Servus aus Bayern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus aus Bayern

      Servus Ihr Australien - Begeisterten,

      Ich bin Christian vom Bodensee und möchte mir (wenn das klappt) dieses Jahr noch einen lange gehegten Wunsch erfüllen und 3 Wochen nach Australien reisen.
      Mein Plan wäre, im November zu reisen.

      Ich bin (noch) völlig Planlos, wo ich genau hin möchte und ob das in drei Wochen überhaupt was bringt...
      Gerne würde ich ein paar der großen Städte besuchen, aber auch viel Natur sehen.

      Hat vorn Euch jemand schon so einen Trip in der Länge gemacht?

      Ich werd mich hier mal einlesen, genug Beiträge gibt es ja :)

      Gruß,
      Christian
    • Willkommen bei uns ! :flag

      Drei Wochen sind machbar, aber wenn du an deinen Trip noch ein paar Tage dranhängen könntest, wäre das sicher kein Fehler. Und falls das nicht geht, würde ich eher den Westen bereisen, da die Flugzeit einiges kürzer ist.

      Ein paar der großen Städte sind nicht so einfach zu kombinieren, ich würde mich auf eine Region beschränken. Möglich wäre z.B. eine Tour von Sydney nach Melbourne oder umgekehrt.
      Gruß
      @nna
    • 3 Wochen Australien sind schon sehr kurz. Aber machbar ist das, kommt drauf an, was man will.

      Einreisezeit November ist schon gewagt, ich würde mich nicht drauf verlassen, daß die Grenzen offen sind. Aber wer weiß, es ist ja noch ne Zeitlang hin.

      Viel Spaß beim lesen hier im Forum, da kommen bestimmt viele Tipps zusammen.
      cheers Frieda
      ----------------------------------------------------------------
      Die Zukunft war früher auch besser ….. Karl Valentin
    • bronath schrieb:

      Servus Ihr Australien - Begeisterten, [.....]
      Mein Plan wäre, im November zu reisen. [.....]
      Gerne würde ich ein paar der großen Städte besuchen, aber auch viel Natur sehen. [.....]
      Servus!

      Wie Minnie in Post #3 schon schrieb könnte November 2021 einreistechnisch noch ein Problem sein.

      3 Wochen sind wenig für einen Kontinent - aber machbar ist es sicher.

      Mir fällt da zB die Ostküste mit Brisbane - Cairns ein.

      Das haben wir 2019 in ca. 3 Wochen (im Rahmen einer längeren Tour) gemacht.
      Schau mal meinen Bericht hier im Forum "Heute vor zwei Jahren ….." an.
      Die Tage 16 - 40 (23.02. - 19.03.2019) haben wir in diesem Bereich verbracht.

      Bei den Flügen ist aus meiner Sicht wichtig, dass du die "kürzeste Flugzeit zum gewünschten Ziel"
      anstrebst - auch wenn es ein "paar Euro" mehr kostet.
      Ob du dann aber um 18:00 Uhr in Perth oder gegen Mitternacht an der Ostküste aussteigst ist eher eine Geschmackssache.

      Der schnellste Weg führt über die Emirate (ca. 22 h ab Start in Wien/München bis zu Landung in MEL, SYD, BNE).
      Billiger war 2019 der Weg über China (mit 15 h oder mehr Wartezeit auf die Weiterflüge, Reisdedauer 35 h).

      Auch eure Reisevorlieben solltet ihr uns mal sagen:
      Cabin/Hotel/FeWo oder
      Wohnmobil oder
      4WD-Camper mit Dachzelt für das "Abenteuer Offroad im Outback"

      :flag
      lg

      rupi
    • G´day Christian,

      Australien ist wirklich ein Traumland, und ich kann Dich gut verstehen, dass Du Dir diesen Wunsch erfüllen möchtest! Allerdings bin ich ehrlich gesagt pessimistisch, was das Reisen nach Down Under in diesem Jahr betrifft. Ich drücke Dir und uns auf jeden Fall alle Daumen, dass das klappt.

      Wenn Du 3 Wochen nach Australien reisen möchtest und sowohl ein paar Städte (so viele sind´s ja nicht ;) ) als auch Natur sehen möchtest, würde ich Dir einen Gabelflug empfehlen. Z. B. Hinflug nach Adelaide und einen Rückflug ab Sydney. In Adelaide könntest Du ein Wohnmobil übernehmen und von dort in Deinem eigenen Tempo bis nach Sydney fahren. Auf dem Weg liegen einige Highlights von Australien: Barossa Valley, Adelaide Hills, Kangaroo Island, Great Ocean Road, Grampiens NP, Gippsland, Wilsons Promontory NP, Canberra, Blue Mountains und, und, und. Je nachdem, wie schnell du unterwegs bist, könntest Du z. B. auch ein paar Tage Tasmanien einbauen.

      Klar, dass du innerhalb 3 Wochen nicht den ganzen Kontinent bereisen kannst. Aber du hast schon die Möglichkeit, in der Zeit viele tolle Sachen zu erleben.

