Campingplatz online buchen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Campingplatz online buchen

      Hallo,

      nach langer Zeit fängt jetzt die Planung zu meiner zweiten Australien Reise an, geplant ist dieses mal Cape York. Ich bin 2009 bereits von Cairns über Broome nach Darwin offroad durch das Land gereist.
      Jetzt habe ich gelesen, daß man die NP´s online im voraus buchen muß. Ich frage mich dabei wie man das auf der Cape York Halbinsel bewerkstelligen soll? Es nimmt einem ja die ganze Spontanität.
      Mich würde mal interessieren wie das in der Praxis zu handhaben ist.

      Gruß
      Andreas
      Hier entsteht in kürze eine geistreiche Signatur
    • hi , das ist genau das Problem. Wir haben jetzt in Victoria das Glück, dass wir auf fast allen Plätzen Netz hatten und so spontan buchen konnten.

      Ansonsten ist das einfach nur besch..., zumal die Plätze nicht so billig sind, dass man die Buchung verfallen lässt. Der Platz im Budj Bin hat 48$ /Nacht gekostet.

      Mittlerweile ist es leider überall so ;( Eine Lösung haben wir auch nicht gefunden. Wir wollten vor 2 Jahren spontan im Lakefield übenachten,sind aber weiter gefahren, weil wir nicht buchen konnten.
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • Das mit dem Vorbuchen via Internet betrifft ja "bloss" die NP Campgrounds wie z.B. Lakeland oder Eliot/Twin Falls. Bei meinem letzten Besuch dort vor 8 Jahren war das Einchecken vor Ort bei der Infotafel mit Kleingeld-Briefchen gerade noch möglich.

      Die privat geführten CPs/Campgrounds sind jedoch nach wie vor "spontan" zu haben, falls noch ein Plätzchen frei ist: Hann + Archer River Roadhouses, Musgrave + Moreton Telegraph Stations, Weipa CP. Bramwell Junction, Punsand Bay Resort, usw usf.

      Somit würde ich heute die "spontanen" Phasen des Trips jeweils vor dem Anpeilen eines dieser privaten Campgrounds planen.
      Ausserdem sollte heutzutage jede Community eine 4G Antenne haben, schau mal diesen Bericht, Kapitel "Communication": pegsontheline.com/self-drive-to-cape-york/
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN
    • Ich möchte die 3 Wochen vor Ort so entspannt wie möglich verbringen. Beim letzten mal war alles durchgetaktet, dieses mal möchte ich mich eher treiben lassen. Ob ich nur eine oder drei Nächte irgendwo verbringen möchte, möchte ich halt doch vor Ort entscheiden.
      Die NP´s gehören mit Sicherheit zu den Highlights ,deswegen möchte ich einfach mal länger bleiben wo es schön oder interessant ist.

      Aus der Erfahrung würde ich behaupten, daß die privat geführten Campingplätze eher dazu geeignet sind dort "nur" die Nacht zu verbringen. Ich möchte den Focus eher auf Natur und Wildlife legen.

      Gibt es Erfahrungen mit Verlängerungen, wenn man sich schon im Park befindet?

      Gruß
      Andreas
      Hier entsteht in kürze eine geistreiche Signatur
    • Wir waren im Oktober 3 Wochen in Queensland unterwegs, grob gesagt von Brisbane nach Birdsville und zurück. Im Umkreis von so 500 km um Birdsville war auch kaum Netzabdeckung vorhanden.

      Wir haben teilweise 2 Nächte gebucht, wenn wir Netz hatten und sind nur 1 geblieben oder hatten eine Nacht gebucht und blieben 2, je nachdem wie es uns gefallen hat. Da war allerdings meistens außer uns auch keiner - außer die zig Mücken :S .
      Rückblickend haben wir mehr Nächte bezahlt als wir in irgendeinem NP geschlafen haben, das war aber bei 6,50 Dollar die Nacht pro Person verkraftbar.

      Wir waren zum Schluß noch ein paar Tage an der Küste, da war ein NP Campground am WE komplett ausgebucht (15 Stellplätze), da bin ich schon froh gewesen das wir nicht 50 km Schotterpiste gefahren sind um das festzustellen. Sondern online feststellen konnten - der ist voll.

      Einen Ranger der kontrolliert haben wir die ganze Zeit nicht gesehen. Auch nicht am Inskip Point bei Fraser Island, da wäre es ja einfach und nicht mit einer großen Anfahrt verbunden gewesen zu kontrollieren.

      Glücklich bin ich mit dem System auch nicht, aber nicht mehr hinfahren ist auch keine Lösung :) .