Westaustralien Sepember 2020

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Das Karujini Eco Retrat ist nicht verkehrt., sehr weitläufig und die Zelte die man mieten kann stehen (standen) mit ausreichend Abstand von einander entfernt. Wir hatten ein richtig einfaches, ohne Strom ,Kühlschrank und eigene Dusche/Toilette.

      Essen konnte man ganz gut dort, Duschen und Toiletten waren sauber, sei es die Hütten die überall verteilt stehen genau wie die die direkt An der Anmeldung/ Restaurant sind.

      Es gibt /gab keinen Supermarkt, von daher würde ich mich vorher mit allem eindecken was Ihr so für zwischendurch benötigt, oder Bier/ Wein für Abends am Zelt.
      Under Construction
    • Neu

      Micknick schrieb:

      Das Karujini Eco Retrat ist nicht verkehrt.
      Hallo,

      ja, das glauben wir auch, nicht ganz billig aber nett glaube ich. Es gibt glaube ich auch welche mit WC und Dusche?!
      Habt ihr das reserviert? Das ist, wenn man nicht genau weis, wann man da auftraucht ja etwas schwierig. Höchstens evtl. ein - zwei Tage vorher von unterwegs.

      Mit dem Hinweis zum Supermarkt, danke, wichtig (Bier/Wein - Kerzen)

      Danke
      Niki
    • Neu

      Wir sind nicht die typischen Australien Urlauber wie man sie hier Hauf findet.
      Wir machen in unseren Urlauben meist 2-3 Inlandsflüge und mieten uns vor Ort ein normalen SUV :)
      Dazu machen wir auch in der Regel geführte Touren um von A nach B zu kommen. Karinjini haben wir auch in Form einer geführten Tour von Exmouth aus gemacht. Da war die Übernachtung incl. Essen dabei.

      Diese Form des Urlaubs liegt hauptsächlich an der Tatsache das ich keinen Führerschein habe und meine Frau nicht gerne lange Distanzen fährt. :)
      Under Construction
    • Neu

      Trotzdem Danke für den Hinweis auf das Eco Retrate. Ist ja auch interessant mal zu erfahren was andere so von Ausflugszielen, Übernachtungsmöglichkeiten etc. halten.

      Habe hier darüber schon hilfreiche Infos gefundne.

      z.B. wg. Meekathara. Das meiden wir nun lieber.
    • Neu

      Darf ich noch mal eine Frage zu was anderem, allgemeinerem in die Runde werfen?

      Über ein ggf. Satellitentelefon hatten wir uns ja schon mal ausgetauscht.

      Was haltet ihr von der "Australien-Card" das ist so eine Karte (60Dollar pro PKW glaube ich) mit der man dann für 1 Monat in verschiedene Nationalparks rein kommt. Kennt die jemand?

      Weiter hat uns auch die Frage beschäftigt, ob es evtl. Sinn macht sich ein chemisches WC für unterwegs (nur für den Notfall - in der Hoffnung man braucht es nicht) zu mieten.

      Gruß
      Niki
    • Neu

      Niki schrieb:

      Was haltet ihr von der "Australien-Card" das ist so eine Karte (60Dollar pro PKW glaube ich) mit der man dann für 1 Monat in verschiedene Nationalparks rein kommt. Kennt die jemand?
      Haben wir damals auch so gemacht und gleich zu Beginn unserer Reise im Yanchep NP gekauft. Ich weiss aber nicht mehr genau welche NP‘s alle mit dieser Karte gedeckt sind, für uns hat es sich aber schon rentiert. Und falls nicht, ist das Geld immerhin an einem guten Ort gelandet..

