Australien nimmt keine Pakete aus Deutschland an , stimmt das ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Australien nimmt keine Pakete aus Deutschland an , stimmt das ?

      Hallo Forum .
      Meine Bekannte in der Nähe von Melburne hat im März diesen Jahres in einem Versandhaus in Deutschland Gegenstände füreine Kommunion bestellt ,
      aber angeblich (so die Firma) würde der australische Zoll alle Pakete aus Deutschland zurück schicken da Deutschland in der Corona-Affäre kein Handelpartner wäre .
      Bisher ist die Ware nicht bei Ihr eingetroffen , und ob eine Mail des Versandhauses bei ihr überhaupt angekommen ist weiß ich nicht .
      Sie hat mich gebeten doch hier mal nach zu sehen was da schief läuft , und ich habe den Versandhändler angemailt und folgende Auntwort bekommen.
      Hier ein Auszug derMail :

      Nun ist es aber so, dass wir Ihre Bekannte bereits angeschrieben haben, dass das Paket an sie
      noch am Tag der Bestellung an Sie verschickt wurde.

      Das Paket ist auch bereits nach einigen Tagen in Australien angekommen. Es wurde jedoch dort
      vom Zoll nicht akzeptiert, weil Deutschland zu dieser Zeit als Handelspartner von Australien nicht
      für den Paketversand akzeptiert wurde.

      Ich habe ihr aber auch Päckchen im gleichen Zeitraum geschickt , die kamen aber komischerweise an .
      Wie oben geschrieben , die Bestellung ist vom März diesen Jahres ,
      Geldzurückbuchung da die Bezahlung über PayPal ausgeführt wurde erfolgte seitens des Versenders auch nicht .
      Kann mir jemand helfen dass mit dem Verhalten des Zolls zu verstehen ?
      Vielen Dank . :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Diversion900 ()

    • Diversion900 schrieb:

      Das Paket ist auch bereits nach einigen Tagen in Australien angekommen. Es wurde jedoch dort
      vom Zoll nicht akzeptiert, weil Deutschland zu dieser Zeit als Handelspartner von Australien nicht
      für den Paketversand akzeptiert wurde.
      Da wäre es doch sinnvoll, wenn deine Bekannte beim Zoll in Australien nachfragt.

      Diversion900 schrieb:

      Geldzurückbuchung da die Bezahlung über PayPal ausgeführt wurde erfolgte seitens des Versenders auch nicht .
      Ist denn das Paket beim Versender überhaupt wieder angekommen ?
      Gruß
      @nna
    • Die Störung des Versands nach AU liegt nicht an AU im Allgemeinen, sondern am Carrier und der Route. DHL verteilt Asien über seinen Hub in Singapore. Wenn von dort keine, bzw zu wenige Flieger gehen, dann ist der Weg eben gestört. DHL akzeptiert, aufgrund des Engpasses, zur Zeit nur Premium und Expresspakete für Australien.

      Das ein Paket in AU ankommt und dann vom Zoll ohne inhaltliche Begründung zurückgewiesen und zurückgeschickt wird, halte ich für ein Gerücht...
      Adelaide, (ex München)


    • tno-gws schrieb:

      Die Störung des Versands nach AU liegt nicht an AU im Allgemeinen, sondern am Carrier und der Route. DHL verteilt Asien über seinen Hub in Singapore. Wenn von dort keine, bzw zu wenige Flieger gehen, dann ist der Weg eben gestört. DHL akzeptiert, aufgrund des Engpasses, zur Zeit nur Premium und Expresspakete für Australien.

