebt. Die miese Laune, die sich wie eine Blase über die Mitmenschen legt und hochgradig ansteckend ist. Winter ist generell nicht schön, aber der südaustralische Winter lässt die Seele nicht so leiden.
    • Steff69 schrieb:

      ...habe oft an den Norden von Queensland gedacht, dabei meine ich die Region um Cairns.
      Kann mir jemand mehr über die Möglichkeiten, Pro & Contra, Jobs etc. erzählen? Gern können auch andere Vorschläge gemacht werden.

      Also ich weiß jetzt nicht ob es so absolut korrekt ist, über ein anderes Mitglied zu schreiben - wegen Datenschutz, oder so. Falls nicht, kann es gerne von einem der Autoren gelöscht werden.


      Es gibt hier ein Mitglied, die sich sicherlich gut in Cairns auskennt:
      australien-forum.de/index.php/User/3235-BiancaAusCairns/

      Sie hat hier zwei Websites:
      australien-reisetipps.de/
      australienexperten.com/

      Versuche doch mal Kontakt zu ihr zu bekommen. Ich glaube wirklich beim Thema Cairns kennt sie sich aus.
      -Permanent resident 2007-
    • Minnie Orb schrieb:

      je nachdem wo auch recht viel. Nürdlich von Perth wird es mit dem Wetter besser, aber mit Job Aussichten wohl weniger.
      Der Miningboom sei angeblich wieder am kommen, ich trau dem nicht so ganz, also je nachdem, was du arbeitest, hast du im Westen nicht so gute Karten einen Job zu landen.
      check seek.com.au !!!!

      Mit dem, das manche nicht wissen, kann man viele Talente vergraulen.

      Cheers
    • Ich hab knapp 3 Jahre in Perth gewohnt, 2 Jahre in Adelaide, 3 Jahre in Brisbane, 1 Jahr Sunshine Coast Maroochy, 4 Jahre in Townsville und jetzt in Airlie Beach.
      Mein job, web developer/software developer, findet man immer was. In Nord Queensland schon hart.

      Adelaide, Winter zu lang, ansonsten super, Flinders Ranges, die Halbinseln, Sommer wie Foen im Gesicht.
      Love Adelaide, gutes essen, viele Moeglichkeiten was zu machen, Barossa Valley nicht weit usw.
      Jobs: Nicht ganz so leicht in IT.
      Fabrik Jobs: Nicht ganz so leicht

      Brisbane, kein Strand, viele Stuerme..., nah genug um Gold Coast und Sunshine Coast Hinterland zu besuchen.
      Ansonsten zieht mich nix nach Brisbane, West End ist ok.
      Jobs: Ganz gut in IT
      Irgendein Job: OK

      Perth, hab in Applecross gewohnt, 200 meter zum Fluss mit Blick auf die City, das war cool.
      Perth ist gut, im Sommer faehrt man in den Sueden, im Winter in den Norden, beides heiss.
      3 Stunden nach Dunsborough, Eagle Bay, 2.5 Stunden bis Cervantes (Pinnacles). Muss man schonmal ein bissl fahren.
      Winter etwas besser als in Adelaide, Love Frementle.
      Jobs: Mittel gut, kommt drauf an, Perth ist ein Dorf
      Irgendein Job: Keine Ahnung


      Sunshine Coast
      Super, hab in Maroochydore gewohnt, super Wetter, Noosa, Mooloolaba, Glashaus Mountains nicht zu weit web
      Jobs: Viele jobs beworben, oft unterbezahlt, Arbeitgeber sehr zoegernd, pain in the arse (5 interviews, 2 test...).
      Irgendein Job: schwer, start mit Zeitarbeit

      Townsville
      Heiss, Heiss, Heiss, es gibt einige it jobs, aber nicht viele..., es gibt aber auch nicht viele Bewerber. Firmen finden keine Leute, Leute finden keine Firmen...
      devnq.org
      Miete in Townsville ist billig, der Strand (the strand) is fantastisch, Magnetic Island fantastisch...
      Bis Cairns 3 Stunden, Cardwell 2 Stunden, Big Crystal Creek 1 Stunde... Airlie Beach 3 Stunden, Charters Towers 1.5 hours. Gutes camping in Ravenswood.
      4.5 Jahre waren aber genug...
      Irgendein Job: hart

      Airlie Beach
      Wie oft kann man das Inlet hochlaufen? Wie oft kann man Whitehaven Beach besuchen... bis es langweilig wird?
      Naechstes Kino ist in Bowen, 1 Stunde entfernt, kein bulk billing doktor, 7 tage um einen Termin beim Arzt zu bekommen.
      Man muss ein Boot haben.
      Ansonsten, jobs OK, das einzige was Arbeitgeber hier interessiert ist das du langzeit da bleibst....
      Es ist ein Platz wo man Jobs bekommen kann ohne Erfahrung, z.B. Travel Agent, man arbeitet ein halbes Jahr und dann bist du Travel Agent, also sehr gute Moeglichkeiten.

