Opale schürfen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opale schürfen

      Hallo Community,

      Ich möchte gerne im Coober Pedy oder Lightning Ridge Opale suchen/schürfen.

      Meine Fragen dazu wären:

      Kann man mit einem Work and Travel Visa einen Claim erwerben und die nötigen Schürfrechte erhalten.

      Wäre es eventuell auch möglich in der Stadt vor Ort eine Job in einer privaten Mine zu finden mit einem kleinen Anteil (Möchte so meine Reise/Lebensunterhaltskosten decken)

      Und hat jemand vielleicht sogar schon Erfahrung in dieser Hinsicht gemacht?

      Ich würde mich sehr über Antworten und Tipps freuen

      Lg
    • moin,

      opale sind rel. rar und dementsrechend schwierig zu lokalisieren.
      professionell betrieben steckst da ne gute handvoll geld rein ohne gewaehr etwas zu finden.

      ich war mal mitbesitzer eines claims an der ridge, mit anderen mitgliedern des lokalen mineralien clubs. wir haben zusammengelegt und uns entschlossen so lange zu machen bis das geld alle ist. so ist es dann freilich auch gekommen. ende geld - keine opale - uebungsabbruch.

      coober pedy eignet sich zum noodlen besser als die ridge, meiner meinung nach.
      haste eher chance ein andenken zu finden.(anstatt nach opalen zu suchen, schau erstmal an welchen haufen aboriginies rumbuddeln)

      um dich ueber wasser zu halten wuerde ich dir empfehlen n job als kellner, cleaner, irgendwas, zu finden.

      dies gesagt, probier dein gleuck! gibt genug geschichten von leuten die gleuck hatten - aber verlass dich nicht darauf. ;)

      famous last words... viel steine gabs, und wenig brot! *g


      cheers stray
      cant eat coal
      cant drink gas
    • Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass ein Miner jemanden von W&T mitnimmt.

      1. Viel zu gefählich (Unfälle mit Absturz, Einsturz und Sprengungen)
      2. Als Miner halte ich meinen Claim und meine "Erfolge" geheim.

      Allein das "Loch" bohren hat 8000 AUS$ gekostet (1989). Dann brauchst du noch einen Blower etc.
      Für Open-Mining brauchst du noch mehr Geräte (Heavy Duty).

      Freunde von mir machen das schon Jahrzehnte, tlw. ohne einen richtigen Erfolg, lt ihren Aussagen "gerade so zum Überleben" ;) .

      Wenn du ca. 50000 AUS$ zum Experimentieren hast, dann wünsch ich dir viel Spaß beim Mining.
      Noodlen würde ich nicht ohne Erlaubnis vom Owner machen.
      Sonst kann es auch schonmal vorkommen, dass man in einem DeepShaft verschwindet.
      DeepShaft.jpg
      Meine Frau sagt, ich habe zwei Macken.
      1. Ich höre nicht zu
      2. noch was anderes


      Unsere Regeln


      Ich bin für das verantwortlich was ich sage - nicht für das was Du verstehst.
    • Und du meinst, du wuerdest damit irgendwie geld machen?
      Ohne passende geraete und ausruestung, ohne kontakte vor ort, ohne erfahrung, ohne genaue geologische kentnisse der gegend, und nachdem schon zehntausende andere vor dir mit den selben luftschloessern dort waren ohne dabei reich geworden zu sein?
      Backpacker lifts in Australien :: Roadtrip Rechner - berechne kosten fuer mietwagen, benzin und unterkunft.