Erste Australien Reise im November 2020 - überhaupt noch sinnvoll!?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      rupi schrieb:

      Mietwagen auf die Fähre ist üblicherweise nicht zugelassen
      Es stimmt, dass Mietwagen üblicherweise nicht auf Fähren mitgenommen werden dürfen (und der Wagen dann auf der Insel unversichert ist). Allerdings gibt es da zum Glück Ausnahmen. Auf unserem letzten Urlaub nach KI habe ich eine Firma in Adelaide gefunden, welche die Benutzung des Wagens auf KI zulässt.

      So oder so würde ich auch KI in diesem Sommer auslassen.

      Grüß aus Sydney
    • Neu

      devilfish schrieb:

      Vielen Dank für Eure Ratschläge. Mit dem Flugzeug von Melbourne nach KI wäre auch interessant. Würdet Ihr dann auf KI einen Mietwagen buchen? KI ist eigentlich ein must have, da meine Freundin und ich so fasziniert von den Berichten dort über Kängurus und Koalas sind. Auch wenn viele Tiere dort wohl jetzt sterben mussten...

      Fliegen werden wir von Deutschland aus mit Singapore Airlines, da ich für diese Reise meine Miles and More Meilen opfern werde.
      Hallo und auch von mir zunächst ein herzliches Willkommen.

      Wir waren im Februar 2018 selbst für mehrere Tage auf KI. Die Insel ist - oder leider war - wunderschön. ABER: Fast die Hälfte ist abgebrannt und zwar insbesondere dort, wo am meisten Natur und Tiere waren. Ein sicherer Spot für Koalas - der Western KI Caravan Park - ist weitestgehend zerstört und laut Webseite bis auf Weiteres geschlossen. Ich will Euch KI nicht ausreden (die Bewohner werden sich über jeden Touristen freuen, der trotzdem kommt), aber ich würde in den nächsten 2-3 Jahren dort nicht hinfahren. Dafür ist der Flug oder die Fähre einfach zu teuer. Koalas könnt Ihr auch woanders sehen. An der Great Ocean Road gibt es einen Campingplatz, auf dem Koalas immer zu finden sind. Bei Interesse suche ich die Unterlagen gerne raus.

      Für 3 Wochen gibt es aus meiner Sicht genügend reizvolle Alternativen. Ich muss mich aber den anderen Forumsteilnehmern anschliessen: Nehmt Euch nicht zu viel vor. Euer Programm ist viel zu umfangreich und die eingeplanten Tage für die einzelnen Stopps viel zu kurz. Hebt Euch lieber einige der angedachten Ziele für eine weitere Reise auf. Ihr wärt nicht die ersten, die nach einer ersten Reise vom Australien-Virus infiziert sind und weitere Reisen dahin planen. Ging uns nicht anders.

      Alleine rund um Melbourne könnt Ihr locker 2 Wochen verbringen und viel sehen. Wilsons-Promontory-Nationalpark (haben wir trotz 4 Wochen aus Zeitmangel ausgelassen), Philip Island, Great Otway National Park (u.a. kalter Regenwald), Great Ocean Road, von dort nach Adelaide und am Murray River über die Grampians und Ballarat zurück nach Melbourne wäre mein Vorschlag. Wenn Ihr zwischendurch meint noch Zeit zu haben: auch um Adelaide gibt es viel zu sehen.

      Viel Spass bei der weiteren Planung. Bei Fragen gerne melden.

      Ach übrigens: ABC Australia hat auf Youtube einen Live Stream mit vielen Berichten zur aktuellen Feuer-Situation.

      Viele Grüße
      Volker
    • Neu

      ollieau schrieb:

      ROWOWL schrieb:

      Ein sicherer Spot für Koalas
      Hallo Volker,



      Mir gefällt dein Beitrag sehr, aber Koalas haben auf KI nichts zu suchen.Es wird einiges getan, um die Anzahl von Koalas auf KI zu reduzieren (Link unten).

      naturalresources.sa.gov.au/kan…-animals/koala-management
      Hallo,

      danke für die Info. Das war mir nicht bekannt. In anderen Quellen (auch aus Australien) wurde gerade in den letzten Tagen berichtet, dass die Koala-Population auf KI besonders wertvoll sei, weil sie nicht von einer sonst verbreiteten Krankheit betroffen sei. Aus diesem Grunde dürfen wegen des Feuers von "Tierschützern" aufs Festland verbrachte Tiere auch nicht zurück nach KI. Es scheint also verschiedene Sichtweisen zu geben.
    • Neu

      Vielen Dank für Eure Hinweise. Dann werden wir wohl leider KI aus unserer Planung streichen.

      Eventuell macht es wohl auch Sinn, die nächsten Wochen abzuwarten, inwieweit, welche Spots, gerade mit Hinblick auf die Tierwelt (das ist es, was uns am meisten reizt) noch vorhanden sind. Wirklich traurig das Ganze.
    • Neu

      Wenn ich ehrlich bin, finde ich euren Plan nicht so der Hit, zumindest was Tiere angeht. Daher ein Vorschlag - wie wäre es, nach ein paar Tagen in Sydney direkt nach Tasmanien zu fliegen und da die ganze Zeit zu bleiben ?

      Tassie ist, was Natur und Wildlife angeht, der absolute Hammer und November ist eine gute Reisezeit. Wir waren jetzt schon 2 mal den ganzen November da.

