Region für längeren Aufenthalt gesucht.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Region für längeren Aufenthalt gesucht.

      Hallo zusammen,

      ich werde 2021 ca. 6Monate in Australien verbringen.
      Nach mehreren Roadtrips durch Australien möchte ich diese 6Monate zumindest zum Teil an einem Ort verbringen.
      Ich überlege 3,4 Monate rumzureisen und 2,3 Monate an einem Ort zu bleiben.

      Für diese 2-3Monate an einem Ort suche ich nach Tipps.
      Ich suche nach einen Stadt, die nicht riesig ist, in der ich aber das australische Leben gut "erleben" kann. Es sollte also ein paar Restaurants, Cafe, einen Supermarkt usw. geben...
      Dabei wäre es mir wichtig, dass es in der näheren Umgebung gute Freizeitmöglichkeiten gibt und in der Gegend einiges zu erkunden ist.
      Ich wandere sehr gerne und bin gerne mit dem Mountainbike im Gelände unterwegs, daher suche ich nach einer Gegend in der das zumindest als Tagesausflug gut möglich ist.

      Im Moment denke ich über die Gegend rund um Cairns bzw. Artherton Tablelands nach.
      Habt ihr Ideen und Tipps, welche Region für mich interessant sein könnte?

      Achja die 6 Monate sind zeitlich flexibel...

      Dankeschön
      Das Leben ist ein scheiß Spiel, aber die Grafik ist geil.

      Unser Reiseblog (Australien, Neuseeland, Alaska, Island, Dubai, Singapur, Schottland, Amerika,...)
      2unterwegs.de
    • Ich kann dir auf jeden Fall Cairns und die Region drumherum empfehlen. Die Stadt bildet das Tor zum Great Barrier Reef und vielen anderen Naturphänomenen. Mit dem Auto erreichst du auch verschiedene tropische Regenwälder, wie in der Nähe von Kuranda. Am ausgedehnten sind die tropischen Regenwälder in der Region etwa zwischen Cardwell und Cape Tribulation. Hier gibt es verschiedene Wanderwege, Wasserfälle und zahlreiche interessante Aussichtspunkten, wie etwa Barron Falls von Kuranda aus.

      Die zahlreichen Strände laden nicht nur zum Baden und Schnorcheln, sondern auch zu langen Spaziergängen ein. Falls dir das zu langweilig ist, kannst du dort auch Skydiven. Auf den verschiedene Inseln wie Magnetic und Fraser Island kannst du zudem seltene Tierarten, wie Koalas oder Dingos beobachten.

      Ich hoffe, das hilft dir ein Stück weit bei deiner Entscheidung!
    • fcmfanswr schrieb:

      Im Moment denke ich über die Gegend rund um Cairns bzw. Artherton Tablelands nach.
      Das hängt natürlich von der Reisezeit ab, ob das so der Bringer ist. Während der Regenzeit wäre eine andere Region sicher vorzuziehen.
      Gruß
      @nna
    • Uns hat Port Douglas sehr gut gefallen. Haben uns da zufällig mit Freunden während unserer Reise getroffen. Sind dann für ca. eine Woche geblieben für diverse Ausflüge (Tauchen GBR, Wander im Daintree, etc.). Schönes Städtchen mit guten Restaurants und netten Menschen.

      Sind von Westen her über die Tablelands gekommen und anschliessend via Bloomfield-Track nördlich Richtung Cape York weiter gezogen.

      Wunderschöne Gegend, wo ich mir gut vorstellen könnte, etwas länger zu bleiben. Und das sage ich, obwohl wir eigentlich lieber in der Einsamkeit von WA unterwegs sind.
    • G_day Ich wohne schon einige Zeit in Cairns , bin zur Zeit in Deutschland und freue mich wieder bald zurück nach down under zu sein.
      Bilder
      • 606.JPG

        1,5 MB, 2.592×1.936, 0 mal angesehen
    • Cairns is schön und man kann hier oben sehr gut leben. Die relevanten touristischen Ziele kann man aber in 7-10 Tagen abarbeiten. Wir leben hier seit ca. 10 Jahren und scheuen eigentlich das touristische Leben in der Stadt, haben uns jetzt bei Ausflügen mehr auf Locations im Umland verlegt.
      Die Gegend ist im Dezember-März wegen wet season nicht wirklich empfehlenswert. Selbst viele Locals, die es sich leisten können, verreisen dann.....

      Gruss,

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Servus!

      Bei einer Aufenthaltsdauer von 2 - 3 Monaten relativiert sich das Thema Wetter ein wenig - denke ich.
      Es regnet ja nicht pausenlos während der Wet-Season.
      Für mich wären da eher die zu erwartenden Temperaturen ein Thema (ich liebe die Wärme und meide die Kälte
      und würde daher die Zeit zw. Mai und November den Süden meiden ;) )

      Wir waren im Feb/März 2019 drei Wochen zw. Brisbane und Cairns unterwegs -
      davon ca. 10 Tage nördlich von Townsville (Atherton, Daintree, Cairns).

      Natürlich hat es (auch) geregnet - aber wir hatten auch 8 Tage durchgehend Sonne und wolkenlosen Himmel im
      nördlichen Teil der Tour.

      Und wenn ich dazu den heutigen Wetterbericht für die kommende Woche ansehe: auch nicht berauschend


      lg

      rupi
    • Hallo rupi,
      Du sitzt hier einem Missverständnis auf. Zwar haben wir hier während der wet season auch tropische Regengüsse bei denen es richtig zur Sache geht (incl. Überschwemmungen), aber der Name wet season kommt daher, dass die Luftfeuchtigkeit derart durch die Decke geht, dass man es ohne Aircon an vielen Tagen (und Nächten) nicht aushalten kann. Das betrifft ca. Dezember bis April. Den Rest des Jahres haben wir hier traumhaftes Wetter (dry season).

      Gruss,

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)