M+M's in OZ Teil 4: Mit Tochter und Schwiegereltern an der Ostküste

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rupi schrieb:

      dass ich "meine Route" vom Februar/März 2019 nochmals fahren kann
      ohne irgendwas ein zweites Mal anzusehen.
      Das machen wir schon 20 Jahre so .... Die meisten Strecken sind wir mehrfach gefahren, es gibt so viel zu entdecken. Oder haben liebgewonnene Orte wieder besucht :flag
      Gruß
      @nna
    • 09.11.2017 Townsville – Airlie Beach
      Die bisher längste Etappe führte uns über 290 km von Townsville nach Airlie Beach. Leider war das Wetter auf dem ganzen Weg sehr schlecht (Regen und starker Wind; wenigstens warm). Auch in Airlie Beach war es nicht besser, deshalb entschieden wir uns für die Miete einer Cabin. Da aber in der Stadt ein Music Festival war, konnten wir nur für eine Nacht etwas finden. Die Vorhersagen für die nächsten Tage waren leider auch nicht besser, was unseren Ausflug zu den Whitsunday Islands ins Wasser fallen liess. Im Cabin konnten wir wenigstens trocken essen, was neben der Vogelfütterung leider fast das einzig Positive an diesem Tag war...
      20171109_085801x.jpgIMG_7799x.JPGIMG_7800x.JPGIMG_7802x.JPGIMG_7804x.JPG

      Bilder:
      - Zwischen Townsville und Airlie Beach
      - Island Gateway Holiday Park, Airlie Beach (4x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von u.p.a.miro ()

    • 10.11.2017 Airlie Beach
      Die Nacht in Cabin und Camper war für alle erholsam. Schwiegerpapa sorgte am Morgen für das Highlight, als er sich im Cabin irrte und Material auf deren Tisch deponierte. Er konnte es jedoch zurückholen bevor es jemand bemerkte. Auf dem Campingplatz tummeln sich Regenbogen-Loris, weisse Kakadus und verschiedene andere Vögel. Sehr schön zum anschauen, aber ein Riesenkrach. Nach einem gemütlichen Morgen, fuhren wir ins Städtchen, wo wir uns mit der Souvenirjagd beschäftigten. Die Frauen shoppten noch weiter, während der Rest in der wunderschönen Lagune baden ging. Aber das Umziehen dauerte leider länger als das Baden, da wir von einem Regenschauer überrascht wurden. Sofort flüchteten wir ins nahe Pub, wo wir bei Bier und Sprite der Live-Musik vom Music Festival zuhörten. Der Nachmittag wurde auf dem Zeltplatz, im Pool und vor dem Camper verbracht. Abwechselnd bei strahlendem Sonnenschein und strömendem Regen…
      IMG_7810x.JPGIMG_7811x.JPGIMG_7812x.JPGIMG_7813x.JPG

      Bilder:
      Airlie Beach Lagune (4x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • 11.11.2017 Airlie Beach – Cape Hillsborough Nationalpark
      Nach einer sehr regnerischen und windigen Nacht verwandelten sich die Wege auf dem Campingplatz in Bäche. Auch das Aufstehen und Zelt zusammenpacken fand bei immer wieder einsetzendem Regen statt. Das gehört halt auch zu so einer Reise, nervt aber trotzdem. Wenigstens war es immer einigermassen warm. Nach einem ausgiebigen Frühstück (with the lot) in Proserpine fuhren wir ca. 160 km in den Cape Hillsborough Nationalpark. Dort nahmen sich die Schwiegereltern eine Beach-Cabin, um trocken schlafen zu können. Nach dem verregneten Morgen, war der Nachmittag zwar windig aber trocken. Wir erkundeten den Nationalpark und den Strand etwas und freuten uns an den Kängurus und Wallabies, die auf dem Platz waren. Am Abend sassen wir noch mit den zwei Liechtensteinern zusammen, die wir seit Mission Beach auf jedem Zeltplatz trafen. Die anschliessende Nacht war wieder von strömendem Regen und starkem Wind begleitet, was auch im Camper nicht recht Spass macht.
      IMG_7815x.JPGIMG_7818x.JPGIMG_7822x.JPGIMG_7827x.JPGIMG_7828x.JPGIMG_7837x.JPGIMG_7838x.JPG

      Bilder:
      - Zwischen Airlie Beach und Cape Hillsborough NP
      - Cape Hillsborough Beach am Tag
      - Cape Hillsborough Nature Tourist Park (3x)
      - Cape Hillsborough Beach am Abend (2x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • 12.11.2017 Cape Hillsborough Nationalpark - Mackay
      Am Morgen genossen wir ein trockenes Frühstück im Cabin. Der Zeltplatz war wunderschön gelegen, aber leider ziemlich heruntergekommen. Bei sintflutartigem Regen fuhren wir 60 km weiter nach Mackay. Hier checkten wir auf einem sehr schönen und gepflegten Campingplatz in Hafennähe ein. Die Schwiegereltern hausten wieder im Cabin, da die Wetterprognosen auch für die nächsten Tage nicht vielversprechend waren. Trotzdem besuchten wir den schönen Yachthafen von Mackay und anschliessend auch noch die Stadt, die aber an einem eher trüben Sonntag nicht sehr viel hergab. Zurück auf dem Campingplatz wurde das Wetter endlich etwas besser. Wir stürzten uns in den Pool und besuchten noch das Feuchtgebiet gleich hinter dem Platz. Morgen steht eine sehr lange Etappe an, hoffentlich mit besserem Wetter am Ende…

