Sydney bis Adelaide Dez 19 bis Jän 20

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sydney bis Adelaide Dez 19 bis Jän 20

      Wir wollen mit unseren zwei Kinder (dann 6 und 4) von Mitte Dez 2019 bis Mitte Jänner 2020 unsere erste Reise nach Australien machen. Wir haben uns mehrere Klimatabellen angeschaut und sind zu dem Schluss gekommen, dass für unseren Reisezeitraum der Südosten des Landes optimal zu bereisen ist. Als Route haben wir entweder Adelaide - Sydney oder Melbourne - Brisbane mit einem Camper ins Auge gefasst (oder auch in die andere Richtung). Dann sind wir draufgekommen, dass in diese Zeit leider die australischen Sommerferien fahren ... O.k., alles andere als optimal, aber wir bekommen leider nicht anders länger Urlaub von unseren Arbeitgebern. Nun gut, mit ausreichender Planung im Vorfeld (Flüge und Camper sobald als möglich buchen und Campingplätze auch möglichst schnell reservieren) sollte das ja kein Problem sein ...
      Nun habe ich in diesem tollen Forum aber einiges Lesen und immer wieder gelesen, dass gerade unsere geplante Urlaubsregion bei den Australiern sehr beliebt ist. Wie kann ich mir das dann vor Ort vorstellen? Ist einfach viel los, aber man kann die Natur trotzdem genießen? Muss ich schauen, dass ich bis zu Mittag beim reservierten Campingplatz bin, weil er mir sonst von jemand anderem weggeschnappt wird? Werden wir die meiste Zeit mit Parkplatz suchen verbringen?
      Die derzeitige Wettersituation verunsichert mich noch mehr. Das es im Sommer auch im südlichen Australien heiß werden kann, ist mir schon klar, aber die derzeitigen Temperaturen sind schon heftig (vor allem, wenn ich mir überlege, dass wir mit 2 Kinder im Camper unterwegs sein werden ...).
      So, nun bin ich total ratlos und verunsichert ... Macht der Südosten Australiens in den großen Ferien Sinn? Wenn ja, wie sollten wir die Route sinnvollerweise wegen dem Wetter gestalten? Von Süd nach Nord oder umgekehrt? Wenn nein, macht ein anderer Teil Australiens zu unseren Reisedaten auch Sinn oder müssen wir uns von unserem Australien-Traum vorerst verabschieden?

      Vielen Dank schon mal jetzt für Eure Antworten! Ich hoffe, Ihr könnt mir bei der Entscheidungsfindung weiterhelfen.
    • Hallo Gorggi,

      nur ganz kurz, weil es schon spät ist. So ganz schwarz musst du nicht sehen ;)

      Beide Alternativen bieten schöne Möglichkeiten und wenn ihr alles vorplant und reserviert, dürfte es keine Probleme geben. Natürlich wird an den Hotspots voll sein, aber trotzdem kann man immer wieder ein einsames Plätzchen finden. Südwest-Australien wäre eventuell eine Alternative, aber auch da ist die gleiche Situation. Im Norden ist Regenzeit und wo es angenehm ist, wird es überlaufen sein.

      Das Wetter kann man nicht vorher sagen, kann auch kühl sein. Wir haben in Australien schon alles erlebt. Ich würde euch zu einem MoMo mit Klimaanlage raten, Außerdem ist meist ein kühler Wind, das macht die Hitze erträglicher.
      Gruß
      @nna
    • Ich bin ja nun voreingenommen, weil ich hier wohne und Albany für mich die beste Stadt in Australien ist..... :flag
      Aber von den extremen Temperaturen gab es hier im Süwesten südlich von Perth nichts zu spüren (jedenfalls bis jetzt.. auf Holz klopf) Und ich habe Hoffnung, daß es so bleibt. In den Ferien ist auch hier ziemlich viel los, also man muss vorbuchen und viele Hotels und CPs wollen, daß man mindestens 2 oder 3 Nächte bucht. Warum weiß ich nicht.

      Für mich käme also nur der Südwesten in Betracht, zumal es hier im Süden die besten Strände gibt.
      Ciao Frieda
      -----------------------------------------------------------------------------------
      Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)

      Historic Albany
    • ach ja, in Albany gibt es an Silverster 2 Feuerwerke eins um 21 Uhr, für Familen mit Kindern, die danach ins Bett wollen und eins um Mitternacht. Natürlich bei weitem nicht so spektakulär wie in Sydney, dafür kann man aber ganz nah dran sein, wenn man das will.
      Ciao Frieda
      -----------------------------------------------------------------------------------
      Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)

      Historic Albany
    • Hi

      Das Wetter wird dir niemand voraussagen koennen. Am 23. hatten wir hier in Brisbane 42 Grad einen spaeter Tag 10 weniger. Es kann tagelang regnen oder auch wochenlang gar nicht. Hier sind auch einige NP wegen Feuergefahr schlossen.

