Route nördl. oder südl. Perth?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Route nördl. oder südl. Perth?

      Liebe Mitforisten,

      nachdem wir unseren Camper-Urlaub Südostaustralien im Februar wegen der Brände stornieren mussten (Danke nochmals allen für die Tipps hierzu) versuchen wirs Ende des Jahres nochmal, diesmal Westaustralien ab/bis Perth.

      Wir haben nen 2WD-Camper und 24 Camper-Tage, wie gesagt ab/bis Perth, vom 13.11. – 7.12.

      Nur eine Frage an euch hätte ich (ins Detail gehe ich dann selbst anhand des Forums hier und Reiseführern, usw.):
      Zu der Jahreszeit, zu was ratet ihr:
      eine Südwest-Runde (also alles südlich und östlich von Perth)?
      Oder gen Norden hoch und wieder runter?
      (Beides zusammen erscheint mir zu ambitioniert)

      Danke vorab für die Tipps

      Viele Grüße

      Chris
    • Geht m.E. beides.
      Im Südwesten wird es wahrscheinlich gutes Reisewetter haben.
      Die Westküste hoch Richtung Norden musst du halt gucken, wie weit nördlich du willst, wegen Regenzeit.

      Ich persönlich würde mir an deiner Stelle beide Routen anschauen und je nach Lust, Wetter o.ä. spontan entscheiden wo ich lang fahre.
      Ggf. kannst du auch eine kleine Runde im Süden machen und dann noch eine Runde etwas nördlich...
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • Hi und danke euch allen schon mal für die schnellen Tipps.
      Was ich nicht verstehe: Heinz gibt mir den Tipp mit loving australia, danke, die Seite kenne ich auch, sehr gut. Da steht bzgl. des Südwestens "Richtig heiß wird es Sommer von November bis März. Die Temperatur steigt auf bis zu 30 Grad."
      @nna wiederum schreibt, im Süden sei es zu der Zeit eher kühl...
      ?( Ja was denn nun? Ich weiß, beim Wetter kann man nie sicher sei, aber so?

      Chris, verwirrt
    • Wetter empfindet ja jeder anders.
      Geh mal zu deiner Zeit im Schnitt von 13-20°C aus...
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • ChrisC schrieb:

      Ja was denn nun? Ich weiß, beim Wetter kann man nie sicher sei, aber so?
      Was man nicht vergessen darf, ist der kalte Wind. Natürlich kann es heiße Tage geben, aber der Wind relativiert das. Deshalb meine Frage zu dem Camper.

      Wir waren Ende November im Süden, hatten herrliches Wetter, aber um draußen zu sitzen war es uns zu kalt. Vor vielen Jahren waren wir Ende Oktober da. Es hat oft geregnet und gerade in der Ecke um Pemberton mit den Wäldern wurde es sehr ungemütlich. Aufgrund eines Reifenschadens mussten wir 5 Tage in Esperance bleiben. Im Cape Legrand hatten wir sonniges Wetter, aber der eisige Wind hat uns in den Camper vertrieben.
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • Sehr geehrte Damen und Herren,

      Ich verstehe 'Ende des Jahres' als December / January .. please correct me if I'm wrong.

      Ich las gerade:

      fcmfanswr schrieb:

      Geh mal zu deiner Zeit im Schnitt von 13-20°C aus...

      Frag mal Frieda, Minnie Orb, sie wohnt in Albany. Sie kennt die Situation im SW besser als ich, da local.

      Ich hatte am 01/01/2013 dokumentierte 53°, im Schatten, in Canning Vale (Perth / SOR). Meine Tomaten wurden am Strauch gar gebraten.

