Kann ein Elternteil mit Kleinkind nach Deutschland fliegen, oder muss der andere Elternteil sein Zustimmung geben?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kann ein Elternteil mit Kleinkind nach Deutschland fliegen, oder muss der andere Elternteil sein Zustimmung geben?

      Hallo, liebe Leute.

      Ja, in der Überschrift steht ja schon alles. Wir sind ja auch schon oft mit Kindern geflogen. Aber immer beide Eltern. Wenn meine Frau mit Kind nach Deutschland fliegen will, ich aber hierbleibe, muss ich dann einen Schrieb unterschreiben, den sie am Flughafen vorzeigt?

      Danke
      Günter
    • Ich (Wir) haben uns da nie einen Kopp drüber gemacht, meine Frau war schon öfters mit unserer Tochter alleine im Ausland unterwegs, genau wie ich mit meinem Sohn.
      Meine Pänz tragen sogar den Nachnamen meiner Frau :)

      Vielleicht sollte man das einfach machen falls es dazu kommt das Nachfragen bei der Ausreise / Einreise aufkommen.


      bundespolizei.de/Web/DE/01Sich…sen-mit-kindern_node.html
      Under Construction
    • Danke. Es hat leider einen ernsten Hintergrund. Mutter deutsch, Vater australisch, 2 Jahre altes Kind, alle in AUS, Mann misshandelt die Frau. Würde sie ihr Abhauen ankündigen, gäbe es üble Gewalt. Und sie hat Angst, wenn sie in Sydney am Flughafen ist, dass sie nicht rausgelassen wird.
      Kann ich mir auch nicht vorstellen, aber sie scheint ziemlich verzweifelt zu sein.
    • ich glaube fast, Andy hat Recht, so einfach abhauen wird nicht gehen. Falls das Kind einen deutschen Pass hat, könnte die Sache anders aussehen. Ich denke man sollte sich kompetenten Rat einholen. So wie es aussieht, hat hier im Forum niemand persönliche Erfahrung..
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Minnie Orb schrieb:

      So wie es aussieht, hat hier im Forum niemand persönliche Erfahrung..
      Und selbst wenn, kann es komplett anders laufen... Ist ja manchmal auch sehr vom jeweiligen Zollbeamten abhängig. Und ich denke mal, die riechen die Angst und merken, dass etwas faul ist.
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Minnie Orb schrieb:

      So wie es aussieht, hat hier im Forum niemand persönliche Erfahrung..
      Und selbst wenn, kann es komplett anders laufen... Ist ja manchmal auch sehr vom jeweiligen Zollbeamten abhängig. Und ich denke mal, die riechen die Angst und merken, dass etwas faul ist.
      Das ist auch mein Gedanke, @nna. Ich dachte auch eher, wer das mal gemacht hat oder Erfahrung damit hat, weiß vielleicht über die gesetzlichen Bestimmungen Bescheid.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Taking your child overseas without the consent of the other parent may be a criminal offence. If you wish to travel or relocate outside Australia without the child's other parent's consent, you should seek legal advice.:

      so sieht es aus, wenn das Kind noch keinen Pass hat.

      Die Mutter hat bestimmt auch schon google befragt und ohne mehr über die Umstände zu wissen, ist es eher müßig, sich weiter Gedanken drüber zu machen.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Danke, ich warte noch auf Nachricht, was für einen Pass das Kind hat. Da es vor zwei Jahren in Irland geboren ist, muss es einen Pass haben. Ansonsten werde ich die oben erhaltenen Infos weitergeben.
    • Noch eine weitere Frage, die vielleicht eine Rolle spielen könnte. Sind die Eltern verheiratet oder hat der Vater ebenfalls das Sorgerecht ?
      Gruß
      @nna
    • Günter schrieb:

      Hallo, liebe Leute.

      Ja, in der Überschrift steht ja schon alles. Wir sind ja auch schon oft mit Kindern geflogen. Aber immer beide Eltern. Wenn meine Frau mit Kind nach Deutschland fliegen will, ich aber hierbleibe, muss ich dann einen Schrieb unterschreiben, den sie am Flughafen vorzeigt?

      Danke
      Günter

      Hallo Günter,
      nach Deinem Auslösepost, gibt es ja keine innerfamiliären Probleme bei euch. Dann kann man ja getrost von Konsens ausgehen. Trotzdem, was hindert Dich daran, einfach zur Sicherheit ein kleines Schrieb aufzusetzen und Deiner Frau mitzugeben? (Für die Sicherheit ggf. Unterschrift kurz vom JP beglaubigen lassen.) Dauert weniger Zeit, als diesen Thread durchzulesen.

      Im Falle Deiner Bekannten (?) mit dem australischen schlagkräftigen Mann würde ich auch die Empfehlung geben, Polizei und später Familiengericht zu involvieren. Die Australische Polizei ist in solchen Fällen in der Regel sehr effizient und wird dem Mann schnell klarmachen, dass Gewalt nicht akzeptabel ist. Vorher in jedem Fall noch eine Beratungsstelle für häusliche Gewalt aufsuchen, die gibts hier wie Sand am Meer.
      Eine Scheidung zu bewirken ist nicht weiter schlimm und kostet nur kleines Geld. Spannend wird dann, wie das Familiengericht hinsichtlich des Sorgerechts entscheidet. Im Falle eines gemeinsamen Sorgerechts kann der ehemalige Ehepartner wohl die Verbringung des Kindes ins Ausland rechtlich verhindern. Häusliche Gewalt, vor allem, wenn aktenkundig, scheint mir aber ein möglicher Grund für ein alleiniges Sorgerecht zu sein, aber da möge dann mal ein Fachanwalt für Familienrecht draufschauen.


      -Richard

      P.S.: Und ja, sowohl ich als auch meine Frau haben in dieser Hinsicht Erfahrung. Ich bin nach Australien mit meiner minderjährigen Tochter ausgewandert zusammen mit einem deutschen Urteil des Familiengerichts, welches ich mir erstreiten musste.
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Topspin ()