      Micknick schrieb:

      Für den "Notfall" reicht ein Spaten für das Loch :thumbsup:
      Same here! Braucht nur Platz das Teil. Ausser auf dem Campingplatz am 14 Miles Beach braucht ihr das Teil nicht. Und dort könnt ihr ein portables Klo vor Ort mieten. Wie gesagt, in der Not hilft Mutter Natur
    • Neu

      Niki schrieb:

      Danke für den Hinweis. Ja, das ist als Übernachtungsort nur Zustande gekommen weil die Anfahrt von Mount Augustus so lagen ist. (Wobei wenn man auf die Internetseite vom Mount Augustus schaut, sollen die nächsten Städte ja nur ca. 4-5 Stunden weg sein. Ist auch schon lang aber nach Google 9,5 Stunden ja doch mehr als weniger.Wie lange habt ihr da gebraucht?
      Kann ich dir leider nicht sagen, da wir nicht zum Mount Augustus fahren konnte da dieser geschlossen war zu der Zeit als wir dort waren.
    • Neu

      Niki schrieb:

      Habt ihr das reserviert? Das ist, wenn man nicht genau weis, wann man da auftraucht ja etwas schwierig. Höchstens evtl. ein - zwei Tage vorher von unterwegs.
      Falls alles ausgebucht sein sollte, könnt ihr immer noch auf den Campground


      Niki schrieb:

      Was haltet ihr von der "Australien-Card" das ist so eine Karte (60Dollar pro PKW glaube ich) mit der man dann für 1 Monat in verschiedene Nationalparks rein kommt. Kennt die jemand?
      Meinst du die National Parkkarte für WA ? Ja, auf alle Fälle kaufen, ist ja nicht teuer. Erspart viel Zeit !


      Niki schrieb:

      Weiter hat uns auch die Frage beschäftigt, ob es evtl. Sinn macht sich ein chemisches WC für unterwegs (nur für den Notfall - in der Hoffnung man braucht es nicht) zu mieten.
      Dafür habt ihr gar keinen Platz im Fahrzeug ! Australien ist vorbildlich, was öffentliche Toiletten angeht. So ziemlich jeder noch so kleine Ort hat eine kostenlose und saubere (!) Toilette. Die NP Campgrounds haben fast immer Toiletten. Das kannst du auf den NP Seiten und bei Wikicamps rausfinden.
      Gruß
      @nna
    • Neu

      @nna schrieb:

      Niki schrieb:

      Wir gehen davon aus, dass man das bei Eco Retreat hoffentlich auch kann
      Nein, zu Fuß nicht. aber wenn ich das richtig verstehe wollt ihr da nicht campen ? Dann spielt es ja keine Rolle.


      Im Francois Peron NP ist Wandern jetzt nicht so der Bringer. Aber eine Übernachtung auf den Campgrounds ist super. Am Skipjack Point gibt es eine Plattform, von der man auf das Wasser sieht und Haie, Schildkröten und Dugongs beobachten kann.
      Im Eco Retreat brauchst du nicht reservieren da hat es sehr viele Campsites. Aber ich bin mir nicht ganz sicher ob du da ein Zelt mieten möchtest? Wenn dir dies wichtig ist dann vorbuchen und sont kannst du flexibel eine Campsite bekommen falls alles ausgebucht ist. Wir waren fast die einzigen als wir dort waren.
      Vom Eco Retreat kannst du zu Fuss zu den Joffre Falls. Auch sehr schön und wenn du kletterfest bist dann kannst du hinunter klettern (braucht mehr mut als können) und unterhalb vom Wasserfall ein Bad geniessen.

      Im Francois Peron NP übernachteten wir bei Harald Bright am Strand direkt am Meer und ganz alleine. War sehr schön und wir haben dort Rochen, kleine Haie und einen Dugong gesehen. Lädt auch zum Baden ein. Da brauchst du aber einen Spaten, da es keine Toiletten oder andere Einrichtungen hat.
    • Neu

      Niki schrieb:



      Weiter hat uns auch die Frage beschäftigt, ob es evtl. Sinn macht sich ein chemisches WC für unterwegs (nur für den Notfall - in der Hoffnung man braucht es nicht) zu mieten.

      Gruß
      Niki
      Es gibt auch so etwas, da brauchst Du dann nicht erst ein Loch buddeln, nur schleppst Du dann das Geschäft bis zum nächsten Mülleimer mit Dir rum :)
      lifesecure.com/product/lifesec…ergency-toilet-kit-40500/
      Under Construction
    • Neu

      Guten Abend.


      schweizOr schrieb:

      Haben wir damals auch so gemacht und gleich zu Beginn unserer Reise im Yanchep NP gekauft. Ich weiss aber nicht mehr genau welche NP‘s alle mit dieser Karte gedeckt sind, für uns hat es sich aber schon rentiert. Und falls nicht, ist das Geld immerhin an einem guten Ort gelandet..

