G'Tag :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hey liebe Leute,

      ich bin neu hier. Mein Freund Keegan(29) und ich(Mira, 28), wir leben im Moment zusammen in Deutschland und kommen auch nicht wirklich zurück nach Australien im Moment.

      Auf viele Probleme mit VisaFragen und Zukunftsfragen, folgte dann besonders von meiner Seite der Wunsch mal mit mehr Menschen in Kontakt zu sein denen es ähnlich gehen könnte und die sich auskennen. :saint:

      In Australien habe ich überwiegend im Outback in Mataranka (4 Std südlich von Darwin) gelebt, dort haben wir uns auch kennen gelernt. 1 1/2 Jahre später sind wir nun zusammen in Deutschland gelandet und haben gedacht es könnte für uns Möglich sein hier ein bisschen zu arbeiten und zu leben, gerade weil es mir so schwer fällt von meiner Familie getrennt zu sein. Nun stellt sich aber heraus, dass es nicht sehr einfach für Keegan ist hier einen Job zu finden, die meisten Deutschen sind nicht so offen wie erwünscht und die Stimmung und Frustration nach 5 Monaten ist ziemlich....naja stark ausgeprägt.
      Das ist ja kein Kummerkasten hier, das weiß ich, aber ich fühle mich oft ziemlich allein mit diesen ganzen Visasachen, Keegan ist da iwie zu blauäugig und beschäftigt sich nicht lang genug mit solcher Sachen.

      Hat jemand da ähnliche Erfahrungen gemacht?
      Dateien
      • Keegan2.jpg

        (263,67 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      :flag
    • Dankeschoen :)

      Also ich bin eigentlich erst alleine eingereist und er ist dann 4 Monate spaeter im September nachgereist. Das ging fuer ihn nur, falls sich das mal jemand fragen sollte, da er angegeben hat, das er laenger als 3 Monate im Ausland bleibt. Ansonsten haetter er die Sondergenehmigung nicht bekommen. Als er hier ankam musste er innerhalb der ersten 3 Tage einen test machen und auch wirklich in dem Zeitraum sonst muss man es selber bezahlen!
      :flag
    • Hallo Mira,

      auch von mir ein herzliches Willkommen :flag
      Diese Zeit ist für euch natürlich ganz besonders hart. Du schreibst, du hattest Down Under Heimweh, möchtest aber trotzdem wieder zurück. Hattest du da einen Job ? In Mataranke ist ja eigentlich nichts. Wäre die Situation dann nicht genau umgekehrt ?(

      Wie meinst du das, die Deutschen sind in Bezug auf einen Job nicht so offen, wie erwünscht ?
      Gruß
      @nna
    • Hi missliberty,

      ich möchte auch Dich herzlichen Willkommen heißen, wie eben auch schon sunrise ;)

      Deine Story ist ja auch super interessant! Ich war selbst schon sechs Mal Down Under und habe auch eine Zeit lang im Outback gelebt, ohne Internet, ohne Telefonempfang, ohne Shops, einfach nut ein typisches Aussie Outback Pub. Ich habe es geliebt :flag <3

      Auswandern war auch mein Plan, allerdings habe ich kurz zuvor meinen jetzigen Mann kennengelernt und bin somit hier geblieben. Wir waren bereits ein Mal gemeinsam dort und einmal mit unseren Kindern. Alle lieben dieses Land.

      Ich vermisse Australien sehr, jeden Tag, und ich kann Dich komplett versetehen. Allerdings glaube ich auch, dass ich irgendwann großes Heimweh bekommen hätte. Man ist da echt in einer Zwickmühle :S

      Mit Visafragen kann ich leider nicht weiterhelfen. Ich wünsche Euch aber viel Glück und, dass Ihr Euch mit Eurer Entscheidung wohlfühlt.

      Take care,
      Alex
      No worries :flag
    • Danke für eure Rückmeldungen :)

      Ja also ich hatte schon Down Under Heimweh und das war definitiv der Gedanke jetzt für immer da zu bleiben, aber das muss man ja auch garnicht. Damals hatte ich einen Job auf einer Farm als Gabelstaplerfahrerin. Die Firma wollte mich auch sponsern, aber ich habe da bestimmt 80-90 Stunden die Woche gearbeitet. Ich hatte den Sponsorship erst angenommen, weil ich gerne da bleiben wollte, aber ich denke die großen Sorgen sind auch eher entstanden, weil ich dachte ich müsste in dem Job bleiben, der ja nun eig das leben raubt :D

      Ich denke es könnte anders sein mit dem Heimweh, wenn mir berufliche Chancen mehr offen stehen :) an sich fand ich Australien toll ich habe es geliebt und auch das Outback fand ich toll. Aber klar, wenn man für immer bleibt kommt man vielleicht irgendwann in eine Zwickmühle :/


      Mit das "die Deutschen da nicht so offen sind wie erwünscht..", meinte ich halt das es einfach total schwierig für meinen Freund ist einen Job zu finden und viele ihm auch keine Chance gegeben haben leider bis jetzt :/ Sagen wirs mal so: Ich habe gewusst, das es schwer werden würde, aber habe gehofft, dass es einfacher wird :D
      Dann kommt noch Corona hinzu.
      :flag
    • missliberty schrieb:

      Ich denke es könnte anders sein mit dem Heimweh, wenn mir berufliche Chancen mehr offen stehen an sich fand ich Australien toll ich habe es geliebt und auch das Outback fand ich toll. Aber klar, wenn man für immer bleibt kommt man vielleicht irgendwann in eine Zwickmühle
      Das Leben im Outback ist sicher eine andere Nummer, hattest du Freunde in der Nähe ? Was für Alternativen gäbe es da für dich beruflich ?


      missliberty schrieb:

      meinte ich halt das es einfach total schwierig für meinen Freund ist einen Job zu finden und viele ihm auch keine Chance gegeben haben leider bis jetzt
      Was macht er beruflich, wie ist sein Deutsch ?
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Das Leben im Outback ist sicher eine andere Nummer, hattest du Freunde in der Nähe ? Was für Alternativen gäbe es da für dich beruflich ?
      Ja ich habe auf einer Farm gelebt und hatte dort Freunde. Ich bin Krankenpflegerin, habe aber nicht studiert, es gibt aber (wenn auch recht komplizierte) Wege dies anerkennen zu lassen als enrolled Nurse oder nochmal zu studieren.


