Route wegen Bränden machbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Route wegen Bränden machbar?

      Hi zusammen,

      meine Frau und ich wollen im Februar 4 Wochen mit dem Camper von Sydney über Melbourne nach Adelaide fahren.

      Jetzt verfolgen wir natürlich schon seit Beginn an die Brände vor Ort, aber langsam fragen wir uns, ob unsere Route so überhaupt möglich ist bzw Sinn macht.

      Geplant ist ganz grob Sydney - die Küste entlang nach Süden - Wilson Promontory - GOR - Grampians - Adelaide.

      Da Flüge und Camper one-way gebucht sind haben wir relativ wenig Spielraum.

      Jetzt meine Frage, was meint Ihr :

      Ist die Route so machbar oder sinnvoll? Welche Nationalparks und Strecken sind denn v a von den Bränden betroffen? Gibt es eine Übersicht über den aktuellen Stand der gesperrten Gebiete?

      Oder doch die Strecke umstellen? Tasmanien ansteuern?

      Sind zwar noch 5 Wochen hin aber dennoch...

      Freue mich über jeden Hinweis, danke vorab

      Chris
    • Die Fire Season hat gerade erst begonnen. Daher lässt sich über mögliche Brände noch gar nichts sagen.

      In SA brennt es zur Zeit in den Adelaide Hills, eher weg von Touristenrouten. Die GOR ist frei, dort hat es vor einigen Jahren gebrannt, so dass ein Durchkommen zeitweise unmöglich war.

      Lange Rede kurzer Sinn, keiner weiss, was und wo es passieren kann.
      Adelaide, (ex München)
    • So sieht es jedenfalls jetzt aus und du kannst dir zeitnah dann auch ein Bild machen und festlegen wo du hinfahren willst, bzw. kannst:

      emergency.vic.gov.au/respond/

      rfs.nsw.gov.au/fire-information/fires-near-me

      und hier die links zum aktuellen Strand der Strassen Sperrungen:

      traffic.vicroads.vic.gov.au

      livetraffic.com/desktop.html


      ja, und wie das in 5 Wochen aussieht, das weiß echt niemand...
      Keine Risiken eingehen, Augen und Ohren offen halten und Warnungen nicht "überhören", dann wird das schon.
      manche Menschen sind der Berweis für das kuriose Wunder, daß übermäßig gesteigertes Selbstvertrauen ohne großes Wissen oder Kompetenz erreicht werden kann
    • Hi zusammen,

      ich wünsche erstmal ein gutes Neues Jahr 2020 allerseits!

      Aufgrund der noch zunehmenden Brände 2 Gedanken und was ihr davon haltet:

      Entweder von Sydney nach Adelaide fix durchfahren und dann nördlich und westlich von Adelaide den Urlaub verbringen (Flinders Ranges, Nullarbor, usw. )

      Oder: Tasmanien

      Viele Grüße
      Christian
    • Nullarbor zwei mal durchfahren halte ich nicht für sinnvoll und mein Vorschlag für dich wäre Tasmanien. Das hängt aber davon ab, ob ihr noch eine Fähre bekommt.
      Gruß
      @nna
    • Wie sind denn eure Reisedaten ? Einzelne Termine wären noch zu bekommen. Aber gegen März hin sieht es mit der Rückfahrt schlecht aus.
      Gruß
      @nna
    • Schließe mich @nna an, obwohl es in Tasmanien auch Brände geben könnte. Es hat dort zwar viel geregnet, aber soll auch alles sehr trocken sein.
      Die Meldungen in den Nachrichten sind erschütternd, man hat das Gefühl das ganze Land brennt. Wer weiß, was in den nächsten 4 Wochen passiert?
      Falls Tasmanien nicht geht, dann würde ich erstmal am Plan festhalten und wirklich erst wenn ihr hier seid anhand der Straßenlage entscheiden, wo ihr hinfahrt. Und auf jeden Fall viel Puffer einbauen..
      manche Menschen sind der Berweis für das kuriose Wunder, daß übermäßig gesteigertes Selbstvertrauen ohne großes Wissen oder Kompetenz erreicht werden kann
    • ChrisC schrieb:

