Erfahrungen mit Prepaidkreditkarte gesucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erfahrungen mit Prepaidkreditkarte gesucht

      Hi,

      ich fliege im Sommer für einige Auslandssemester nach Australien. Um dort abgesichert zu sein, würde ich mir gerne eine kreditkarte anfertigen lassen. Da ich aber kein geregeltes Einkommen habe, bekomme ich bei meiner Bank keine normale Kreditkarte. Auf prepaid-kreditkarte.jetzt/ habe ich gelesen, dass es Karten auf Prepaidbasis gibt. Diesbezüglich wollte ich mich hier nun einmal erkundigen, wie gut diese in Australien akzeptiert werden. Weiß das jemand von Euch?


      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andile ()

    • Hi,

      Ich wuerde wohl ein australisches Konto eroeffnen. Dann bekommst du auf jeden Fall eine Debitcard, die du wie eine Kreditkarte nutzen kannst - ohne Kreditrahmen, sondern mit sofortiger Belastung deines Kontos. Ausserdem kannst du hier z. B. bei der Post Prepaidkreditkarten besorgen, die du mit Guthaben aufladen kannst.

      Viel Spass beim Studieren. Und bring reichlich Geld mit. :D
    • Ähhm prepaid?! Ist das so, dass wenn Karte weg, dann auch Geld weg?

      Mache nur ungern Werbung, weil ich da keine Aktien besitze, aber die DKB .de (nur online banking) schreibt auf deren Website, dass man zu seinem Girokonto eine kostenlose VISA kriegt mit der man weltweit gebührenfrei an jedem Geldautomat Geld bekommt und ich glaube, beim Konto eröffnen fragt niemand nach dem Einkommen. Aber nur VISA benutzen, die Mastercard hat Gebühren.

      Und für ein Konto in OZ braucht man halt 'ne Adresse und vor der Abreise muss man es wieder auflösen.
      -Permanent resident 2007-
    • OZfan schrieb:



      Und für ein Konto in OZ braucht man halt 'ne Adresse und vor der Abreise muss man es wieder auflösen.
      Als Tourist kann man relativ leicht ein Konto eröffnen. Eine Anschrift braucht man, damit die karte hingeschcikt werden kann. Daß man das Konto bei der Ausreise wieder auflösen muss, war mir nicht klar. Ist das bei allen Banken so?
      "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." Oscar Wilde
    • Stichwort Datenschutz, wenn man nicht dort wohnt oder nicht mehr dort wohnt, wer kriegt dann die Post? Und hochsicher, wie die Banken das so machen, wird Karte und PIN - selbstverständlich in getrennten Umschlägen - an diese Adresse geschickt. Was dann passiert habe ich leider schon erfahren :( eine teure Erfahrung.

      Und natürlich, falls die Bank Kontoführungsgebühren verlangt, dann laufen die und laufen die, bis sie überlaufen.
      -Permanent resident 2007-
    • Transferwise bietet da jetzt etwas neues an. Da bekommt man nun ein grenzenloses Bankkonto mit Debitkarte. Hier der Link zur Infoseite transferwise.com/de/borderless/
      Wir haben mit Transferwise als Währungstauscher und Geldversender bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und überlegen ebenfalls dieses neue Angebot wahrzunehmen. Da wir bei der Westpac nach wie vor ein Konto haben schicken wir halt immer wieder erspartes für den nächsten Urlaub nach Australien.
      Unsere Regeln

      Der Mensch ist von Natur aus gut, [...] alles entartet unter den Händen des Menschen

      Every man must decide whether he will walk in the light of creative altruism or in the darkness of destructive selfishness.
      - Martin Luther King