BMW Mechaniker

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW Mechaniker

      Hallo,
      ich bin neu hier ;) will mich kurz vorstellen: mänlich 38 Jahre alt, lebe seit fast 10 Jahren in Scandinavien. Arbeite dort
      erfolgreich viele Jahre als KFZ Mechaniker für BMW.
      Ich hab mich jetzt entschlossen nach Australien auszuwandern.
      Alle Arbeitgeber waren immer sehr zufrieden mit mir.Bin immer freundlich, offen und zuverlässig...
      Ich habe gehört das Automechaniker sehr gefragt sind in Australia...
      Mein englisch ist ziemlich schlecht || (beginne gerade damit englisch zu lernen/besser zu werden)
      Was denkt ihr wie meine Chancen stehen einen Job zu finden mit schlechtem Englisch?
      Gibt es vielleicht jemanden in diesem Forum der auch in dieser Branche arbeitet?

      :flag
    • Ich glaube, dass kein sooo gutes Englisch kein unloesbares Problem ist, einen Job zu finden. Relativ viele Menschen hier sprechen nicht gut Englisch, teilweise sind sie fast unmoeglich zu verstehen.

      Bevor Du Dich an die Jobsuche machen kannst, brauchst Du aber ein gueltiges Visum. Hast Du Dich dort schon einmal umgeschaut? Auf der Skilled Occupation List steht leider erst mal wenig ueber Automechniker...

      immi.homeaffairs.gov.au/visas/…lia/skill-occupation-list

      Allerdings gibt es einen Auto-Elektriker
      abs.gov.au/ausstats/abs%40.nsf…7B95001311A8?opendocument
    • theodor schrieb:

      Ich glaube, dass kein sooo gutes Englisch kein unloesbares Problem ist, einen Job zu finden. Relativ viele Menschen hier sprechen nicht gut Englisch, teilweise sind sie fast unmoeglich zu verstehen.
      Wenn du erstmal hier bist, ist es nicht mehr so gravierend wie gut oder schlecht du die Sprache kannst. Die, die schlechtes English sprechen, sind vor den ganzen neuen Regelungen eingewandert, oder als Spouse mitgekommen.
      Ja, vor 30 Jahren sah das alles ganz anders aus. ^^
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!
    • Ronnie Mac schrieb:

      Hi Richard,

      ich habe keine private Post bekommen ?
      Ich hab Dir eine Mail über das Forensystem geschrieben. Bitte prüfe Deine Einstellungen.

      Mails mit privaten und direkten Informationen haben öffentlich auf dem Board nichts verloren.


      -Richard

      P.S.: Nachricht nochmal verschickt. Wenn es immer noch nicht durchgeht, schick mir eine Board-PM mit Deiner E-Mail Addresse.
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Topspin ()

    • theodor schrieb:

      Ich glaube, dass kein sooo gutes Englisch kein unloesbares Problem ist, einen Job zu finden. Relativ viele Menschen hier sprechen nicht gut Englisch, teilweise sind sie fast unmoeglich zu verstehen.

      Bevor Du Dich an die Jobsuche machen kannst, brauchst Du aber ein gueltiges Visum. Hast Du Dich dort schon einmal umgeschaut? Auf der Skilled Occupation List steht leider erst mal wenig ueber Automechniker...

      immi.homeaffairs.gov.au/visas/…lia/skill-occupation-list

      Allerdings gibt es einen Auto-Elektriker
      abs.gov.au/ausstats/abs%40.nsf…7B95001311A8?opendocument
      Hi,

      die verschiedenen Spazialisierungen tauchen separat in der SOL auf:

      Diesel Motor Mechanic 321212
      Motor Mechanic (General) 321211

      Motorcycle Mechanic 321213

      Small Engine Mechanic 321214

      Panelbeater 324111

      Mechanical Engineering Technician 312512


      Grundsätzlich ist der Bedarf in der Branche recht hoch und gut ausgebildetes und vor allem motiviertes Personal gefragt. Mit deutsche / europäischer Gründlichkeit und Zuverlässigkeit kann man da schon punkten. Viele Werkstätten hier sind technologisch und vom mindset her noch in den Nullerjahren verhaftet. Solltest Du also Kenntnisse über Elektronik, neue Materialien (mix Alu/Stahl/Kunststoff) oder ADAS haben, dann erhöht das die Chancen. Allerdings reagiert der Australier an sich etwas allergisch auf Besserwisser...


      Grüße


      Oliver
      Waverton, Sydney (ex München)
    • Vielen Dank für die Informationen die ihr alle hier geschrieben/verlinkt habt :)

      Ich werde mich damit mehr beschäftigen wegen Visum und mehr englisch lernen.
      Mittlerweile habe ich auch die Erlaubnis an high voltage components von (Bmw) Elektroautos
      und Hybrid-fahrzeugen zu arbeiten , hatte dieses Jahr einige Kurse absolviert...
      Kann mir aber vorstellen das diese Technologie in Australien eher seltener verbreitet ist.
    • Der E- Wahn macht auch vor Australien nicht halt. Ich glaube allerdings nicht das E Autos das Non Plus Ultra sind auch wenn der Emissions Ausstoß nicht vorhanden ist. Die Rohstoffe die für die Produktion der Batterien notwendig sind müssen ja auch irgendwo herkommen und die Förderung dieser ist nicht gerade Umweltfreundlich.
      Gut, es steckt alles noch in den Kinderschuhen, aber in meinen Augen wird da von den Automobilherstellern nur kurzfristig etwas auf biegen und brechen aus dem Hut gezaubert um Strafzahlungen zu entgehen.
      Under Construction
    • Ich warte erst mal ab, ob irgendwann ein geländegängiges E-Mobil kommt mit 4-Radantrieb und fähig, meinen 2,5t Bootsanhänger zu ziehen.......
      Dann schauen wir mal auf den Preis und danach reden wir weiter....... Made in Australia wäre auch cool, solange es kein (Opel) Holden ist.

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Topspin schrieb:

      Ich warte erst mal ab, ob irgendwann ein geländegängiges E-Mobil kommt mit 4-Radantrieb und fähig, meinen 2,5t Bootsanhänger zu ziehen.......
      Dann schauen wir mal auf den Preis und danach reden wir weiter....... Made in Australia wäre auch cool, solange es kein (Opel) Holden ist.

      -Richard
      nicht zu vergessen, wie und wo du dann deine Batterien aufladen kannst :D :D
      Never argue with an Idoit, they drag you down to their level and beat you with experience!