      Hier meine Reiseberichte:

      2018

      2019
      Gruß
      @nna
    • Neu

      devilfish schrieb:

      Habe jetzt mal geschaut, auf diesem Inlandsflug ist nur Handgepäck erlaubt. Wie nehmt Ihr denn da Eure Klamotten mit?
      Es gibt 3 Varianten

      1. Variante : Wie Anna schon schrieb, Gepäck dazu buchen
      2. Variante: In dem Hotel lassen und nur mit Handgepäck fliegen bei gleichem Hotel
      3. Variante: In das andere Hotel bringen vor Abflug und mit Handgepäck fliegen

      Wir haben alles schon gemacht, auch per Greyhound Australia unser Gepäck in's Hotel geschickt
      Under Construction
    • Neu

      @nna schrieb:

      Wenn ich ehrlich bin, finde ich euren Plan nicht so der Hit, zumindest was Tiere angeht. Daher ein Vorschlag - wie wäre es, nach ein paar Tagen in Sydney direkt nach Tasmanien zu fliegen und da die ganze Zeit zu bleiben ?

      Tassie ist, was Natur und Wildlife angeht, der absolute Hammer und November ist eine gute Reisezeit. Wir waren jetzt schon 2 mal den ganzen November da.

      Hier meine Reiseberichte:

      2018

      2019
      Ich stimme @nna hier absolut zu. Wenn der Schwerpunkt auf Natur und Wildlife liegt, wäre das auch aus meiner Sicht die beste Alternative. Wir waren im Februar / März 2019 für 4 Wochen auf Tasmanien. So viele Tiere wie in der Zeit haben wir auf unseren gesamten bisherigen Australien-Reisen nicht gesehen. Und die Landschaft ist ebenfalls überwältigend. Im November kann aber das Wetter noch ein bisschen unbeständiger sein. Das wäre bei der Packliste hinsichtlich Kleidung zu berücksichtigen.
    • Neu

      Ich finde eine solche, auf den Tag genau getimte Planung sehr schlecht. Ihr macht euch nur Stress um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Spontanität gleich null. Wenns euch irgendwo richtig gut gefällt müsst ihr trotzdem weiter um vielleicht irgendwo zwei Tage zu bleiben wo es nicht so prickelnd ist, aber so geplant wurde. Und wehe eine Strasse ist mal gesperrt, dann ist die Planung dahin.

      Meine Empfehlung ... bucht den Flug nach Sydney, einen kleinen Campervan und den Rückflug ab Melbourne. Alles Andere wird sich ergeben. Sprecht mit den Leuten und ihr bekommt tolle Empfehlungen (die in keinem Reiseführer stehen) und informiert euch vor Ort in den VisitorCentern.

      So werdet ihr eine entspannte, oft überraschende und unvergessliche Reise haben.
    • Neu

      Aendu schrieb:

      Ich finde eine solche, auf den Tag genau getimte Planung sehr schlecht. Ihr macht euch nur Stress um zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. Spontanität gleich null. Wenns euch irgendwo richtig gut gefällt müsst ihr trotzdem weiter um vielleicht irgendwo zwei Tage zu bleiben wo es nicht so prickelnd ist, aber so geplant wurde. Und wehe eine Strasse ist mal gesperrt, dann ist die Planung dahin.

      Meine Empfehlung ... bucht den Flug nach Sydney, einen kleinen Campervan und den Rückflug ab Melbourne. Alles Andere wird sich ergeben. Sprecht mit den Leuten und ihr bekommt tolle Empfehlungen (die in keinem Reiseführer stehen) und informiert euch vor Ort in den VisitorCentern.

      So werdet ihr eine entspannte, oft überraschende und unvergessliche Reise haben.
      So ist es einfach. Aendu kennt sich scheinbar aus. Im Moment geht ohne eine gewisse Flexibilitaet einfach gar nichts. Wird im November 2020 besser, aber auch nicht entscheidend anders sein.

      Minnie Orb hat die relevanten links bereits geposted, speichert Euch jene ab. Sie sind 'essential'.

      Cheers
    • Neu

      Moritz schrieb:

      Aendu kennt sich scheinbar aus.
      Naja, ist eifach so dass wir bereits 6 Mal in AU waren. Wir hatten alles ... Flut, Feuer, Corrugation dass man für 20Km 3 Stunden brauchte, Reifenschäden, Getriebeprobleme, Strassensperren usw. Genaue Planung wäre immer in Stress ausgeartet.
      Aktuell sind wir in den Flinders Ranges und haben hier wei Tage angehängt weil es einfach so toll ist hier. Hätte ich nach einem Tag weg gemusst ... weil geplant ... hätte ich geheult!
      KI wollten wir auch sehen. Geht halt nicht und wir sind in einen NP ausgewichen der uns empfohlen wurde und den wir überhaupt nicht auf dem Radar hatten. War der Hammer.
      Weitere Planung .... Rückflug in 6 Wochen ab Perth .... alles dazwischen wird sich ergeben .... no worries

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Aendu ()

    • Neu

      devilfish schrieb:

      .... von da nach KI ...
      Ich an deiner Stelle würde KI auslassen. Klar, die Insel ist gross, aber google mal „kangaroo island before and after„ und schau dir die Bilder an.
      Wir nehmen bestimmt auch wieder einen Anlauf, lassen die Natur sich aber erst mal ein vier, fünf Jahre erholen.