      IMG_7842x.JPGIMG_7844x.JPGIMG_7848x.JPGIMG_7849x.JPGIMG_7851x.JPGIMG_7854x.JPGIMG_7855x.JPGIMG_7863x.JPGIMG_7875x.JPGIMG_7876x.JPG

      Bilder:
      - Cape Hillsborough Beach
      - Cape Hillsborough Nature Tourist Park
      - Mackay Harbour (5x)
      - Mackay Pioneer River
      - Mackay Harbour Caravan Park (2x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • 13.11.2017 Mackay – Kinka Beach
      Es erwartete uns die wahrscheinlich längste Etappe dieser Reise von Mackay nach Kinka Beach. Unterwegs wechselten sich endlose Zuckerrohrfelder mit Eukalyptuswäldern und riesigen Rinderweiden ab. Das Highlight der Etappe war eine Tankstelle, da die Tankanzeige unseres Campers schon sehr nahe an der Reserve stand. Das Roadhouse-Business scheint hier nicht sehr einträglich zu sein, wenn man die vielen heruntergekommenen oder geschlossenen Tankstellen sieht. Beim Mittagshalt in Rockhampton besuchten Schwiegermama, die Kurze und ich verbotenerweise das Casino im Restaurant. Die Kurze war noch etwas zu jung... Zum Glück hatte sie noch nichts gewonnen… Nach 375 km kamen wir in Kinka Beach auf einem sehr schönen Zeltplatz an und der Wasserpark wurde sofort in Beschlag genommen. Bei einigermassen sicherem Wetter wurde wieder mal das Zelt aufgestellt, so konnte es wenigstens etwas trocknen.
      IMG_7878x.JPGIMG_7881x.JPGIMG_7882x.JPGIMG_7883x.JPGIMG_7885x.JPG20171113_073446x.jpg

      Bilder:
      - Zwischen Mackay und Kinka Beach
      - Discovery Parks Coolwaters, Kinka Beach (2x)
      - Our home away from home (3x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • 14.11.2017 Kinka Beach – Cania Gorge
      Um dem anhaltend schlechten Wetter an der Küste mal zu entfliehen, starteten wir heute in Richtung Hinterland. Über Rockhampton erreichten wir Mount Morgan, eine Goldminen-Stadt. Diese hat jedoch die besten Zeiten hinter sich. Hier hatten wir unseren schlechtesten Cappuccino der ganzen Reise, wenn nicht des ganzen Lebens… Also, schnell weiter. Über Passstrassen und durch unendliches Weideland erreichten wir Biloela, unseren Mittagshalt, und schliesslich nach 300 km den wunderschönen Campingplatz in Cania Gorge. Es war mindestens trocken, wenn auch noch nicht strahlend schön. Wir teilten den riesigen Platz mit Kängurus, allen möglichen Sorten von Papageien und anderen Vögeln. Erstmals sassen wir am Lagerfeuer und genossen die Ruhe hier im „Outback“.
      IMG_7889x.JPGIMG_7890x.JPGIMG_7895x.JPGIMG_7901x.JPGIMG_7902x.JPGIMG_7904x.JPGIMG_7905x.JPGIMG_7913x.JPGIMG_7930x.JPGIMG_7936x.JPG

      Bilder:
      - Unterwegs nach Mount Morgan (2x)
      - Mount Morgan Goldmine
      - Cania Gorge Vögel (2x)
      - BIG4 Cania Gorge Holiday Park
      - Cania Gorge Känguruhs und Vögel (3x)
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • Soweit ich mich erinnern kann, haben wir kein gesehen. Aber haufenweise Vögel...
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney
    • Neu

      15.11.2017 Cania Gorge
      Nach einem gemütlichen Morgen, sahen wir uns den nahen Cania Dam (Staumauer und -see) an. Bei mittlerweile wunderschönem und heissem Wetter machten wir einen kurzen, aber schweisstreibenden Spaziergang zu einer alten Goldmine (Shamrock Mine Walk). Viel davon gesehen haben wir nicht, aber die Aussicht war schön. Zurück auf dem Campingplatz wurde der Wasserpark samt, Rutsche geentert. Danach starteten Schwiegerpapa und ich zu einer Partie Golf. Der kurze Golfplatz (max. 90 m lange Löcher) verleitete geradezu dazu. Dem leckeren Spaghetti-Plausch folgte ein gemütlicher Abend am Lagerfeuer. Dieser endete leider etwas unschön, da ich mir beim Löschen des Feuers ziemlich übel die Hand verbrannte. Die Brandblasen bedeckten die halbe Hand, aber Narben machen Männer ja bekanntlich interessant… (Nachtrag: Einige Tage später waren die Blasen dank der guten Pflege von Schwiegermama bereits wieder stark zurückgegangen und es sind auch keine Narben zurückgeblieben).
      20171115_113644x.jpgIMG_7957x.JPGIMG_7959X.JPGIMG_7967X.JPGIMG_7969x.JPGIMG_7970x.JPGIMG_7990x.JPGIMG_7997xxx.jpgIMG_7998x.JPG

      Bilder:
      - Cania Dam (3x)
      - Shamrock Mine Walk ( 2x)
      - Cania Gorge Känguruhs
      - Cania Gorge Golfplatz
      - Cania Gorge Campfire
      - Cania Gorge Sunset
      04/05: Perth - Southwest - Red Centre - Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane
      08: Cairns - Savannah Way - Darwin - Uluru/Kata Tjuta - Gibb River Road - Broome - Southwest - Perth - Sydney
      11/12: Tasmanien - Melbourne - Grampians- Adelaide - Flinders Ranges - Snowy Mts - Sydney
      17: Cairns - Townsville - Sunshine Coast - Brisbane - Gold Coast - Sydney