Tassie 2.0

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @nna schrieb:

      Wonderbruecke schrieb:

      Auch wenn die Fahrzeuge getrackt sind, aber welche Strafe sollte darauf stehen?
      Hier der Auszug aus den Mietbedingungen von Britz:
      "Der Vermieter behält sich vor, bei festgestellten Geschwindigkeitsverstößen oder dem Befahren von unasphaltierten Straßeneine Strafgebühr von 300,- $ pro Verstoß zu berechnen "
      ich finde eine solche Überwachung unglaublich und würde bei diesen Vermietern nicht buchen. Gibt ja zum Glück einige, bei denen es nicht so ist.
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • Die meisten bekannten Vermieter tracken mittlerweile. Wie ich gehört habe auf Druck der
      Versicherungen. Die Fahrzeuge wurden oftmals auf den wildesten Pisten gefahren, entsprechend waren die Schäden. ... Wir haben uns oft gewundert, wo man 2WD Camper getroffen hat ;(
      Gruß
      @nna
    • diese "Überwachung" ist wahrscheinlich deshalb nötig, weil es Zeitgenossen gibt, die sich nicht scheren, was mit den Autos passiert. Fahren wie es Spass macht und es sieht ja keiner....... Hauptsache sie bekommen ein neuwertiges Auto wenn sie buchen. Und wehe es geht unterwegs was kaputt.
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Ja da habt ihr beide vollkommen recht und das geht teilweise garnicht.
      Aber dass man deshalb bei überhöhter Geschwindigkeit oder bei 2km zu weitem Befahren einer guten gravel road direkt zahlen soll finde ich irre.
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de