      2WD von Maui, mit Alkoven. Weshalb?
      Damit seid ihr halt auch eingeschränkt mit euren Touren. In den Flinders könnt ihr nur nach Mt. Remarkable und Wilpena. Ist das der 4 oder 6 Personen Maui ?
      Gruß
      @nna
    • Ich drücke die Daumen, denn zu euren Daten ist Tasmanien nicht drin. Vielleicht könnt ihr noch KI mit einbauen. Und gut gefallen hat uns auch die Eyre Peninsula.
      Gruß
      @nna
    • Ich würde mir jetzt noch nicht soviel Gedanken machen! Wenn sich die Lage in Vic nicht entspannt, dann entscheidet kurzfristig vor Ort. Man kann von Sydney nach Adelaide auch gemütlich fahren- es gibt viel zu sehen, v.a. wenn man noch nicht in down under war. Entlang des Murray rivers (Swan Hill), Grampians mit Besuch der Goldgräber Städte, Barossa Valley,....
      Die Nationalparks (z.B. Flinders) sind manchmal im Hochsommer wegen culling gesperrt- die Websites im Auge behalten.
      Und wenn ihr Kamele streicheln wollt, kommt bei mir vorbei :D
    • ChrisC schrieb:

      4 Personen...ja ich weiß, Flinders ist eingeschränkt. Na vielleicht buchen wir komplett um (falls es geht) auf Perth - Adelaide... Mal sehen...
      Umbuchen würde ich nicht. Die Gefahr, daß ihr hängen bleibt ist zu groß.
      ABC Great Southern schreibt:

      WA-SA LINK CLOSED FOR AT LEAST 5 DAYS
      The Department of Fire and Emergency Services says Eyre Highway - the only sealed road linking Western Australia and South Australia - will be closed for at least five days as firefighters battle bushfires which have destroyed more than 148,000 hectares around Norseman.
      See the comments for updates DFES
      manche Menschen sind der Berweis für das kuriose Wunder, daß übermäßig gesteigertes Selbstvertrauen ohne großes Wissen oder Kompetenz erreicht werden kann
    • Liebe Mit-Foristen,

      jetzt bräuchte ich doch noch mal eure Experten-Meinung, bitte:

      Umbuchung des gesamten Urlaubes wäre grundsätzlich (läuft über travel-overland) möglich. Angesichts der Brände würden wir dann Abstand von der gesamten Route Sydney – Melbourne- Adelaide nehmen.

      Stattdessen würden mir 2 Alternativen einfallen, was meint ihr:

      Der Osten von Sydney nach Brisbane / Cairns one way mit dem Camper

      Der Westen von Perth nach Broome one-way oder nur nach Perth und dort sich im Westen rumtreiben

      Wie gesagt, das ganze 4 Wochen im kommenden Februar.

      Würde mich über eure Tipps sehr freuen und sage vorab schon mal vielen Dank

      Christian
    • Hallo Chris,

      grundsätzlich ist der gesamte Norden aufgrund der Regenzeit ein Risiko, egal ob Ost oder West. Perth-Broome hat einen sehr hohen Einwegzuschlag, ich meine es sind um die 800$.

      Im Februar ist der Südwesten toll und bis zum Ningaloo Riff/Exmouth sehe ich wettermäßig auch kein Problem. Meine Variante wäre demnach Perth-Perth. Ihr seid flexibel ob südlich oder nördlich und es gibt für 4 Wochen genug zu sehen.
      Gruß
      @nna
    • Hallo Chris,
      ich sehe das ganz genau so.
      Perth-Perth wäre auch meine Variante. Im Norden muß man nicht nur die Regenzeit berücksichtigen, sondern auch evtl. mit cyclones rechnen.
      Hier noch einen link, nicht nur für aktuelle Wetterinfo sondern auch für Vorhersagen, Warnungen und Statistiken..
      manche Menschen sind der Berweis für das kuriose Wunder, daß übermäßig gesteigertes Selbstvertrauen ohne großes Wissen oder Kompetenz erreicht werden kann