      Das ein Paket in AU ankommt und dann vom Zoll ohne inhaltliche Begründung zurückgewiesen und zurückgeschickt wird, halte ich für ein Gerücht...
      Danke für deine Einschätzung, tno-gws. Ich glaube auch nicht, daß der Zoll hier so etwas tun würde. Auf FB in den deutschen Gruppen schreiben einige, daß ihre Pakete jetzt endlich angekommen sind. Das was ich da gesehen hab, waren Pakete von privat.
      Und auf der PayPal Seite steht:
      If your order is significantly different to the seller’s description or doesn’t arrive, you have 180 days to file a dispute. It could be that the event you bought a ticket for was cancelled, you didn’t receive everything you bought, or the item was defective, damaged or counterfeit. We can protect you for the full purchase price plus shipping costs, up to $20,000 per item.
      Die Zukunft war früher auch besser ….. Karl Valentin
    • Danke für Euere hilfreichen Infos . Das Paket wäre ja angeblich, wie oben geschrieben vom Zoll zurück geschickt worden undist beim Versandhaus auch wieder eingetroffen ,
      nur hat man dann einfach alles ruhen lassen und auch auf keine Beschwerde-Mails reagiert ,telefonische Erreichbarkeit nicht möglich , angeblich wegen Corona . das geht garnicht .
      Ich habe den Versandhändler informiert dass er sich endlich mal dieser Sache annimmt . Ich glaube ich habe selten solche unwahren Aussagen wie die von ihm gehört .
      Meine Bekannte wird sich umgehend mit dem Zoll in Verbindung setzen und auch vom Versandhändler die Versanddokumente einfordern sowie ihr Geld zurückfordern.
      Ich weiß , das ich als Außenstehender keinen großen Einfluß auf die Sache habe , aber ich werde meiner Bekannten soweit es geht helfen um das Dilemma zu beenden .
      Ich bin Euch auch sehr dankbar für die Infos hierzu .
    • Diversion900 schrieb:

      Ich bin Euch auch sehr dankbar für die Infos hierzu .
      Wenn sie mit Paypal bezahlt hat, kann sie doch einen Fall eröffnen und das Geld über den Käuferschutz zurückfordern. Das klappt eigentlich immer.
      Gruß
      @nna
    • um das "rumeiern" etwas zu erklären , meine Bekannte ist 82 Jahre alt und hat sich mit ihrer Enkelin Kommunionsartikel für sie angesehen.
      Das Kind hat sich diverse Artikel gewünscht und freut sich riesig darauf. Deshalb auch die entstandenen Verzögerungen und das ellenlange warten.
      Meine Bekannte glaubte an das Gute im Menschen und wollte ihre Enkelin nicht enttäuschen , und ging davon aus dass es noch irgendwie klappt.
      Ich wäre da , wenns mich betroffen hätte , auch anders verfahren .
    • Das habe ich getan , und sie hat wohl eingesehen das dies die einzig akzeptabele Lösung ist .
      Sie wird nun noch die Antwort des Versandhändlers abwarten den sie erneut angemailt hat ( und möglicherweise wieder belogen wird )
      und dann die nötigen Schritte einleiten . Ich bin gespannt und hoffe das beste für sie .
      Schade um die Kindsträume , aber man kann das ja regeln .
      Einige andere Adressen für Kommunionsartikel in Deutschland wird sie auch bekommen .
    • Hallo Forum , die Sache hat sich erledigt.
      Das P............a-Bekleidungsgeschäft in Deutschland hat meiner Bekannten die gesamten Kosten zurückerstattet .
      Mit Nachdruck und Ankündigung rechtlicher Schritte war man plötzlich kooperativ geworden.
      So wie das gelaufen ist wurde wohl das Paket garnicht versendet , und Corona als Ausrede missbraucht.
      Auch die Angaben der Zurücksendung seitens des australischen Zolls war wohl frei erfunden .
      Meine Bekannte hat sich beim australischen Zoll und bei DHL in Deutschland rückversichert und erfahren
      dass keine Einfuhrbeschränkungen in diesem Zeitraum bestanden .
      Aus diesem Grund konnte das Unternehmen natürlich keine Versandpapiere vorlegen .
      Ich danke nochmals allen hier für die Infos die ich bekommen habe , Super-Forum .