Sheralee Tourist Caravan Park

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sheralee Tourist Caravan Park

      Liebe Mit-Foristen,

      wir sind Anfang 2020 4 Wochen in Australien unterwegs, per Camper, Start ist Sydney. Und hierzu meine Frage, bitte:

      Wir sind die ersten Nächte auf dem Sheralee Tourist Caravan Park. Und über den liest man ja teils Grausiges in den Bewertungen...eng, schmutzig, usw.

      Was meint ihr? Oder habt ihr evtl. ne Alternative?

      Danke vorab

      Chris
    • Ich kenne den von dir genannten CG nicht, aber wenn es zentrumsnah sein soll, dann schau dir mal Lane Cove Holiday Park an.
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • fcmfanswr schrieb:

      Ich kenne den von dir genannten CG nicht, aber wenn es zentrumsnah sein soll, dann schau dir mal Lane Cove Holiday Park an.
      Wir hatten den Lane Cove aufgrund der Bewertungen ebenfalls ins Auge gefasst, haben dann aber doch außerhalb in der Nähe von Penrith übernachtet.

      Man kann generell sagen, dass die CPs in den Großstädten meist nicht der Bringer sind. Platz ist teuer, man hat kaum Abstand. Dazu kommt, dass diese Plätze größtenteils von Permanents bewohnt sind, die Plätze für Touristen sind dazwischen.

      Chris, seid ihr auch in Melbourne. Da hätte ich einen guten Tipp...
      Gruß
      @nna
    • Hallo Anna und auch fcmfanswr,

      danke für eure Antworten.

      @anna: ja selbst wenn man wirklich wenig Ansprüche hat scheint mir zumindest der Sheralee Tourist Caravan Park wirklich grenzwertig...
      Wenn ihr in Penrith wart, wie schnell wart ihr denn dann downtown, per Zug denke ich?

      Und ja, in Melbourne werden wir auch sein. Würde mich freuen über nen Tipp.
    • ChrisC schrieb:

      Wenn ihr in Penrith wart, wie schnell wart ihr denn dann downtown, per Zug denke ich?
      Nach einer Hotelübernachtung in Sydney sind wir gleich weiter nach Katoomba. Wir hatten Probleme mit dem WoMo und mussten 2 mal zu Britz. Da wir nicht wussten, wie lange das dauert, hatten wir bereits einen CP ausgesucht. Es ging dann aber doch flott. Zur Stadtbesichtigung würde ich Penrith nicht wählen, da zu viel Zeit mit Fahren drauf geht. Es gibt immer irgendwo einen Stau.

      Und Vorsicht, in Sydney die Toll Roads meiden, so gut es geht. Wir hatten für die insgesamt 5 Stadtdurchfahrten etwa 230 $ Maut, hätten nie gedacht, dass es so teuer ist. Zumal wir auch meist im Stau standen und ein Motorway wegen Unfall über Stunden komplett gesperrt war.

      Sydney hat dieses Mal keinen guten Eindruck bei uns hinterlassen, wir waren jedesmal froh, wenn wir wieder aus der Stadt raus waren :/

      In Melbourne kann ich den Big4 Melbourne Holiday Park sehr empfehlen. Keine Permanents, alles recht neu. Und wenn man für ein paar Dollar mehr Ensuite nimmt, sind die Plätze größer. Die Tramhaltestelle in die Innenstadt ist nicht weit.
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • Hi,

      ich kenne den Lane Cove CP nicht, aber von der Lage her würde ich den nehmen. Vom nahegelegenen Macquarie Park oder North Ryde könnt Ihr die Metro nehmen und in Chatswood auf den Zug umsteigen. Damit seid Ihr in einer halben Stunde im Zentrum (Town Hall). Mit dem Auto ins CBD zu fahren, macht keinen Sinn, da kaum und wenn dann extrem teure Parkplätze (bei uns in der Arbeit ist ein Wilson Carpark in der Tiefgarage, die verlangen $76 für drei Stunden und für Fahrzeuge über 2.1m Höhe eh nicht geeignet). Darüber hinaus ist die Verkehrsführung in Sydney ziemlich gewöhnungsbedürftig. Wenn man da mal die richtige Ausfahrt verpaßt, muß man manchmal kilometerweit fahren, bevor man umdrehen kann. (U-Turns an Ampeln sind in NSW generell verboten und können recht teuer werden...)

      OPAL card braucht Ihr nicht mehr zwingend, Ihr könnt mittlerweile auch die Kreditkarte zum tap on/off verwenden.

      Grüße

      Oliver
      Waverton, Sydney (ex München)