      @nna schrieb:

      Meinst du die National Parkkarte für WA ? Ja, auf alle Fälle kaufen, ist ja nicht teuer. Erspart viel Zeit !
      Ja das denken wir auch, wir sind da durch Zufall drauf gestoßen. Bzw. haben wir so etwas ähnliches bereist in anderen Länder wie Luxemburg schon gehabt. (Fand ich vom Reisebüro etwas schwach, dass die das nicht wussten)

      schweizOr schrieb:

      Same here! Braucht nur Platz das Teil. Ausser auf dem Campingplatz am 14 Miles Beach braucht ihr das Teil nicht. Und dort könnt ihr ein portables Klo vor Ort mieten. Wie gesagt, in der Not hilft Mutter Natur

      @nna schrieb:

      Dafür habt ihr gar keinen Platz im Fahrzeug ! Australien ist vorbildlich, was öffentliche Toiletten angeht. So ziemlich jeder noch so kleine Ort hat eine kostenlose und saubere (!) Toilette. Die NP Campgrounds haben fast immer Toiletten. Das kannst du auf den NP Seiten und bei Wikicamps rausfinden.
      Das mit den sauberen Toiletten unterwegs habe ich auch schon gehört. (Können deutsche Parkplatze auf Autobahnen sich noch ein Beispiel dran nehmen.)
      Habe nur bischen schiss, wenn ich nachts mal raus muss.

      Macaemi schrieb:

      Aber ich bin mir nicht ganz sicher ob du da ein Zelt mieten möchtest?
      Die Frage verstehe ich nicht ganz, meinst du wegen dem Preis oder weil dass sich besser anhört als es ist?

      Macaemi schrieb:

      Im Francois Peron NP übernachteten wir bei Harald Bright am Strand direkt am Meer und ganz alleine. War sehr schön und wir haben dort Rochen, kleine Haie und einen Dugong gesehen. Lädt auch zum Baden ein.
      Danke für den Tipp, auch mit dem Spaten. Ich könnte mir vorstellen, dass es im September zum Baden noch etwas kühl ist. Aber auch das weis man ja nie genau.

      Habt ihr eventuell auch eine Tipp, wo man unterwegs am Besten seine Wäsche mal waschen kann? Gibt es in kleineren Orten auch Möglichkeiten dazu?

      Danke und Gruß
      Niki
    • Neu

      @nna schrieb:

      Niki schrieb:

      Habt ihr eventuell auch eine Tipp, wo man unterwegs am Besten seine Wäsche mal waschen kann?
      Jeder Caravanpark hat Waschmaschinen und Trockner.

      Genau! Wir haben die Erfahrung gemacht, dass die grösseren CP‘s eher mehr und die „besseren“ Maschine haben. Am besten am morgen zeitig waschen, irgendwann sind die Leine zum aufhängen voll.. (wenn ihr nicht alles in den Tumbler werfen wollt). Waschpulver hat es z.t. Kleine päcke vor ort oder an der rezeption zu kaufen, aber nicht immer. Lohnt sich auf jedenfall auf die einkaufsliste für den ersten grossen Einkauf zu schreiben..
    • Neu

      @nna schrieb:

      Jeder Caravanpark hat Waschmaschinen und Trockner.

      schweizOr schrieb:

      Waschpulver hat es z.t. Kleine päcke vor ort oder an der rezeption zu kaufen, aber nicht immer. Lohnt sich auf jedenfall auf die einkaufsliste für den ersten grossen Einkauf zu schreiben..
      Danke für die Hinweise. Waschpulver kaufen nimmt ja auch nicht wiklich viel platz weg. Für die Maschinen benötigt man aber doch bestimmt immer genug Münzgeld oder?

      Gruß
      Niki
    • Neu

      Niki schrieb:

      Waschpulver kaufen nimmt ja auch nicht wiklich viel platz weg.
      Wir kaufen uns immer eine Flasche Flüssigwaschpulver.

      Niki schrieb:

      Für die Maschinen benötigt man aber doch bestimmt immer genug Münzgeld oder?
      Ja klar, kriegt man aber zur Not auch an der Rezeption.
      Gruß
      @nna