      Sorry, ich hab seit Jahren kein Deutsch mehr geschrieben, will auch nicht nochmal drueber lesen, ist Freitag :)


      Cheers
    • olli-sun schrieb:

      Perth, hab in Applecross gewohnt, 200 meter zum Fluss mit Blick auf die City, das war cool.
      Perth ist gut, im Sommer faehrt man in den Sueden, im Winter in den Norden, beides heiss.
      3 Stunden nach Dunsborough, Eagle Bay, 2.5 Stunden bis Cervantes (Pinnacles). Muss man schonmal ein bissl fahren.
      Winter etwas besser als in Adelaide, Love Frementle.
      Jobs: Mittel gut, kommt drauf an, Perth ist ein Dorf
      Irgendein Job: Keine Ahnung
      In WA geht es hauptsaechlich um mining und engineering. Diese sind cyclic industries. Ein cycle dauert in etwa 4 - 7 Jahre. Hohe Arbeitslosigkeit hatten wir in 2004, 2009 und 2015. Selbst hochqualifizierte Leute bewarben sich auf T/A jobs. Momentan ist es in Perth ein 'sellers-market' (manpower). Die Arbeitergeber ueberbieten sich gegenseitig mit ihren Lohnangeboten, da Fachkraefte an allen Ecken und Enden fehlen. Jeder qualifizierte Plant Mechanic, HD Fitter, Boilermaker, Auto Sparky und 1st Class Machinist kann es sich momentan aussuchen, wo er arbeiten moechte und seine pay rate entsprechend verhandeln. In der construction industry sieht es allerdings ganz anders aus. Die subbies rennen ihrem Geld hinterher und unterbieten sich in ihren Angeboten. Mit 'irgendein Job' sieht es momentan auch sehr gut aus, solange man nicht 'einschlaegig bekannt (poor performance) ist. Wie richtig erwaehnt, Perth ist ein 'Dorf' und mining 'is a very small world'. D.h. einmal Mist gebaut - innerhalb von einer Woche weiss das ganz WA (ERMS).

      So sieht es im Moment (10/11/18) aus. Innerhalb der naechsten 4 Jahre wird sich die Situation wahrscheinlich wieder aendern. Aber diese ist der ganz normale, weltweite, Zyklus.

      Cheers
    • Hallo Steff,

      ich wohne seit 2006 in Cairns, und ich finde den Vergleich weiter oben zu Thailand gar nicht so schlecht. Oder zu Hawaii.

      In Far North Queensland (also alles ab Ingham oder nördlich davon) ist es ganzjährig warm und manchmal auch schwül. Das Klima ist nicht jedermanns Sache - hier ein Überblick dazu:
      bom.gov.au/climate/averages/tables/cw_031011.shtml

      Ich liebe in Cairns das Tropische, die Grüns des Regenwald, die Blautöne des Great Barrier Reefs, die Wasserfälle der Tablelands. "Outback" gibt es hier auch, wenn man nach Mareeba und weiter in Richtung Westen fährt.

      In Airlie Beach bin ich auch gerne, könnte aber dort nicht wohnen : In Airlie gibt es eigentlich nur Touristen. Das ist nett für einen Urlaub, aber nicht so gut, wenn man Anschluss sucht.

      In Cairns gibt es genug Anwohner, deutschsprachige und andere, und man lernt schnell Leute kennen.

      Jobs sind vor allem im Tourismus und im Handwerk verfügbar. Mehr dazu hier:
      seek.com.au/jobs/in-Cairns-&-Far-North-QLD

      Die einen lieben Cairns, die anderen finden es total provinziell. Daher kann man auch nicht aus der Ferne entscheiden, ob man es hier aushält oder nicht. Komm einfach mal vorbei und schau es dir an.

      LG
      Bianca
    • Hallo Bianca und Olli Sun,

      danke für die ausführlichen Eindrücke. Das hilft schon mal sehr für spätere Aktivitäten.
      Jetzt mache ich bis Ende des Jahres meinen Job als Busfahrer und dann geht es nach Dt. Ich denke, dass diese "Rückveränderung" notwendig ist, um zu erkennen, wo man dauerhaft leben will.
      In der letzte Zeit habe ich immer mehr erkannt, wie oberflächlich hier die Kontakte sind, selbst zu den Kollegen. Auch fehlt mir der Teamgedanke im Job. Jeder denkt nur an sich und an das Geld. Geld für Kreditraten und das Schulgeld.
      Kritik und Vorschläge werden als deutsche Arroganz abgetan obwohl die Aussies viel von Europa/Deutschland lernen könnten.
      In Deutschland warten verschiedene Filmproduktionen, wo ich wieder einsteigen kann und die Kollegen sind wirklich ein Team!

      Ich werde hier nochmal ein neues Thema aufwerfen und freue mich auf die Resonanz.

      Herzliche Grüsse
      Steff