Reiseroute für Mai/juni

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Florian2206 schrieb:

      Das "südlichste" wäre der Dalrymple National Park
      Diesen Park kenne ich gar nicht. Aber da würde sich ein Start in Cairns anbieten. Und vom Dalrymple NP aus über Mount Isa nach Alice fahren und da den Camper abgeben. Das macht euch zum einen flexibeler und auf der Strecke gibt es einiges zu sehen. Je nachdem, wie lange ihr euch in Cairns aufhaltet, ist vielleicht sogar ein Abstecher Richtung Darwin drin.

      Man unterschätzt immer, wie viel Zeit das Fliegen mit allem Drum und Dran kostet. Da könnt ihr auch 1000 km fahren. Gerade für Australien Neulinge sind Fahrten durchs Outback durchaus spannend.

      Aber abgesehen davon weiß man nicht, wie sich das Reisen entwickelt. Ich lese in anderen Foren von Insolvenzen der Regionalflieger, kurzfristigen Flugstreichungen etc. Das betrifft jetzt aber nicht Australien, nur kann es da - je nach Entwicklung - auch so kommen. Wir sind immer viel gereist und vermeiden Inlandsflüge so gut es geht.

      Und bei den Campermieten gibt es Langzeitrabatt....

      Ich fürchte übrigens, dass Landcruiser - zumindest bei den großen Vermietern - an der Ostküste gar nicht mehr angeboten werden.
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Ich fürchte übrigens, dass Landcruiser - zumindest bei den großen Vermietern - an der Ostküste gar nicht mehr angeboten werden.
      Gerade hab ich mal nachgesehen. Britz bietet den Safari (Landcruiser mit Dachzelt) ab BNE oder CNS noch an. Allerdings zu einem stolzen Preis...
      Gruß
      @nna
    • @nna schrieb:

      Florian2206 schrieb:

      Das "südlichste" wäre der Dalrymple National Park
      Diesen Park kenne ich gar nicht. Aber da würde sich ein Start in Cairns anbieten. Und vom Dalrymple NP aus über Mount Isa nach Alice fahren und da den Camper abgeben. Das macht euch zum einen flexibeler und auf der Strecke gibt es einiges zu sehen. Je nachdem, wie lange ihr euch in Cairns aufhaltet, ist vielleicht sogar ein Abstecher Richtung Darwin drin.
      Vielen Dank für deine Antwort. Den NP hatte ich aus irgendeinem
      Reisebericht. Wäre kein absolutes Muss; sah aber ganz nett auf den
      Bildern aus.
      So grob von dem, was ich mir so rausgesucht habe, denke
      ich, dass ich locker 2 Wochen für eine Tour ab/bis Cairns brauche. Ob
      dann noch die Strecke bis Alice Spring möglich ist, weiß ich nicht
      genau. Was gibt es auf der Strecke denn zu sehen? Mit der Variante hatte ich mich noch gar nicht auseinander gesetzt...

      Mit einem "Abstecher" nach Darwin sehe ich bei gut 2.600km auch etwas kritisch.


      Mal eine allgemeine Frage, da ich mich mit den Camper-Preisen in Australien nicht auskenne, bzw. die Preise nicht einschätzen kann. Die Hitop Camper bekomme ich aktuell ab rund 65€ Tagespreis; inkl. Versicherungen und Frei-KM.
      Aus meiner Sicht ist das ein guter Preis, oder?

      Von der Idee mit den Landcruisern habe ich mich aufgrund der Preise schon so langsam verabschiedet...
    • Florian2206 schrieb:

      Was gibt es auf der Strecke denn zu sehen?
      Z.B. liegt der Porcupine Gorge NP an der Strecke, dann am Stuart Hgw die Devils Marbles und nicht zu vergessen, das unvergessliche Outback Feeling

      Florian2206 schrieb:

      Mit einem "Abstecher" nach Darwin sehe ich bei gut 2.600km auch etwas kritisch.
      Ich meine ab Warumungu.... ;) Ab dem Abzweig zum Stuart Hgw sind es "nur noch" ca 950 km


      Florian2206 schrieb:

      Die Hitop Camper bekomme ich aktuell ab rund 65€ Tagespreis; inkl. Versicherungen und Frei-KM.
      Das ist ein guter Preis. Wir sind mit dem Hitop auch schon 3 Monate gut gereist. Und ihr dürft damit bis zu 12 km (einfache Strecke) unsealed Roads fahren. Uns hat eine Dame von Britz versichert, dass in jedem NP mindestens ein Campground max 12km vom Eingang entfernt ist. Bei den NPs, die wir besucht haben, war das auch so.
      Gruß
      @nna
    • Danke für die schnelle Rückmeldung.
      Grundsätzlich finde ich die Fahrt von Cairns bis Alice Springs schon sehenswert und das Outback reizt mich schon.
      Ich sehe es zeitlich nur ein wenig eng. Ich füge hier mal einen Screenshot meiner Maps-Karte als Anhang bei(hoffe das klappt)
      Habe die Strecke auch einmal grob in Maps nachgerechnet und komme ohne die genaue Eingabe aller Parks auf rund 3.400km. Hinzu käme dann ja noch, dass ich rund um Alice Springs auch noch eine knappe Woche für die Sehenswürdigkeiten dort einplane. Von daher erscheint mir dass leider ein wenig viel; auch wenn es mich schon reizt.
      Dateien
      • MyMaps.jpg

        (125,35 kB, 7 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Sooo. Wir haben am Wochenende noch einmal geplant und uns die Strecken angesehen.
      Da wir sowohl Küste/Regenwälder als auch Outback haben wollen, sind wir jetzt eigentlich zu folgendem Entschluss gekommen.
      - Flug bis Cairns
      - dort dann einen "einfachen" Camper (Hitop o.ä.) anmieten; mit dem dann eine Tour ab Cairns machen
      und anschl. mit diesem Camper Richtung Alice Springs
      - in Alice Springs wechseln wir dann das Gefährt in ein 4x4 Fahrzeug; entweder Truck Camper oder einer mit
      Aufdach-Zelt.
      - mit dem machen wird dann noch eine ca. 1-Wöchige Tour (Uluru, Kings-Canyon, Meerenie Loop)
      - dann Flug von Alice Spring Richtung Deutschland; bzw. Flug bis Darwin und ab dort dann Richtung Deutschland


      Jetzt noch meine Fragen:
      - machbar und realistisch?
      - sinnvoll?
      - Inlandsflüge bekomme ich aktuell nur über Qantas gebucht. Qantas bietet aktuell aber noch keine Langstrecke an.
      Bin ich dazu noch zu früh, oder habt ihr etwas gelesen, dass Qantas die Langstrecke nach Corona erst einmal nicht ab
      Deutschland aufnimmt?
      Eigentlich würde ich alle Flüge ganz gerne auf einem Ticket buchen. Allerdings hat Singapur aktuell ganz interessante
      Flugpreise (Frankfurt-Cairns / Darwin-Frankfurt) für rund 1.200€ p.P.
      Finde ich preislich gar nicht so schlecht. Vor allem bei der aktuellen Entwicklung der Treibstoffpreise.
      Wie ist hier eure Erfahrung? Ist der Preis wirklich schon gut oder soll ich erst noch warten, bis ich ggf. auch den Inlandsflug gebucht bekomme?


      Was kann man normalerweise für den Flug Alice-Springs-Darwin einkalkulieren? Aktuell würde ich den Flug (OneWay) für rund 270€ p.P.
      bekommen. Wie viel Gepäck ist bei den Inlandsflügen i.d.R. inkl.? In den Tarifbedingungen von Qantas steht zwar "inkl. Aufgabegepäck" aber
      irgendwie kann ich keine kg-Begrenzung finden...


      Vielen lieben Dank noch einmal!
    • Euer Plan ist gut !

      Florian2206 schrieb:

      Qantas bietet aktuell aber noch keine Langstrecke an.
      Die fliegen vermutlich nicht täglich ab DRW. Probier es mal an einem anderen Tag


      Florian2206 schrieb:

      Flugpreise (Frankfurt-Cairns / Darwin-Frankfurt) für rund 1.200€ p.P.
      Super Preis !


      Florian2206 schrieb:

      Aktuell würde ich den Flug (OneWay) für rund 270€ p.P.
      bekommen.
      Erscheint mir teuer. Vielleicht mal bei einem anderen Anbieter schauen
      Gruß
      @nna
    • Super.
      Vielen dank wieder für die schnelle Rückmeldung.