      Liebe Grüße,
      Petra von (Link gelöscht DT)
      Liebe Grüße,
      Petra von RVTouring

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DustyTim () aus folgendem Grund: Bitte keine Verlinkungen, da sonst Werbung. Gruß DustyTim

    • Petra von RVTouring schrieb:

      Je nachdem, wie schnell du unterwegs bist, könntest Du z. B. auch ein paar Tage Tasmanien einbauen.
      Davon würde ich abraten. Tasmanien für ein paar Tage ist zu viel Reiseaufwand, selbst wenn man fliegt geht mit allem Drum und Dran fast ein Tag drauf.
      Gruß
      @nna
    • Hallo lieber Christian,

      jetzt komme ich endlich mal zum Antworten.

      3 Wochen solltest Du mindestens einplanen. Ich war schon ein paar Mal für 3,5 Wochen unten und es war schön, aber knapp. Man muss gut planen. Am besten finde ich dafür den Westen. Du fliegst nach Perth und machst entweder den Südwesten oder fährst hoch bis Exmouth. Beides unglaublich schöne Touren, beides schön öfter gemacht :) Bin gerne für Fragen und Tipps da.

      Durch Corona sind mir bereits zwei Australienreisen verwehrt worden, sehr traurig, aber die Hoffnung auf Grenzöffnung stirbt zuletzt.

      Viele Grüße. Vorfreude ist die schönste Freude!

      Alex
      No worries :flag
    • Insbesondere in den großen Städten an der Süd- und Ostküste gibt es malerische Hotels die zum Verweilen einladen, bei großem Glück bekommt man sogar ein kleines Zimmer mit Balkon und Vollpension für ca. 14 Tage für günstige 2500$(AKA Hotelquarantäne). Danach bleibt dann noch eine Woche für ein hochintensives touristisches Programm.
      Das aber nur, wenn es internationale Flüge gibt, die auch Menschen ohne australischen Pass mitnehmen.

      Grüße aus NoCovid Land,

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • The Victorian government has confirmed plans for a purpose-built quarantine hub in Melbourne's north and has called on the Commonwealth to pay for its construction.

      Jetzt frag ich mich, warum man wohl so etwas plant? Soll wenn alles genehmigt wird, an Weihnachten dann fertig sein. Einreise ohne Quarantäne scheint in weite Ferne gerückt ...
      cheers Frieda
      ----------------------------------------------------------------
      Die Zukunft war früher auch besser ….. Karl Valentin
    • Die derzeitige Hotel Quarantäne ist eine Katastrophe, weil immer mal wieder ein Virus entkommt und dann Tracing in einer Großstadt durchgeführt werden muss. Das ist ein organisatorischer Alptraum und es werden snap-lockdowns notwendig, die millionen Bürger betreffen und Millionen kosten. Di Idee ist, irgendwo im Outback (oder rural&remote) Einrichtungen mit vielen Betten zu bauen, bei denen die Quarantäne dann leichter eingehalten werden kann (Tracing einfacher) und evtl. auch für die Kunden weniger Kosten anfallen (na ja, das interessiert die Regierung wohl nicht). Ist m.E. jetzt sinnvoll. Zum Jahresende sollte aber hoffentlich der Großteil der Bevölkerung geimpft sein und auch die Einreisenden zum größten Teil Impfschutz haben. Na ja, bei dem derzeitigen Impftempo....

      Gruss,

      -Richard

      P.S.: Heute meinen ersten Schuss AZ bekommen. Bislang noch keine Nebenwirkungen und ich lebe auch noch.......
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Hallo Ihr lieben und vielen Dank für Eure vielen Antworten und Tipps.

      Ich bin jetzt inzwischen so weit, daß ich mich (fast) schon für den Osten entschieden habe:

      Das Ganze wird vermutlich nächstes Jahr im März stattfinden, dieses Jahr kann man denke ich getrost abhaken :-(.
      Flug ab München Anfang März (eine Nacht Aufenthalt in Singapur) nach Melbourne.
      Einige Tage Aufenthalt in Melbourne und Umgebung (ca. 4 Nächte).
      Flug nach Alice Springs (quasi als Abstecher ins Rote Zentrum). Nach ein paar Tagen weiterfahrt zum Ayers Rock und Umgebung (mit Mietwagen) für einige Tage.
      Flug nach Sydney mit einigen Tagen Aufenthalt (3 Nächte), dann
      Mit einem kleinen Hi-Top Camper innerhalb von gut einer Woche bis Brisbane.
      2 Nächte Brisbane und dann -leider- schon wieder zurück nach Europa.

      Das mal als ganz grobe Planung.
      Was denkt Ihr?

      Das tolle an Australien ist, daß man 10 mal hin fahren kann, ohne einen einzigen Punkt doppelt zu besuchen.
      Bin fast schon am planen der zweiten Reise, das soll dann der Westen werden :)
    • Hallo Christian,

      deine Planung ist gut machbar :flag

      Die Nacht in Singapur würde ich aber bei dem knappen Zeitbudget streichen. Ein paar Stunden Aufenthalt kann man gut am Flughafen verbringen.

      In Alice bietet sich ein 4WD an, vielleicht sogar ein 4WD Camper. Damit könnt ihr durch die wirklich tollen West Macdonnells über den Mereenie Loop zum Kings Canyon und Uluru/Olgas. Zurück dann auf dem Highway nach Alice. Dafür mindestens 5 Nächte veranschlagen.

      Die Woche von SYD nach BNE könnt ihr über die Blue Mountains starten und zum Abschluß in den Lamington NP fahren. Da werdet ihr wahrscheinlich die ersten Wallabies sehen ;) Für Brisbane reicht ein Tag aus.
      Gruß
      @nna