      Das Problem wird sein, dass viele Campingplaetze zu der Zeit minimum stays haben, ihr also mindestens 2-5 Naechte bleiben muesst.Gerade mit Kindern finde ich das aber gar nicht so schlecht. Ihr habt eine Basis von der ihr Tagesausfluege machen koennt und die Kinder lernen Spielkameraden kennen.

      An der Kueste ist es auch bei heissem Wetter kein Problem. Ein paar km Inland hat man schon mal das Gefuehl, dass man vor einem offenen Backofen steht. An solchen Tagen einfach ein Schwimmloch suchen und/oder in den Regenwald gehen.

      Ich koennte mir auch vorstellen von Cairns nach Brisbane (oder Sydney) zu fahren und wuerde mich von der Regenzeit nicht abschrecken lassen. Man muss ein Auge auf die Cyclone-Vorhersage haben und ggf die Route etwas aendern.Ist aber Mitte Dezember meistens kein Problem.

      Lass dich nicht abschrecken, das klappt schon.
    • Vielen, vielen Dank für Eure schnellen Antworten! Dann kann die Planung weitergehen

      @nna Womo mit Klima ist fix eingeplant! Klingt schon mal beruhigend!

      @ Frieda: den Südwesten hab ich bis jetzt noch gar nicht im Visier gehabt. Werde ich mir noch in Ruhe anschauen, ob das nicht auch eine Möglichkeit wäre.

      @schnell-wech Dann schaue ich mir die nördlichere Ostküste auch noch mal an. Jeden Tag woanders übernachten wollen wir eh nicht.

      Danke für Eure aufmunternde Worte! Ich werde mich sicher bald wieder mit einer genaueren Routenanfrage melden Wobei ich mir ja denke, schöne Plätze gibt es überall und alles können wir uns sowieso nicht abschauen. Wir wollen vor allem eine schöne Zeit als Familie in einem tollen Land verbringen.
    • hängt, wie immer, von euren erwartungen und wuenschen ab. metropolen 8) gibt es nur im suedosten. einsamkeit und alte kultur mit roter erde :flag im zentrum. kulturlos im osten :D mit gesperrten schoenen straenden und massentourismus. und einsame kuehlere straende ohne jellyfishs nur im sueden :thumbsup: und suedwesten. fuer jeden was dabei...
      Adelaide, (ex München)
    • Gorggi schrieb:

      Vielen, vielen Dank für Eure schnellen Antworten! Dann kann die Planung weitergehen

      @nna Womo mit Klima ist fix eingeplant! Klingt schon mal beruhigend!

      @ Frieda: den Südwesten hab ich bis jetzt noch gar nicht im Visier gehabt. Werde ich mir noch in Ruhe anschauen, ob das nicht auch eine Möglichkeit wäre.

      @schnell-wech Dann schaue ich mir die nördlichere Ostküste auch noch mal an. Jeden Tag woanders übernachten wollen wir eh nicht.

      Danke für Eure aufmunternde Worte! Ich werde mich sicher bald wieder mit einer genaueren Routenanfrage melden Wobei ich mir ja denke, schöne Plätze gibt es überall und alles können wir uns sowieso nicht abschauen. Wir wollen vor allem eine schöne Zeit als Familie in einem tollen Land verbringen.
      relax, take it easy J

      Cheers
    • Hi Gorggi,
      wir waren jetzt über den Jahreswechsel 3 Wochen in Südaustralien von Adelaide bis Sydney mit dem Auto unterwegs.
      Die Temperaturen lagen im Schnitt zwischen 22 und 30 Grad, also sehr angenehm für einen Mitteleuropäer :)
      Das Wetter kann aber auch Kapriolen schlagen. In Mallacoota, zwischen Sydney und Melbourne mit Campingplätzen
      in einem schönen kleinen Städtchen mit Stränden und einem Binnensee, waren es einen Tag 44°C und den Tag danach
      nur 18°C.

      An den Campingplätzen an denen wir vorbeikamen waren unterschiedlich voll.
      An den Punkten, an denen sich gut surfen lässt, war es sehr voll.
      Wir haben aber auch welche in schöner Umgebung gesehen, die fast leer waren.
      Nach Weihnachten war es voller als vorher.

      Weiterhin viel Spaß beim Planen
      :flag
      KrokodilAndi :thumbup:

    • So, jetzt habe ich mich genauer mit unserer Route beschäftig und das ist dabei rausgekommen:

      16.12 Landung 6:05 Sydney
      17.12 Sydney
      18.12 Sydney
      19.12 Camper übernehmen - Blue Mountains
      20.12 Blue Mountains
      21.12 Jervis Bay
      22.12 Jervis Bay
      23.12 Zwischenstopp ?
      24.12 Lakes Entrance
      25.12 Lakes Entrance
      26.12 Wilson Promontory NP
      27.12 Wilson Promontory NP
      28.12 Wilson Promontory NP
      29.12 Philip Island
      30.12 Melbourne
      31.12 Melbourne
      01.01 Apollo Bay
      02.01 Warnambool
      03.01 Grampians NP
      04.01 Grampians NP
      05.01 Grampians NP
      06.01 Mount Grampier
      07.01 Robe
      08.01 Adelaide - Camper abgeben und Mietwagen übernehmen
      09.01 Kangaroo Island
      10.01 Kangaroo Island
      11.01 Kangaroo Island
      12.01 Kangaroo Island
      13.01 Kangaroo Island
      14.01 Adelaide Rückgabe Mietwagen und Abflug 22:35

      Ergibt das so einen Sinn? Es sind relativ viele 1 Nacht-Stopps dabei, aber sonst kommen zu lange Fahrtage zu Stande ... Bekommen wir da überhaupt einen Campingplatz? Macht Wechsel von Camper auf Mietwagen für Kangaroo Island Sinn?

