Haus vermieten normal oder AirBnB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haus vermieten normal oder AirBnB

      Hallo liebe Mitglieder, wenn wird nächstes Jahr eventuell ein Jahr in Deutschland verbringen, könnten wir unser Haus über eine Real Estate Agency vermieten. Nun wurde mir empfohlen, auch mal an AirBnB zu denken, da wir in Strandnähe sind und es bestimmt gute Nachfrage gäbe. Hat sowas schon mal jemand gemacht und kann Erfahrungen berichten?
    • Hab zwar selber keine Erfahrung mit AirBnB, aber machen würde ich das mit meinem Haus auf keinen Fall. Es sei denn ich hätte sowieso vor, eine Grundsanierung vorzumehmen. Ich würde mir eine zuverlässige Real Estate Agency suchen, die sortieren die Mieter und schauen regelmäßig nach, ob alles in Ordnung ist. Ist zwar auch keine 100%ige Garantie, daß nix schiefgeht, aber zumindest ist nicht alle paar Wochen jemand anders im Haus.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Airbnb hat wahrscheinlich nur Sinn, wenn man in der Nähe ist und nach dem Zustand des Hauses schauen kann. Das Haus müsste z.B. jedes Mal gereinigt werden, wenn die Gäste gegangen sind - das machen Airbnb Gäste ja nicht selbst.

      Dauerhaft über eine Agentur an einen Mieter vermitteln, der selbst saubermacht ist das sicher eine bessere Idee :)

      LG
      Bianca
    • Ich würde es nicht über AirBnB machen.

      Es ist ja nicht nur das sauber machen und ggf. das Instandhalten (falls mal etwas kaputt gehen sollte). Du musst dich um einen Belegungsplan kümmern und diesen aktuell halten damit es bei Buchungen keine Überschneidungen gibt, dazu musst Du jede Menge Post beantworten und das recht zügig.
      Alles in allem wäre es mir persönlich zu viel Aufwand, wenn man nicht gerade damit seinen Lebensunterhalt verdient.

      Nein, ich habe noch nicht bei AirBnB vermietet, aber schon hier und da mal gebucht :)
      Under Construction
    • Man braucht bei AirBnB auf alle Fälle jemanden, der in der Nähe ist und dazu flexibel. Eine Freundin von uns hat es mal eine Zeit lang gemacht, aber wieder aufgegeben. Als Beispiel: Die Leute wollten um 17 Uhr da sein, um Mitternacht sind sie gekommen... Hatte um 20 Uhr eine Verabredung, die sie nicht einhalten konnte. musste im Haus sitzen und warten. Sie haben sich weder gemeldet noch waren sie erreichbar. Und als Ergebnis hat sie eine schlechte Bewertung bekommen, weil sie genervt war. Nicht so krass, aber ähnlich kam das wohl öfter vor.
      Gruß
      @nna
    • Micknick schrieb:

      Ich würde es nicht über AirBnB machen.

      Es ist ja nicht nur das sauber machen und ggf. das Instandhalten (falls mal etwas kaputt gehen sollte). Du musst dich um einen Belegungsplan kümmern und diesen aktuell halten damit es bei Buchungen keine Überschneidungen gibt, dazu musst Du jede Menge Post beantworten und das recht zügig.
      Alles in allem wäre es mir persönlich zu viel Aufwand, wenn man nicht gerade damit seinen Lebensunterhalt verdient.

      Nein, ich habe noch nicht bei AirBnB vermietet, aber schon hier und da mal gebucht :)
      Wenn man seinen Airbnb Kalender up-to-date haelt, gibt es keine Ueberschneidungen etc. Trotzdem muss jemand vor Ort sein, der nachschaut wenn jemand auszieht bzw. sauber macht, oder sauber machen laesst.
      Ich wuerde es nicht auf Airbnb vermieten, wenn ich nicht vor Ort waere.
      Gruss Edna
      The Golden Years: When Actions Creak Louder Than Words.