      Cheers
    • 13 Grad wohl nicht, 19 bis 27 Grad trifft es wohl eher. Etwas weiter landeinwärts kann es schon ganz anders aussehen.
      Der eisige Wind im Süden kann ( muss aber nicht) zu jeder Jahreszeit auftauchen. Das Wetter ist in den letzten Jahren so unzuverlässig, man kann gar nichts vorhersagen.
      Badeurlaub sollte man eher in den Tropen machen. ^^
      Die Zukunft war früher auch besser ….. Karl Valentin
    • Minnie Orb schrieb:

      Der eisige Wind im Süden kann ( muss aber nicht) zu jeder Jahreszeit auftauchen.
      ich weiß, aber mit einem Camper ist es eine andere Sache als mit einer festen Unterkunft. Vor allem, wenn er klein ist und man sich kaum darin aufhalten kann. Und auch die sanitären Anlagen der CPs sind mitunter kein Vergnügen, weil sie oft nur aus Mauern mit Öffnung zum Dach hin bestehen. Nach zusammen gerechnet mehr als 1,5 Jahren mit Campern in Australien zu ganz unterschiedlichen Zeiten weiß ich, von was ich schreibe ..... :D

      Aber Chris will uns ja nicht verraten, was er für einen Camper hat ....
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • ChrisC schrieb:

      Aber was tut das zur Sache, ich will ja nicht drin hocken.
      Natürlich willst du das nicht, das möchte keiner im Campingurlaub ;) Aber falls du die Möglichkeit hast (und das ist eben die Frage der Campergrösse), wird dir @nna eher zum etwas Wetterunsichern Südwesten raten, da du ggf. bei kaltem oder schlechtem Wetter eine Rückzugmöglichkeit hast.

      Ein Regentag (oder mehrere) in einem Hippie-Camper kann verdammt lange, kalt und ungemütlich sein. Und ja, ich weiss wovon ich rede.. ;)
    • ChrisC schrieb:

      Nen Maui 4Berth Beach. Aber was tut das zur Sache, ich will ja nicht drin hocken.
      Wer möchte das schon ? Es tut sehr viel zur Sache, wenn es draußen zu kalt ist, es regnet oder zu windig ist. Du kannst mir glauben, wir haben das alles durch ....
      Gruß
      @nna
    • Moritz schrieb:

      Sehr geehrte Damen und Herren,

      Ich verstehe 'Ende des Jahres' als December / January .. please correct me if I'm wrong.

      Ich las gerade:

      fcmfanswr schrieb:

      Geh mal zu deiner Zeit im Schnitt von 13-20°C aus...

      ChrisC schrieb "ab/bis Perth, vom 13.11. – 7.12." das ist dann Hauptsächlich November und da ist es ja schon noch etwas kälter ...
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • schweizOr schrieb:

      Und ja, ich weiss wovon ich rede..
      Wir auch :D Auf unserer ersten Reise, als wir noch dachten, in Australien ist es immer warm, waren wir 3 Monate im Hitop unterwegs.... Im Südosten haben wir so gefroren, dass wir Ende November noch einmal bis Brisbane hoch gefahren sind, um etwa 20° zu haben..... Und eine Woche später zurück nach Sydney, um den Camper dort abzuugeben.
      Gruß
      @nna
    • fcmfanswr schrieb:

      ChrisC schrieb "ab/bis Perth, vom 13.11. – 7.12." das ist dann Hauptsächlich November und da ist es ja schon noch etwas kälter ...

      Mit dem Zeitrahmen hast Du natuerlich nur Recht. Mit den Temperaturen liegst Du zumindest im vergangenen Jahr nicht ganz richtig. Du Bushfire season begann im November in WA. Aber niemand, der keinen funktionierenden Crystal Ball hat, kann das vorhersagen. Meinen habe ich leoder 'misplaced'.

      Cheers
    • ChrisC schrieb:

      Ich sehe schon, Südwesten ist suboptimal. Dann fahren wir eben von Perth nach Norden. Lieber nass als kalt...
      Das ist ein Trugschluss. Mit dem großen Camper würde dir zum Südwesten raten. Mit eurem Fahrzeug lohnt es sich nicht, weiter als bis Exmouth zu fahren und dafür sind 3 Wochen zu lang. Ich würde erst nach Norden fahren und dann ca 1 Woche in den Südwesten. Oder je nach Wetter umgekehrt.

      ich will dich nicht frustrieren, aber Du hast auch am Ningaloo Riff keine Wetter-Garantie. Die Regenzeit beginnt und auch die hält sich nicht an den Kalender ;) Das ist ja das Schöne an einem Camper - man ist mobil ! Ihr braucht um diese Zeit nicht zu reservieren und könnt euch treiben lassen...
      Gruß
      @nna