      Danke schon mal für Eure Meinungen!
      Schönen Sonntag noch!
    • Es fällt mir schwer, einen Ratschlag zu geben, da wir nie vorplanen. Ich nehme an, Jervis Bay soll zum Baden sein ? Aber warum 2 Nächte Lakes Entrance ? Wilsons Prom wird über die Feiertage rappelvoll sein. Das wäre der einzige Ort, den ich reservieren würde. Wollt ihr im Prom wandern ? Die Zeit für die GOR finde ich zu kurz. Speziell für den Otway NP sollte man sich Zeit nehmen.

      5 Tage KI finde ich etwas lang. Dabei kommt die schöne Umgebung von Adelaide zu kurz. Habt ihr mal nachgeschaut, wie teuer die Fähre nach KI mit dem Camper ist ?
      Gruß
      @nna
    • Neu

      @ Anna: Danke für Deine Antwort. Ja, Jervis Bay ist als etwas längerer Badestopp gedacht. Lakes Entrance habe ich 2 Nächte geplant, weil es auf Weihnachten fällt und ich es da etwas gemütlich angehen wollte ...
      Ja, wollen etwas mit den Kindern wandern, aber nichts großartiges. O.k., also noch ein bissi umplanen, damit mehr Zeit für die GOR überbleibt.
      5 Tage für KI hab ich als gemütlichen Urlaubsausklang gedacht ... Vielleicht lassen wir KI auch ganz weg, dann hätten wir mehr Zeit für die GOR und suchen uns ein schönes Quartier zum Urlaubsausklang in der Nähe von Adelaide ... Dann könnten wir auch den Camper behalten.

      Dann plane ich mal weiter ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gorggi ()

    • Neu

      Vielleicht findest du bei Petra noch ein paar Ideen für eure Tour Klick

      Koalas könnt ihr jede Menge im Otway NP sehen. Am Anfang meines RB Klick sind einige Plätze aufgeführt, die auch für euch interessant sein könnten. Mein Vorschlag wären anstelle KI die Flinders Ranges. Da bekommt ihr auch noch etwas Outback mit. Gut gefallen hat uns der Mt Remarkable Campground mit viel Wildlife.
      Gruß
      @nna
    • Neu

      Gorggi schrieb:

      Vielen Dank nochmals für Deine Tipps @nna! Ich hab mich schon ein bissi durchgeklickt und jetzt will ich auch noch unbedingt Flinders Ranges einbauen ...
      Hallo,
      ich finde Deinen gedanken mit 5 Tage Kl als abschluss gut. Wir waren mal 8 Tage dort um ganz in ruhe alles anzusehen. Die Fähre kostest ja sehr viel deswegen mehr als 4 nächte sind immer zu empfehlen.

      Die Flinder Ranges kann ich auch empfehlen wie Anna. Aber ich denke mal Ihr habt einen ganz normalen Camper. Und das echt tolle ist der Offroad weg durch die Flinders Ranges zu fahren...bzw. einmal drumherum...
      eventuell bis zum Prairie Hotel dort Mittag zu machen und dann in den süden den scenic drive wieder zum Resort/Campground zurück.
      Der the Skytrek soll auch eine super sache sein (leider noch nicht gemacht).
      Ihr solltet das mal überlegen da dies denke ich nicht erlaubt ist mit eurem Auto ?....

      Falls Ihr doch dort hoch fahrt der MT Remakable NP kann ich auch sehr empfehlen wie Anna. Site Nr. 18 (langer Schatten am Tag) den 8 km Walk im Tal nach hinten sehr schön.
      Oder von der anderen Seite in den NP auch sehr gut. Man sollte auch ein paar km davor in Richtung Melrose fahren... Die Strasse durch die Berge ist sehr schön.
      Solltet Ihr doch einen einen 4WD haben dann kann ich noch den "Bridle Track" einen kleinen Offroad Track empfehlen der an der Strasse richtung Melrose anfängt. Kleiner rund kurs 30km lang mit super Aussicht auf die Küste.
      (vom landesinneren an die Küste vor fahren. Ist wegen der Aussicht so rum besser)

      LG
      Thommy
      outbackspaetzle.jimdo.com/
      2006/2007/2009-2010/2013/2014_1/2014_2/2016_1 /2016_2 / 2017/1 / 2018/1 - Nov. - Jan. ^^
      <3 84 Wochen, ca. 82 000km, ein HZJ75R seid 2009 :flag

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thommyix ()