Wie Bankkonto eröffnen in Australien?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie Bankkonto eröffnen in Australien?

      Hallo zusammen

      Ich wollte eben ein Konto online bei Westpac eröffnen. Leider wollen die eine Handynummer, auf die sie mir zum Aktivieren des Kontos per SMS einen Code schicken können. Aber meine Schweizernummer passt nicht rein. Da werden die letzten drei Zahlen nicht mehr angenommen.

      Hat jemand einen Tipp?

      Beste Grüsse
      Peter
    • Mist! Und ich dachte, bei Westpac geht es am einfachsten.

      Wollen die anderen Banken austr. ID, oder reicht Scan von deutschem Pass oder eine australische Adresse (Unterkunft)?

      Beste Grüsse
      Peter
    • Ist ja nett. Vor ein paar Jahren wollten die von mir noch eine 100-point identification haben.....
      en.wikipedia.org/wiki/100_point_check

      Aber ich denke mal es geht von ausserhalb Australien nicht ganz so einfach.

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Topspin schrieb:

      Ist ja nett. Vor ein paar Jahren wollten die von mir noch eine 100-point identification haben.....
      en.wikipedia.org/wiki/100_point_check

      Aber ich denke mal es geht von ausserhalb Australien nicht ganz so einfach.

      -Richard
      Die Unterscheidung liegt da bei permanent Resident oder Tourist. Als Tourist geht es einfacher. Hat auch was mit dem Finanzamt zu tun, glaube ich...
      "Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten." Oscar Wilde
    • Doofe Frage: Warum benötigst Du als Schweizer Tourist ohne Einkommen DU dort überhaupt ein Bankkonto? :huh:

      Z.B. bei der Postfinance mit der "Privatkonto Plus" Option sind Geldbezüge am Automaten mit der gelben Karte weltweit kostenlos. Diese Plus Option kostet CHF 12.- pro Jahr extra bzw. ist ab total 25'000 Vermögen (d.h. inkl. Sparkonto, Depots und Säule 3a) kostenlos.

      Telebanking funktioniert weltweit, also auch die Überweisung in Fremdwährung an den Autoverkäufer. Letztere ist mit vertretbaren Spesen verbunden (12.- ?) , welche garantiert tiefer sind als die kumulierten Kursverluste (2x ca. 2%, also 4%) welche durch das "Laden" und die spätere Auflösung des AUD Kontos entstehen. Pro 1000 CHF würden dank dieser Übung jeweils rund 40.- Kursverluste entstehen. Rechne.
      Und die selben Überweisungs-Spesen berappst Du bei jedem Laden und beim Auflösen des AUD Kontos jeweils ebenfalls noch dazu.

      Für die täglichen Einkäufe DU wird alternativ einfach die bisherige Kreditkarte verwendet.
      LIFT UM FOOT - PUTTUM BACK DOWN

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Bluey ()

    • So, habe es vorhin noch bei Commonwealth probiert. Ihr ahnt es schon: sie wollen australische Telefonnummer! :thumbdown:

      Und ich komme gar nicht erst dazu, anzugeben, dass ich Touri bin.

      Ich hatte paarmal gelesen, dass es geschickter ist ein austr. Bankkonto zu haben.

      Postfinance: Ich weiss nicht, was ich da jetzt für ein Tageslimit bekommen. Aber wenn ich Auto zahlen will, möchte ich ja nicht paar Tage hintereinander zum Automaten rennen.
      Ich möchte eigentlich mit transferwise das Geld auf ein austr. Bankkonto überweisen (Tipp von Fjoergyn). Das ist wohl recht günstig, da zwar Gebühr anfällt, aber zum Tageskurs gewechselt wird.


      Ausserdem wird es jetzt auch schon knapp, bis die Kreditkarte und PIN schicken. Ich fliege in einer guten Woche.


      Aber vielen Dank!


      Beste Grüße

      Peter

    • 5 % ;( :S <X , ich will doch Geld für Auto überweisen.

