Campergrösse für 4?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Campergrösse für 4?

      Hallo zusammen

      Ich bin mich am schlaumachen betreffend Camper für unsere Reise Februar/ März , Start in Tasmanien und Ende in Sydney. Wir sind 2 Erwachsene und 2 Kids (dann 6 und 13 1/2), naja, der Grosse hat dann wohl Erwachsenengrösse erreicht... wir sind gern mit wenig und leichtem Gepäck naturnah unterwegs. Die Kids haben dann Schule on the Road.

      Letztes Mal (2 Erwachsene und 1 Kind 6 Jahre) hat uns der Apollo Endeavour Camper ausgereicht (umbaubare Betten, Länge Camper 4.90 m) - da waren wir in (fast) allen Klimazonen unterwegs.

      Betreffend Campergrösse für 2023 schwanke ich nun ziemlich. Einerseits soll er möglichst klein sein (Wendigkeit), andererseits sind wir eben nun zu viert und werden öfters einen Tisch brauchen auch für Schule unterwegs. Ausserdem sind wir ja doch ein paar Jährchen älter (Komfort :) ) und mein Mann mit seinen knapp 2 m soll auch bequemer schlafen können als letztes Mal (da haben wir das Bett verlängert mit einem Esky plus Auflage :) . Heute - daheim - ist das für meinen Mann kein Thema, es geht ja immer. Aber wenn man es sich schon einrichten kann... ;)

      Ich bin gedanklich bei "Wendigkeit gegen (Schlaf-)Comfort":

      Britz Discovery (oder Maui Cascade)
      + übersichtliche Länge 6.70 = Wendigkeit besser
      + gute Raumaufteilung
      + die Kids sitzen gleich hinter uns
      - der Tisch verschwindet beim Schlafen
      - Bettenlänge ist knapp (2m)

      Britz Comfort Explorer
      + die Kids haben Sitz mit Tisch vor sich
      + Tisch ist immer verfügbar
      + Bettenlänge 2.10 m
      + Innenhöhe 2.15 m
      - Länge 7.20 m

      Britz Comfort Fam Frontier
      + die Kids haben Sitz mit Tisch vor sich
      + Tisch ist immer verfügbar
      + Bettenlänge 2.10m
      + Bettenanzahl (der Tisch kann bei Bedarf noch in ein drittes Bett umgewandelt werden - würde für ein Kind absolut reichen)
      - Länge 7.20m

      Da mein Mann absoluter Apollo Anhänger ist, möchte ich mich vorbereiten und etwas dagegenhalten können, da die Modelle da bei fast gleicher Ausstattung 7.70 lang sind.
      Auf was würdet ihr gefühlsmässig setzen und warum? Oder habt ihr noch andere Ideen? Den Gedanken an einen Endeavour plus Cabins zwischendurch habe ich verwerfen, weil ich ungern vorbuchen möchte bzw. uns das dann wohl doch etwas stressig wäre ;-).

      Ich freu mich über jede Anregung und bedanke mich im voraus.
      Liebe Grüsse
      sunrise
      ____________________________________________________

      <3 no worries....

      2006 / 07 Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane - Cairns
      2015 Melbourne - Adelaide - Perth - Broome - Darwin
      2021 Coronien statt Tasmanien ||
      2023 we hope :flag 8 Wochen Downunder :flag Tasmanien und Victoria
    • hi Sunrise,

      mir hat sich der Unterschied zwischen Explorer und Frontier nie so richtig erschlossen, außer dem 3. Bett. Die ganzen Jahre davor hatten wir auch kleinere Camper und sind gut mit dem Explorer klar gekommen. Gerade auf Tasmanien kann es abends recht kühl sein, da ist man froh um Platz im Fahrzeug. Wir hatten aber auch im Südosten Anfang Februar schon kaltes Wetter mit viel Regen, da steckt man nie drin. Unter der großen Markise kann man auch bei leichtem Regen draußen sitzen, das haben wir geschätzt. Schon deshalb würde ich den Explorer buchen.

      Und last not least hat man bei 4 Personen einfach etwas mehr Platz. Wie groß ist denn der Preisunterschied ?
      Gruß
      @nna

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von @nna ()

    • hi @nna

      Danke für deine Gedanken. Betreffend Preis nehmen sich die Fahrzeige nicht viel:

      Britz Discovery 9850 Euro
      Britz Explorer 10200 Euro
      Britz Frontier 10550 Euro

      Wir sind in einer Preisklasse, in der es wohl nicht mehr darauf ankommt :S ... jetzt zahlen sich die 2 zusätzlichen Jahre Coronasparen wohl aus.
      Lg sunrise
      ____________________________________________________

      <3 no worries....

      2006 / 07 Adelaide - Melbourne - Sydney - Brisbane - Cairns
      2015 Melbourne - Adelaide - Perth - Broome - Darwin
      2021 Coronien statt Tasmanien ||
      2023 we hope :flag 8 Wochen Downunder :flag Tasmanien und Victoria
    • sunrise schrieb:

      Britz Discovery 9850 Euro
      Britz Explorer 10200 Euro
      Britz Frontier 10550 Euro
      Über 300 € für das zusätzliche Bett würde ich nicht ausgeben, da es super angenehm ist, sich morgens gleich an den Frühstückstisch setzen zu können, falls es mal draußen zu kühl ist. Ich meine sogar, wir hätten das 1. Mal statt dem Explorer einen Frontier bekommen, denn wir mussten die Matratze für dazwischen verstauen. Die nimmt natürlich auch Stauraum weg. Bei Einwegmieten muss ja alles, was dazu gehört, im Fahrzeug bleiben.

      Die Betten vom Discovery kann ich mir nicht vorstellen. Das scheint ja ziemlich eng zu sein.
      Gruß
      @nna