      @nna schrieb:

      Was macht er beruflich, wie ist sein Deutsch ?
      Naja also sein deutsch ist jetzt etwas besser als am Anfang, er versteht viel, wenn man langsam spricht, aber er spricht nicht sehr viel.
      :flag
    • missliberty schrieb:

      Ich bin Krankenpflegerin, habe aber nicht studiert, es gibt aber (wenn auch recht komplizierte) Wege dies anerkennen zu lassen als enrolled Nurse oder nochmal zu studieren.
      Gäbe es denn in der Nähe Möglichkeiten zum Arbeiten ?
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Gäbe es denn in der Nähe Möglichkeiten zum Arbeiten ?
      In Mataranka denke nicht. Aber in Australien generell bestimmt :) Also dazu muss ich sagen das wir in Australien auch nciht wirklich gebunden sind. Also mein Freund mag es am liebsten in Northern Territory, seine Familie wohnt aber in New South Wales und sein Bruder in Western Australia in Karratha. Das sind so die Anlaufpunkte die wir haben. Wo warst du überall in Aus?
      :flag
    • Dann sieht das natürlich anders aus, Auswandern nach Mataranka halte ich für eher gewöhnungsbedürftig. Da muss man sich als Partner schon sehr gut verstehen ..... ;)


      missliberty schrieb:

      Wo warst du überall in Aus?
      Grob gesagt an den meisten Orten, wo man problemlos hinkommt. Insgesamt waren wir auf 9 Reisen etwa 1,5 Jahre in Australien.
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Dann sieht das natürlich anders aus, Auswandern nach Mataranka halte ich für eher gewöhnungsbedürftig. Da muss man sich als Partner schon sehr gut verstehen .....
      Ja das stimmt xD ne also das wäre für mich auch nichts für immer. Da ist man schon echt abgeschieden von der Welt.

      @nna schrieb:

      Grob gesagt an den meisten Orten, wo man problemlos hinkommt. Insgesamt waren wir auf 9 Reisen etwa 1,5 Jahre in Australien.
      9x einfach als Reise, das hab ich zuvor auch noch nicht gehört, echt toll!
      :flag
    • Hallo nochmal
      Mich interessiert sehr, wie schwierig es war für deinen Freund nach D auszureisen, besonders unter den momentanen Umständen. Und wie schnell habt ihr das mit Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis hinbekommen? ?(

      Mataranka... auf welcher Farm hast du dort gearbeitet? Ich frage weil vielleicht haben wir gemeinsame Bekannte? :)
      Never
      does nature say one thing
      and wisdom another
    • daluk schrieb:

      Mich interessiert sehr, wie schwierig es war für deinen Freund nach D auszureisen, besonders unter den momentanen Umständen. Und wie schnell habt ihr das mit Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis hinbekommen?
      Hee daluk,
      also das Ausreisen war viel einfacher als erwartet. Er musste eine Genehmigung beantragen und ein kleines Statement geben, warum er ausreisen möchte und für wie lange. Die Genehmigung kam direkt am gleichen Tag und es wurde genehmigt, weil er geschrieben hat das er länger als 3 Monate verreist.

      Mit der Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung hier ist es etwas schwieriger, also kurz gesagt wir haben noch keine :D
      Aufgrund von Corona haben wir quasi "Glück" und der Aufenthalt wurde jetzt schon zweimal verlängert. Seit 5 Monaten versuchen wir eine Arbeit für ihn zu finden und es ist sehr schwer. Jetzt haben wir vielleicht bald was gefunden aber ist echt nicht einfach.
      Sobald ein australischer Mitbürger einen Arbeitsvertrag hat kann er diesen zur Ausländerbehörde schicken wo er geprüft wird und dann genehmigt wird, nach ca. 2 Wochen. Darauf haben viele Arbeitgeber schon keine Lust habe ich das Gefühl.


      daluk schrieb:

      Mataranka... auf welcher Farm hast du dort gearbeitet? Ich frage weil vielleicht haben wir gemeinsame Bekannte?
      In Mataranka war ich bei Crystalbrook und Roper erst und dann wurde das ja aufgekauft von Rombola Family Farms :) warst du auch da?
      :flag
    • Nee, mit Melonen hab ich’s nicht so. Ich kenne ein paar Mitarbeiter von NT Parks & Wildlife und ein paar Leute in Tourism in und um herum.

      Interessant, euer Dilemma um Arbeitserlaubnis und Jobsuche. Ich denke, ihr versucht, das Pferd von hinten aufzuzäumen — mit Arbeitserlaubnis sollte es einfacher sein, einen Job zu finden. Ich würd‘s mir jedenfalls nicht mit dem Ausländeramt verscherzen wollen.
      Never
      does nature say one thing
      and wisdom another
    • achsoo klingt auch spannender als Wassermelonen xD Wie bist du denn dazu gekommen? Wohnst du dort noch?

      Ja das stimmt, schade nur das man erst das Jobangebot inklusive Arbeitsvertrag braucht um eine Arbeitserlaubnis zu beantragen.
      :flag