      Wenn ich das richtig verstehe, fallen da tatsächlich nur die Gebühren an:

      transferwise.com

      bestesgirokonto.net/transferwise-erfahrungen/

      Hat da schon jemand Erfahrungen gemacht hier im Forum, Fjoergyn bist du hier? Kannst du uns hören? Fühle mich gerade wie bei der Kontaktaufnahme mit einem Medium! Ihr kennt doch auch noch Tischerücken? :D
    • Just by the way.....
      Weiss jemand, wieviel Transferwise für den Vorgang nimmt ? Die Webseite sagt da nix, ausser der Versicherung dass der reale Tageskurs angesetzt wird.

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Auf das Konto bekommst du scheinbar das, was auf Homepage angezeigt wird, wenn du Betrag eingibst.
      Bin ich gerade auch überfragt, wie hoch dabei die Gebühr ist. Meine nur, dass ich gelesen hätte, dass bei "kleineren" Beträgen die Gebühr geringer wäre und bei sehr grossen überproportional ansteigt. Bis man irgendwann in etwa soviel bekommt wie bei Banküberweisung. Der Bericht war aber von 2014, kann sein, dass die ihre Preispolitik inzwischen geändert haben.

      Bin bei ZKB, was wäre denn die günstigste Variante mein Geld zu transferieren (ausser in den Socken, bin eh schon so gross)?
    • Peter, die webseite fuer trafficwise ist Spam und verdiehnt nur daran, dass sie an trafficwise (und alle anderen konten die dort irgendwo erwaehnt werden!) kunden vermittelt - sie halt also gar kein interresse daran, dir das beste oder guenstigste girokonto objektiv zu empfehlen! So ziehmlich alle Geld/konto/kredit/geldtausch "vergleichsseiten" die du online findest sind nichts weiter als werbung, eben weil die geldinstitute ziehmlich hohe provisionen fuer neukunden zahlen, die sie dann natuerlich irgendwo den kunden wieder aus der tasche ziehen muessen.

      Warum nimmst du nicht die adresse deines Hotels/hostels und deinen pass, kaufst dir eine australische SIM karte vor ort und benutzt die australische nummer dann um ein Konto bei westpac (oder wer auch immer den guenstigsten kurs bietet) zu eroeffnen? Der papierkram ist in 15 minuten erledigt, und in NZ kostet eine SIM karte $5 oder so.

      Oder du fragst du in australien im hotel oder irgendwo wo du andere touristen findest, wie sie das mit dem geld tauschen machen, wieviel es sie kostet usw.
      Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.
    • tno-gws schrieb:

      Topspin schrieb:

      Just by the way.....
      Weiss jemand, wieviel Transferwise für den Vorgang nimmt ? Die Webseite sagt da nix, ausser der Versicherung dass der reale Tageskurs angesetzt wird.

      -Richard
      Auf der Webseite steht, daß der Devisenmittelkurs genommen wird, d.h. (Verkauf - Ankauf ) / 2.

      Und Kosten "ab 0.5% des überwiesenen Betrags". Bereits bei dieser Formulierung rollen sich bei mir die Fussnägel auf......

      -Richard
      Now - bring me that horizon! (Jack Sparrow)
    • Übrigens habe ich gestern mein Bankkonto eröffnet bei Westpac! :thumbsup:

      Die haben nämlich einen extra Service für Migrants. Gilt auch für Touris! Da kann man dann die Heimattelefonnummer angeben, also beispielsweise auch eine europäische.

      Hmmm, dachte ich hätte auch auf bekannteren Seiten viel Positives über Transferwise gelesen! Na gut....

      Da ich heute ein Freizügigkeitskonto (Schweiz) einrichten war, habe ich mal in meiner Filiale der ZKB nachgefragt, aber die konnten mir nicht sagen, wieviel ich in Australien für ca. 10000 SFr bekomme. Dann hatte ich heute eh schon mit einem Mitarbeiter von Westpac gechattet: der wusste es natürlich auch nicht.

      Da werde ich mich wohl mal überraschen lassen!

      Beste Grüsse
      Peter