      Kurz noch zur Langstrecke. Habe in der ganzen Mai Woche nach Flügen mit Qantas ab Frankfurt bis Cairns und auch Sydney gesucht. Gibt aber die ganze Woche keine Flüge...

      Würdest du bei dem Preis gleich zuschlagen oder noch warten, damit ich alles auf einem Ticket gebucht bekomme?
    • Florian2206 schrieb:

      Super.
      Vielen dank wieder für die schnelle Rückmeldung.

      Kurz noch zur Langstrecke. Habe in der ganzen Mai Woche nach Flügen mit Qantas ab Frankfurt bis Cairns und auch Sydney gesucht. Gibt aber die ganze Woche keine Flüge...

      Würdest du bei dem Preis gleich zuschlagen oder noch warten, damit ich alles auf einem Ticket gebucht bekomme?
      Hallo,

      Qantas fliegt m.W. nicht mehr ab Deutschland (ist schon seit ein paar Jahren so - die machen mit Emirates Codesharing in Deutschland). Da musste nach London fliegen und dann kannst Du mit Qantas nach Australien fliegen.


      Bei den günstigen Flugpreisen immer auf das inkludierte Gepäckgewicht achten. Vor Corona waren 30 kg Standard - jetzt sind es nur noch 23 kg. Für mehr Gepäckgewicht muss man dann immer eine andere Tarifklasse buchen. Mir reichen die 23 kg niemals...

      Ich habe für meinen Oktober / Novemberflug von FRA nach BNE rd. 1650€ mit Emirates bezahlt.


      Schau mal bei Cathay Pacific nach. Die fliegen mittlerweile auch wieder ab Frankfurt. Aber pass auf...wenn in China wieder ein Coronaausbruch ist, dann könnte es passieren, dass man in Hongkong strandet...



      Viel Spaß beim Flüge suchen.

      Timm
    • dg0ocg schrieb:

      Qantas fliegt m.W. nicht mehr ab Deutschland (ist schon seit ein paar Jahren so - die machen mit Emirates Codesharing in Deutschland). Da musste nach London fliegen und dann kannst Du mit Qantas nach Australien fliegen.
      Das ist richtig, aber man kann über die QF-Seite Flüge ab FRA buchen, die unter QF Flugnummer mit Emirates durchgeführt wurden.
      Gruß
      @nna
    • So. Wir sind wieder ein wenig weiter. Allerdings habe ich noch eine Frage zum Roten Zentrum.
      Ursprünglich hatte ich die "klassische Roundtour" geplant (Alice Springs - Uluru - Kata Tjuṯa - Kings Canyon - Gosse Bluff Crater - Ormiston Gorge - Alice Springs)

      Problem hierbei ist, dass ich für die Meerenie Loop ja wohl auf jeden Fall 4x4 benötige.
      Die 4x4 Camper haben ab/bis Alice Springs aktuell einen Tagespreis von rund 220€.
      Jetzt haben wir überlegt, ob es nicht möglich wäre, eine vernünftige Tour auch mit einem HiTop Camper zu machen. Dann allerdings nicht mit der Meerenie Loop.
      Bis zum Kings Canyon müsste man m.E. ohne Probleme fahren können. Wir würden dann wieder die gleiche Strecke nach Alice Springs zurück fahren und dann nur bis Ormiston Gorge. Wir würden dann zwar die gleiche Strecke doppelt fahren und es wären rund 400km Strecke mehr, aber dafür könnten wir mit dem HiTop Camper fahren, welcher uns in Alice Springs nur einen Tagespreis von rund 80€ kostet.

      Ist die Tour, so wie geschrieben, mit dem normalen Camper machbar und sinnvoll oder würdet ihr zu einem 4x4 Camper raten?

      Vielen Dank schon einmal und einen schönen Sonntag noch!

      Florian
    • Hallo Florian,

      wenn ihr nicht den Meerenie Loop fahrt, könnt ihr die Tour problemlos mit dem Hitop machen. Das haben wir 1999 auch gemacht.

      Noch ein Hinweis: Die West MacDonnells (nicht nur die Ormiston Gorge) sind eine schöne Tagestour auf geteerter Straße ab Alice. Bei viel Zeit kann man auf dem Campground der Orniston Gorge übernachten, ansonsten die etwa 80 km wieder zurück nach Alice.
      Gruß
      @nna